Seite 2 von 2
#16 RE: Was ist das für eine Yucca? von René 18.12.2016 19:57

avatar

Zitat von Vinc im Beitrag #15
... Die Fächer sind ja auf der Oberseite grasgrün, bei der Y. recurvifolia wären diese viel gräulicher.


Das ist richtig ,bei vorausgesetzt idealen Bedingungen
Mir sind die Blätter viel zu lang für eine Elephantipes

#17 RE: Was ist das für eine Yucca? von René 18.12.2016 20:06

avatar

Yucca elephantipes



#18 RE: Was ist das für eine Yucca? von Agave 18.12.2016 20:21

avatar

Zitat von RenÚ im Beitrag #16
Mir sind die Blätter viel zu lang für eine Elephantipes


Weil die zuwenig Licht bekam, das dünne Stämmchen ganz unten lässt darauf schließen..weiter oben wird dicker, weil die Bedingungen besser wurden. Wahrscheinlich stand sie dann draußen im Sommer.

#19 RE: Was ist das für eine Yucca? von René 18.12.2016 20:25

avatar

Zitat von Agave im Beitrag #18
Zitat von RenÚ im Beitrag #16
Mir sind die Blätter viel zu lang für eine Elephantipes


Weil die zuwenig Licht bekam, das dünne Stämmchen ganz unten lässt darauf schließen..weiter oben wird dicker


Das ist auch das einsigste was mich irritiert ,vieleicht doch eine Elephantipes ,allerdings ist diese für die Freilandhaltung auf Dauer nicht geeignet

#20 RE: Was ist das für eine Yucca? von Stefanie75 18.12.2016 20:44

avatar

Hallo zusammen,
vielen Dank für die herzliche Aufnahme hier und für die vielen Meinungen.
Also die Pflanze hat immer (laut des vorherigen Besitzers) draußen gestanden, nur im Winter hat er die wohl in der Garage gehabt zum Überwintern. Kann das denn solche Auswirkungen haben?
Ich meine sie stand dann ja immerhin mindestens 8-9 Monate des Jahres optimal und den Rest des Jahres suboptimal. Außerdem habe ich ja von dem Besitzer auch noch 2 Elephantipes, welche genauso gehalten wurden aber eben ganz anders aussehen. Siehe Fotos:
Naja ich werd die eh im Sommer nach draußen stellen und mal sehen, wie die sich machen. Einfach einpflanzen und dann draufankommen lassen, ob die überlebt, finde ich auch blöd. Oder ich poste nach der Sommersaison noch mal Bilder.
LG
Stefanie|addpics|chw-4-7d99.jpg-invaddpicsinvv,chw-5-502b.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

#21 RE: Was ist das für eine Yucca? von Vinc 18.12.2016 21:14

avatar

Phu, je länger ich mir die Palme von Stefanie ansehe, desto unsicherer bin ich mir, dass es eine Y. elephantibes ist und nicht doch Y. recurvifolia. Die engen Internodien und der Stamm sprechen für. Y. recurvifolia, aber die Blattfarbe ist so grasgrün im Zentrum, das lässt mich dann doch zweifeln. Aber vielleicht sieht genau so eine Y. recurvifolia aus, welche im Zimmer gehalten wird, wo sie sich nämlich ganz und gar nicht wohlfühlt :).

#22 RE: Was ist das für eine Yucca? von Agave 18.12.2016 21:39

avatar

Eine Yucca recurvifolia hat unter dem Blattschopf eine völlig andere Blattanordnung und Struktur. Hier auf dem Bild - wie bei allen Yucca recurvifolia gut sichtbar.



Und wenn man das erste Bild der Posterin mit Rene seiner vergleicht, ist das so wie bei seiner yucca elephantipes. Ich bleibe bei yucca elephantipes

#23 RE: Was ist das für eine Yucca? von René 18.12.2016 21:56

avatar

So sei es dann Agave
Schöne Yucca auf dem Bild ,steckt viel Gloriosa mit drin ,daher auch die Blattordnung

#24 RE: Was ist das für eine Yucca? von René 18.12.2016 22:02

avatar

Zitat von Vinc im Beitrag #21
Phu, je länger ich mir die Palme von Stefanie ansehe, desto unsicherer bin ich mir, dass es eine Y. elephantibes ist und nicht doch Y. recurvifolia. Die engen Internodien und der Stamm sprechen für. Y. recurvifolia, aber die Blattfarbe ist so grasgrün im Zentrum, das lässt mich dann doch zweifeln. Aber vielleicht sieht genau so eine Y. recurvifolia aus, welche im Zimmer gehalten wird, wo sie sich nämlich ganz und gar nicht wohlfühlt :).


Lach Vinc ,mir geht es genau wie Dir ,halt nur umgekehrt
Mann es ist aber auch sehr schwer an Hand der Bilder
Die zuletzt gezeigten Bilder von Stefanie sind eindeutig Y.elephantipes

#25 RE: Was ist das für eine Yucca? von Vinc 18.12.2016 22:07

avatar

Hallo René, ja die beiden letzten Bilder sind ohne Zweifel Y. elephantibes :). Ich denke auch, dass es wahrscheinlich ein Einfaches wäre, die Palme in Natura zu bestimmen, aber das Foto ist verwirrend. Hier mal ein Foto einer meiner schattig wachsenden Y. recurvifolias, hat schon was von derjenigen von Stefanie, oder? |addpics|cic-1-f10a.jpg|/addpics|

#26 RE: Was ist das für eine Yucca? von René 18.12.2016 22:15

avatar

Hallo Vincent

Ja absolut ,das meinte ich vorhin
Vieleicht zeigt die Stefanie uns noch ein paar andere Aufnahmen ,aber in Natura kann man das wirklich besser identifizieren

#27 RE: Was ist das für eine Yucca? von Stefanie75 18.12.2016 22:21

avatar

Hallo,
also in Natura ist die Farbe deutlich dunkelgrün bis ins gräuliche gehend. Ich denke das Foto ist überbelichtet. Ich finde sie sieht genauso aus wie die von Vinc. Ich mache mal die nächsten Tage ein Foto draußen bei Tageslicht ohne Blitz. Dann finden wir vielleicht eine endgültige Einstufung. Vielen Dank bis dahin.
Stefanie

#28 RE: Was ist das für eine Yucca? von Agave 18.12.2016 22:30

avatar

Zitat von Vinc im Beitrag #25
Hier mal ein Foto einer meiner schattig wachsenden Y. recurvifolias, hat schon was von derjenigen von Stefanie, oder?


Ihr dürft euch nicht nach dem Schopf richten, schaut euch die Anordnung der Blätter unter dem Schopf an, dann ist es doch klar.

#29 RE: Was ist das für eine Yucca? von Stefanie75 21.12.2016 15:21

avatar

Hallo Leute!
Habe gerade noch ein wenig wegen meiner Yucca recherchiert. Auf der empfohlenen Seite Gartenyucca von Thomas Boeuf habe ich gelesen, dass hauptsächlich buschbildene Arten und einige wenige stammbildene Arten wie recurvifolia, gloriosa und aloifolia diese 2-3 cm dicken Rhizome bildet. Elephantipes hat diese hingegen in der Regel nicht.
Beim Umpflanzen meiner Yucca ohne Namen sind mir an der Seite zwei dieser dicken Rhizome abgebrochen. Diese habe ich wieder eingepflanzt, in der Hoffnung, dass sie wieder austreiben.
Wäre damit nicht bewiesen, dass es sich hier nicht um Elephantipes handelt? Korrigiert mich, wenn ich hier falsch liege. Könnte es dann nicht doch eher eine Recurvifolia sein. @ Agave was meinst denn du? Oder kann eine Elephantipes auch so dicke Rhizome ausbilden?
Vielen Dank für eure Antworten.
LG Stefanie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen