Seite 1 von 12
#1 welche Palmen zieht ihr selber heran? was habt ihr so in eurem Palmenkindergarten? von cranberry72 07.12.2016 17:23

hallo,

da jetzt die Tage kühler und dunkler werden, wendet man sich eher den In-Haus Aktivitäten zu. Da hätte es mich interessiert, welche Palmen ihr so selber zum keimen bringt oder als kleine Keimlinge zum wachsen bringt? Auch eure Beweggründe fande ich spannend.
Wie sind so eure Erfolgserlebnisse? Tiefschläge? Beobachtungen?

Ich bin durch euch auf die Idee gekommen, Palmen mal selber aus Samen zu ziehen und ich finde es überaus spannend.

Mich interessiert, wie schnell sie wachsen, wie schnell sie keimen, unter welchen Temperaturen sie besser keimen und ob z.B. Auxine bei der Keimung, der Wurzelbildung und später beim Wachstum was bringen. Hierzu lasse ich kleine Testreihen laufen.

spiele jetzt mit dem Gedanken, mal butia x jubaea und syagrus x jubaea Samen zum keimen zu bringen.

wie sieht es bei euch aus?

lg Silvia

#2 RE: welche Palmen zieht ihr selber heran? was habt ihr so in eurem Palmenkindergarten? von pheno 07.12.2016 18:59

avatar

Hi Sylvia,

ich versuche mich an Palmen die entweder im Handel teuer, oder kaum zu bekommen sind.

Im Moment im Kindergarten oder Keimbeutel:
Bismarckia Nobilis
Jubea Chilensis
Waggie
blaue Lanthania
Flaschenpalme
Siegelwachspalme
Kubanische Königspalme
Buripalme

Mehr Platz habe ich gerade nicht, daher vorerst Zwangspause.
Generell finde ichs total spannend.


Grüße Carsten

#3 RE: welche Palmen zieht ihr selber heran? was habt ihr so in eurem Palmenkindergarten? von Jubi 07.12.2016 21:20

avatar

Hi Silvia
Schön das du dieses Thema eröffnet hast, bist mir praktisch zuvor gekommen und ich wollte nicht erst danach suchen.
Mein Kollege ist diesen Montag aus der Dom Republik zurück gekommen und hat mir Palmensamen mitgebracht. Ich habe mir extra Fotos mit meinem Handy auf Arbeit gemacht. Da mein Kollege nicht so richtig sich mit Palmen auskennt, konnte er auch nicht sagen um welche Palmen es sich handelt. Er hat dazu mal ein Foto von den Palmen aus seiner Hotelanlage gemacht. Jetzt meine Frage in die Runde, um welche Palme könnte es sich hier handeln? 10 Samen habe ich schon quellen lassen und stecken seit heute im Keimbeutel. Keimtemperatur 30-35°C in Kokoshumus auf der Heizung. Meine Vermutung war entweder Weihnachspalme (Veitchia merillii) oder eher die Feuerpalme (Archontophoenix alexandrae), kann natürlich auch was anderes sein. Die Samen mit Fruchtfleisch sind etwas größer als 1 cm. Aber schaut selbst.






Hi @pheno
Ich habe zur Zeit auch Samen von einer Flaschenpalme am Start. Hat bei dir die Flaschenpalme schon gekeimt, wenn ja, wie lange musstest du warten? In dieser Beziehung bin ich ungeduldig.
Ansonsten habe ich noch Zwerg Palmen im Keimbeutel. Im Kindergarten sind Washingtoner Palmen 5 Stück draußen im Palmenschutz und 3 Stück im Haus. Wollte nur ausprobieren wie unterschiedlich sie sich über den Winter entwickeln. Im Palmenschutz müssen sie um die -2°C aushalten.
Gruß Jubi

#4 RE: welche Palmen zieht ihr selber heran? was habt ihr so in eurem Palmenkindergarten? von Vinc 07.12.2016 21:31

avatar

Hallo Jubi,

bei deinen Samen könnte es sich um eine Roystonea-Art (R. regia oder R. oleracea) handeln. Ist auf dem Foto auch im Hintergrund ersichtlich. Keimung sollte recht zügig von statten gehen, sofern die Samen frisch genug sind.

Viel Glück!

Liebe Grüsse,
Vincent

#5 RE: welche Palmen zieht ihr selber heran? was habt ihr so in eurem Palmenkindergarten? von pheno 08.12.2016 06:11

avatar

Hi @Jubi,

die Flaschenpalmensamen sind jetzt gute 4 Wochen im Keimbeutel, bisher nichts.
Bei mir liegen sie auch bei ca. 30-35 Grad.
Lediglich die Lathania Loddigesii aus der selben Lieferung sind teils schon gekeimt.

Grüße

Carsten

#6 RE: welche Palmen zieht ihr selber heran? was habt ihr so in eurem Palmenkindergarten? von Flo 08.12.2016 07:57

avatar

Hallo zusammen
Ich mache das auch vorrangig bei seltenen und teuren Arten, oder bei Samen, die ich selber gesammelt habe. Ich habe schon vieles probiert, mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Im Moment sind gerade Ceroxylon parvifrons und Hemithrinax ekmaniana am keimen.

#7 RE: welche Palmen zieht ihr selber heran? was habt ihr so in eurem Palmenkindergarten? von Jubi 08.12.2016 10:33

avatar

Hi @Flo
Respekt, habe gerade nachgeschaut um was für Schätze es sich bei dir handelt. Bei der ersten kannst du dir irgendwann mal deine Kerzen selber machen, wird aber sehr hoch und bei deiner zweiten weiß Google nicht viel dazu, weil sehr selten. Die Goldene Wachspalme kommt sogar mit leichten Frost aus. Mich würde mal interessieren ob die Hemithrinax Frost ab kann. Wünsche dir auf jeden Fall viel Glück dabei und vielleicht hast du ja nach dem erfolgreichen keimen eine über . Interesse wäre da!
Gruß Jubi

#8 RE: welche Palmen zieht ihr selber heran? was habt ihr so in eurem Palmenkindergarten? von Vinc 08.12.2016 11:14

avatar

Während ich früher noch verschiedenste tropische Palmenarten aus Samen gezogen habe (als ich zwischen 13 und 18 Jahre alt war, habe ich mir auf Weihnachten jeweils eine Palmensamenbestellung bei RPS gewünscht), konzentriere ich mich mittlerweile nur noch auf seltene Arten aus warm temperierten und subtropischen Regionen. Ausser ich finde auf einer Reise eine interessante tropische Art mit Samenbehang, dann wandert natürlich auch der ein oder andere in meine Tasche :P. Ich weiss halt einfach nicht, wo ich die tropischen Arten unterbringen sollte und vor allem habe ich auch gemerkt, dass viele davon völlig ungeeignet sind als Zimmerpflanzen und auf kurz oder lang den Schirm zu machen (ausser man ist bereit einen immenen Pflegeaufwand zu betreiben).
Vor allem Arten, welche als Pflanzen sehr teuer sind oder gar noch nicht angeboten werden, ziehe ich aus Samen. Bei Arten, von welchen es günstig Jungpflanzen zu erwerben gibt, mache ich mir die Mühe der Aussaat nicht mehr (z.B. Washingtonia etc.).

Zur Zeit liegen bei mir in Beuteln und teilweise schon gekeimt Phoenix andamensis, Sabal bermudana, Livistona alfredii, Livistona victoriae, Sabal sp. Floppy leaf und viele seltene Butia-Arten und -Hybriden, wobei letztere beiden schon seit zwei Jahren da liegen und sich nur ab und zu etwas tut.

Liebe Grüsse,
Vincent

#9 RE: welche Palmen zieht ihr selber heran? was habt ihr so in eurem Palmenkindergarten? von Torsten H. 08.12.2016 12:21

avatar

In meiner Keimbox liegen Samen von André PM die er aus Kuba hat.
Dictyosperma album conjugatum,seit ziemlich genau 4Wo liegen die da aber getan hat sich noch nichts.

LG
Torsten

#10 RE: welche Palmen zieht ihr selber heran? was habt ihr so in eurem Palmenkindergarten? von dintel 08.12.2016 13:10

avatar

Hallo Vincent,
ich war mal auf deiner Webseite und habe mit das Video der NZZ angeschaut. Echt Klasse, ich bin total beeindruckt.
Gruß Reiner

#11 RE: welche Palmen zieht ihr selber heran? was habt ihr so in eurem Palmenkindergarten? von Olli 08.12.2016 15:15

avatar

Hallo Reiner,

ich finde die Seite von Vinc auch klasse.
Da kamen wohl Interesse und ein geeignetes Experimentierumfeld zusammen.

Zum Thema:
Das mit den Allerweltspalmen stimmt einerseits. Da lohnt die eigene Anzucht kaum. Aber wenn man sie als Urlaubserinnerung mitbringt ist das schon wieder ein anderer Hintergrund.
Alleine aus Platzmangel (für die späteren Pflanzen) habe ich nicht viele Palmensamen am Start. Aktuell keimen ein paar Samen von getrockneten Biodatteln ;-)

Grüße

Olli

#12 RE: welche Palmen zieht ihr selber heran? was habt ihr so in eurem Palmenkindergarten? von Flo 08.12.2016 15:52

avatar

Hallo Jubi
Ich wusste gar nicht, wie diese Ceroxylon auf deutsch heisst und ehrlich gesagt, finde ich es einfacher die lateinschen Namen zu benutzen (weil eindeutig). Ceroxylon sind schon speziell. Ich mag ihr Aussehen sehr mit den oft weissen, säulenartigen Stämmen. Alle vertragen etwas Frost, aber eben nur etwas. Sie kommen alle aus Äquatornähe und wachsen dort bis sehr hoch hinauf (weswegen sie eben ein bisschen Frost vertragen). Sie mögen es ganzjährig gleichmässig, nicht zu heiss und nicht zu kalt. In den USA haben sie deswegen den Ruf, schwierig zu sein. C. quindiuense ist übrigens die höchste Palme der Welt mit bis zu 60m.
Ich bin einfach dabei, zu testen, welche Arten sich für die Kübelhaltung bei uns eignen, denn 'nicht zu heiss' können wir ihnen im Sommer meistens bieten:-).
Soweit habe ich ein paar C. ventricosum und eine C. amazonicum, die sich ganz gut schlagen. C. quindiuense und alpinum sind mir leider abgeserbelt.

Und die Hemithrinax stammt aus Kuba und ist tatsächlich eine sehr seltene Palme. Sie wächst sogar unter idealen Bedingungen extem langsam. Samen sind äusserst selten im Handel. Sie hat sehr kurze Blattstiele und sieht oft aus, wie eine perfekte Kugel, weswegen ich sie so mag. Allerdings ist es höchst zweifelhaft, dass ich das jemals erleben werde. Aber wenn ich es nicht versuche, werde ich es nie erfahren. Hier gibt es ein paar Bilder: http://www.palmpedia.net/wiki/Hemithrinax_ekmaniana
LG Flo

#13 RE: welche Palmen zieht ihr selber heran? was habt ihr so in eurem Palmenkindergarten? von Jubi 08.12.2016 16:16

avatar

Hi Flo
Wenn du sechs Jahre Zeit hast, kannst du durchaus es erleben, wie sie anfängt einen Stamm zu bilden.
Gruß Jubi

#14 RE: welche Palmen zieht ihr selber heran? was habt ihr so in eurem Palmenkindergarten? von cranberry72 08.12.2016 22:33

Wow da habt ihr eine schöne Sammlung! Ich habe im Palmenkindergarten etliche Exoten, aber die habe ich alle Als Babies gekauft. Selbst gezogene sind bis jetzt nur Braheas super Silver und b. Nitida. Da habe ich auch noch etliche im keimbeutel. Keimen bis jetzt sehr gut

Dank euch kriege ich immer mehr neue Ideen.

Trachy und co bringe ich nur zum Keimen, um sie später an nette Nachbarn. Die mir auch immer Samen geben, zu verschenken.

LG Silvia

#15 RE: welche Palmen zieht ihr selber heran? was habt ihr so in eurem Palmenkindergarten? von Flo 08.12.2016 22:48

avatar

Hallo Jubi. Naja, 6 Jahre halte ich für sehr, sehr optimistisch, aber wir werden sehen:-).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen