Seite 6 von 17
#76 RE: Bismarckia nobilis von Torsten H. 19.05.2017 23:03

avatar

Bei euren Pflanzen wäre ein Verlust bzw. ein Schaden durch Sonnenbrand wesentlich schmerzlicher da sie im Vergleich zu meinem Winzling schon nach einer Palme aussehen.
Ich probiere das mal so und hoffe dass es nicht so oft vorkommt dass ich den Topf umher trage.Vorgesehen ist dann draußen auch ein Platz an der Hauswand wovon sie bei kälteren Nächten sicher auch profitiert.

Gruß Torsten

#77 RE: Bismarckia nobilis von Horst Harsum 20.05.2017 19:01

avatar

Hallo, liebe Bismarkia-Enthusiasten,
bei meinem Besuch im Palmetum auf Teneriffa musste ich sehr an Euch denken.
Eines vorweg: ich liebe diese Palme. Wow! Diese Farbe, Wiederstandskraft. Einfach umwerfend!

Da ich regelmäßig die letzten Jahre im Palmetum war, konnte ich die Entwicklung einiger Exemplare miterleben und der Größenzuwachs hat mich sehr erstaunt (die fühlen sich auf den Kanaren anscheinend sehr wohl):

Diese kenne ich seit ca. fünf Jahren.



Als ich sie das erste mal sah, hatte sie ungefähr diese Größe.



Wenn diese Wahnsinns-Palmen nicht derart groß wären, wollte ich bestimmt eine im Wohnzimmer haben.
Im Palmetum keimen die Samen übrigens unter den Bismarkien in großer Zahl -scheint einfach zugehen. Es ist alles sehr verlockend 😉 Mal sehen, wie lange ich die Finger davon lassen kann...

#78 RE: Bismarckia nobilis von Agave 20.05.2017 20:24

avatar

Zitat von pheno im Beitrag #75
Ich finde die Bissi im Wohnzimmer auch sehr schön, Nachteil ist leider die Farbe der Wedel, die von silber immer mehr ins Grüne umschlagen.


Hallo,
ich bin auch ein absoluter Fan dieser Palme....meine Lieblingspalme überhaut. Wenn Eddy aus Thailand seine Bissy Bilder zeigt, doch wirklich echt der Hammer, da geht einem das Herz auf und wenn man diese Palme einmal live erlebt hat und Horst nun hier auf den Bildern aus Teneriffa, das Palmetum auch kenne, mich hier nochmal einmischen muss. Also, die Grazie, die Schönheit, die Farbe nur in Natura live zu erreichen geht. Unsere Temperaturen und viel zu wenige Sonnenstunden, haben mich die letzten Jahre davon abgehalten, eine anzuschaffen, im Zimmer!! - weil sie hier eh irgendwann nur "dahin vegetieren" ---> sehr ärmlich und unter sehr schlechten Bedingungen leben würde und nie richtig in "leben" kommen würde, hab ich die Finger von gelassen.

LG

#79 RE: Bismarckia nobilis von pheno 20.05.2017 21:57

avatar

Hallo Horst,

unter den hiesigen Bedingungen im Topf wachsen Bismarckia nicht schnell.
Also das wäre kein Grund auf eine zu verzichten.

Hallo Agave,
Bin teile deine Meinung nicht, dann dürfte ich in Deutschland keine einzige Palme oder andere Exoten halten.
Die Bissi hat einfach nen schlechten Ruf als Zicke, stimmt aber nicht. Biete ihr gute Bedingungen und du hast ne dankbare Palme.

Carsten

#80 RE: Bismarckia nobilis von Agave 20.05.2017 22:32

avatar

Zitat von pheno im Beitrag #79
Hallo Agave,
Bin teile deine Meinung nicht, dann dürfte ich in Deutschland keine einzige Palme oder andere Exoten halten.
Die Bissi hat einfach nen schlechten Ruf als Zicke, stimmt aber nicht. Biete ihr gute Bedingungen und du hast ne dankbare Palme.



Hi Carsten,
warum verdreht man hier immer gern das Wort?...ich schreibe nirgends, das man die Palme nicht halten soll. Ich schreibe ausschließlich meine Erfahrung und Empfindung, wie es ist, wenn man die Palme mal live und in Natura gesehen hat. Einzelerlebnis! Trachy, Butia, Jub und andere...sind Palmen in Deutschland auch machbar und sogar mit top Ergebnissen, die auch unter unseren "Voraussetzungen" bei guter Pflege, Winterschutz ihre VOLLE Schönheit auch hier entfalten können definitiv. Bei der Bissy wird´s nicht gelingen, weder im Zimmer noch frei IHRE Schönheit zu zeigen. Dankbar?...ob das so ist wenn sie vergrünt,sei dahingestellt.

#81 RE: Bismarckia nobilis von pheno 21.05.2017 09:30

avatar

Hallo @Agave,

Ich verdrehe hier niemandem das Wort im Mund, noch greife ich jemanden persönlich an.
Ich habe nur geschrieben das ich deine Meinung nicht teile!

Selbstverständlich sieht eine Bissi im natürlichen Habitat anders aus trotzdem ist es bei guten Bedingungen möglich ein Bissi in Deutschland zu halten, ohne das sie vor sich hinvegetiert.
Alle eingedeutschten Pflanzen unterscheiden sich in irgendeiner Form.

Liebe Grüße
Carsten

#82 RE: Bismarckia nobilis von Phoenix 21.05.2017 15:43

avatar

Hallo Leute,

also ich kann mich da nur @pheno anschliessen, dass die Bismarckia überhaupt nicht zickig und gut zu halten ist. Meine steht im Wintergarten an der meist offenen Tür und da wirds nachts schon auch mal unter 10°C frisch. Wenns dann richtig heiß wird (so meistens Mitte Juni bis Mitte September) zieht sie dann ein paar Meter weiter auf die Terrasse. Sie schiebt fleissig neue Fächer und säuft wie ein Loch.

Viele Grüße Manne|addpics|d60-1s-7493.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

#83 RE: Bismarckia nobilis von pheno 21.05.2017 16:17

avatar

Tolles Pflänzchen Manne! @Phoenix

Ihr sieht man den Uv Mangel nicht an.

Hab übrigens noch immer keine Flaschenpalme, dafür wächst allerdings die Spindelpalme wie verrückt, freut sich schon auf die Outdoorsaison.

Ist die Flaschenpalme auch so schnell?

Grüße Carsten

#84 RE: Bismarckia nobilis von Phoenix 21.05.2017 17:44

avatar

Hi Carsten,

dadurch, dass sie an der offenen Türe steht, bekommt sie direktes Sonnenlicht (wenn auch nicht lange) ab und das scheint ihr zu gefallen. Drum bleibt auch die Farbe schön erhalten und vergrünt nicht.
Flaschenpalme habe ich (noch) keine, die wo du meinst ist eine Archontophoenix Cunninghamiana, schaut fast genauso aus wie eine Hyophorbe. Super Palmen, man muß nur aufpassen wegen Sonnenbrandgefahr. Schaut richtig tropisch aus und soll bis -3°C vertragen. Also -1°C hat sie bei mir ohne Schäden überstanden. Kriegst du günstig in deiner niederländischen Nachbarschaft. Meine hatte ich mal als Zufall bei einem Ausflug in einer Gärtnerei am Ammersee entdeckt und hat damals 28 € gekostet. Da konnte ich natürlich nicht wiederstehen.

Viele Grüße Manne|addpics|d60-1t-b130.jpg|/addpics|

#85 RE: Bismarckia nobilis von Agave 21.05.2017 20:31

avatar

Zitat von Phoenix im Beitrag #82
also ich kann mich da nur @pheno anschliessen, dass die Bismarckia überhaupt nicht zickig und gut zu halten ist.


Na ich gönne euch doch Freude für den Moment_Zustand jetzt, wie sagt Horst...liebe Bismarkia-Enthusiasten ...gönne Euch euren Enthusiasmus! Ich werde sicher hin und wieder nachfragen ein Update eurer Palmen hier einfordern, Eddy tut dies auch regelmäßig ...und hoffe wir bekommen dann auch Bilder geliefert von euch, die das Gegenteil von meinem Geschwafel bezeugen... unter europäischen Bedingungen...Ob im Zimmer oder frei Natura.

LG

#86 RE: Bismarckia nobilis von Jubi 21.05.2017 21:17

avatar

So macht jeder eben seine Erfahrung und hat eine eigene Meinung und Sicht der Dinge.
Mir persönlich gefällt diese Palme auch sehr und durfte sie auch live in Thailand vielerorts sehen. Wir hatten zum Beispiel sie links und rechts vor dem Hoteleingang stehen. Ich glaube, es hieß Hotel Rawai Palm Beach. War ein klasse Urlaub .
Wenn ich mich richtig entsinne,hatte Claus sie auch mal im Garten stehen. Sie baute von Jahr zu Jahr ab und die Regenerationszeit über das Jahr gesehen, reichte nicht aus. Eine Bismarckia in Kübelhaltung, die Hausnah in voller Sonne den Sommer über verbringt kann da ganz anders damit umgehen und wenn es zu kalt wird nimmt man sie einfach rein.
Und wer weiß, vielleicht schaffe ich mir auch mal eine an .
Gruß Jubi

#87 RE: Bismarckia nobilis von pheno 22.05.2017 20:49

avatar

Irgendwie hab ich's heute in den Kopf gekriegt und meine "Kleine" doch wieder in den Garten geschleppt, muss sie ja eh umtopfen...

Steht jetzt erst mal ein paar Wochen im Schatten, sicher ist sicher.



Man sieht ihr deutlich den Uv Mangel an, jetzt heißt es an Sonne gewöhnen.

LG Carsten

#88 RE: Bismarckia nobilis von Stephan_M 22.05.2017 22:05

avatar

Nabend Freunde,

bei meiner Neuerwerbung kann man auch bei einer Blitzlichtaufnahme gut sehen, dass die jüngsten Blätter zunehmend die weiße Wachsschicht ausbilden. Scheint also genug Licht zu sein. Die leichte Rotfärbung würde ich als noch ungefährliche Vorstufen eines Sonnenbrandes einstufen. Sollte sich wieder zurück bilden...

In 5 Monaten aber bislang nur knapp 1,5 neue Fächer (noch nicht entfaltet!). Also langsam ist sie schon!



Grüße

Stephan

#89 RE: Bismarckia nobilis von pheno 23.05.2017 08:38

avatar

@Stephan_M,

diese leichten Rotfärbungen sind meines Erachtens völlig normal, hat meine den ganzen Sommer über. Sonnenbrand ist das nicht.
Das verliert sich erst wenn die ins Haus kommt.

Gruß

Carsten

#90 RE: Bismarckia nobilis von Stephan_M 23.05.2017 10:00

avatar

Moin @pheno ,

in den Foren kann man oft lesen, dass diese Rotfärbung eine kälte- und feuchtigkeitsbedingte Streßreaktion sei.

Ich denke jedoch, dass es sich um eine Kombination aus Kälte und hoher Sonneneinstrahlung handelt. Hier ist das beim

Getreide

gut erklärt.

Anthocyane sind Pflanzenfarbstoffe, welche die Bissy bildet, wenn die Chlorophyll- und Wachsproduktion noch nicht eingesetzt hat. Im Grunde ist es ein Schutzmechanismus vor zu hoher UV-Strahlung. Bei Wikipedia ist nachzulesen, dass der Farbstoff die Aufgabe hat, das kurzwellige UV-Licht der Sonne zu absorbieren und die Strahlungsenergie als Wärme an die Pflanze abzugeben. So wird eine Schädigung der Proteine in der Zelle und der DNA in den Zellkernen verhindert. Wenn die Chlorophyll- und Wachsproduktion ausreicht, wird die Produktion der Anthocyanfarbstoffe wieder zurück gefahren und die Farbstoffe bauen sich wieder ab.

Wikipedia

Grüße

Stephan

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen