Seite 3 von 4
#31 RE: exotisch anmutender Besuch von KleinerSkink 08.01.2018 09:52

avatar

Bei uns rangiert der Buntspecht auf Platz 17 der häufigsten Vögel (aktueller Stand der noch laufenden Zählung). Siehe hier

Vielleicht nimmt ja der eine oder andere von euch noch an der Zählung teil. Einen Specht habe ich zwar nicht gehabt, aber dafür einen Eisvogel, den ich bis dato nur direkt am See gesehen hatte, der etwa 200m Luftlinie entfernt ist. Mir soll's recht sein, vermehren sich die Goldfische doch ohnehin schon wie die Pest (kostenlos abzugeben, falls jemand Interesse hat) und das trotz Orfen und Sonnenbarschen im Teich.

#32 RE: exotisch anmutender Besuch von Mikkel 08.01.2018 11:52

Zitat von Torsten H. im Beitrag #26
Bei meinem Schwager hier in Hildburghausen war die Tage diese hier am Briefkasten


Hat jemand ne Ahnung was das für eine Art ist,hab ich hier noch nie gesehen.


Auf Molch würde ich eher nicht tippen, Molche klettern eher nicht an Senkrechten herum, oder? Hast Du Dir schon mal Geckos angesehen? Frag sich nur wo der dann herkommen soll...

#33 RE: exotisch anmutender Besuch von KleinerSkink 08.01.2018 11:57

avatar

Das ist defnitiv ein Bergmolchweibchen, was es da macht kann ich dir aber auch nicht sagen.

#34 RE: exotisch anmutender Besuch von Mikkel 08.01.2018 21:23

Du hast Recht, eher Molch, es sieht nicht wirklich nach Gecko aus, nur wundert es mich das Molche an Senkrechten klettern. Ich verbinde mit denn eher tapsig und bodenständig...

#35 RE: exotisch anmutender Besuch von KleinerSkink 08.01.2018 21:34

avatar

Gerade dort... und mitte September gehen die doch auch noch nicht in Winterruhe, so dass er evtl auf der Suche nach einem Quartier war? Bin aber kein Amphibienprofi, Reptilien sind eher mein Fachbereich (siehe Nick)

#36 RE: exotisch anmutender Besuch von Flora1957 08.01.2018 21:54

Das ist m. E. sicher ein Molch, wobei ich es eher von einem Teichmolch als einem Bergmolch ausgehen würde.

#37 RE: exotisch anmutender Besuch von Flora1957 09.01.2018 20:43

(Teich-?) Molche in meinem Garten.

#38 RE: exotisch anmutender Besuch von Aramis 09.01.2018 22:16

avatar

Was bei dir alles rumläuft?! Bei mir kann ich so viel Wildbienennester und Nisthilfen aufhängen, ich glaube mein Angebot ist erbärmlich im Vergleich zur angrenzenden Wildnis ;) nur den Blindschleichen scheint es zu gefallen...

#39 RE: exotisch anmutender Besuch von KleinerSkink 09.01.2018 22:44

avatar

Nummer 2 dürfte zu 95% ein Teichmolch sein, die anderen beiden könnten auch Kammmolche sein, da ist der Kopf nicht scharf genug, um das genau festzustellen, Teichmolche haben drei parallele Furchen auf der Schnauze, das haben andere heimische Molche nicht.

#40 RE: exotisch anmutender Besuch von Flora1957 10.01.2018 06:21

Hallo Aramis,
ist schon geil, ne? Und dies knapp 400 m von der Fußgängerzone entfernt.Sei froh über die Blindschleichen, die hätte ich auch gern (siehe auch mein erstes Bild der zweiten Bilderfolge über meinen ''Garten in Oldenburg''), dann hätte ich kein Schneckenproblem mehr, da deren Nahrung überwiegend aus Schnecken besteht.

Hallo Kleiner Skink,
hatte mal 'nen Mitarbeiter von NABU gefragt, der mir sagte, daß daß ein Teichmolch sei (1. Bild). So richtig überzeugend kam die Antwort aber nicht rüber.

#41 RE: exotisch anmutender Besuch von Flo 10.01.2018 10:06

avatar

Zitat von KleinerSkink im Beitrag #31
Bei uns rangiert der Buntspecht auf Platz 17 der häufigsten Vögel (aktueller Stand der noch laufenden Zählung). Siehe hier

Vielleicht nimmt ja der eine oder andere von euch noch an der Zählung teil. Einen Specht habe ich zwar nicht gehabt, aber dafür einen Eisvogel, den ich bis dato nur direkt am See gesehen hatte, der etwa 200m Luftlinie entfernt ist. Mir soll's recht sein, vermehren sich die Goldfische doch ohnehin schon wie die Pest (kostenlos abzugeben, falls jemand Interesse hat) und das trotz Orfen und Sonnenbarschen im Teich.

Bei uns sind Buntspechte auch häufig, aber sehen tue ich trotzdem fast nie einen, deswegen:-).
LG Flo

#42 RE: exotisch anmutender Besuch von KleinerSkink 10.01.2018 14:38

avatar

@Flora1957 Kann er ja durchaus Recht mit haben. Also bei 2 bin ich mir sehr sicher, die drei Furchen erkennen zu können, bei den anderen beiden sieht man den Kopf leider nicht gut genug. Sofern sie welche hatten, waren es auch Teichmolche, ohne eben Kammmolch, aber so ist das zumindest auf zwei der 8 in Deutschland vorkommenden Schwanzlurche eingegrenzt.
Wobei ich zugeben muss in freier Wildbahn noch nichts anderes als Teichmolch, Bergmolch und einen toten Feuersalamander gesehen zu haben... Naja, wer schon Schnepfen im Garten hat, hat ja eventuell auch Kammmolche

@Flo Dieses Jahr komme ich in der Summe auf keine 10 Sichtungen. Da sehe ich hier häufiger Storche, Kraniche und sonstige Vögel, die angeblich viel seltener sind. Freue mich immer über die Rückkehr der Mauersegler und Schwalben, wobei letztere nicht mehr bei uns brüten, da muss man zwei Häuserreihen weiter laufen...

#43 RE: exotisch anmutender Besuch von Flora1957 10.01.2018 14:50

Hallo kleiner Skink,

hatte letztes Jahr ein Buntspechtpaar in unserem Garten - leider keine Jungen.

#44 RE: exotisch anmutender Besuch von Flo 11.01.2018 14:25

avatar

@KleinerSkink bei uns in einem alten Stadtor gibt es sogar Alpensegler. Die sind ja anscheinend auch recht selten, aber sogar die sehe ich mehr als Spechte:-).

#45 RE: exotisch anmutender Besuch von KleinerSkink 11.01.2018 15:18

avatar

Die höchste Erhebung bei uns ist mit 146 m ü. NN der Waldbeerenberg in der Hohen Mark, der niedrigste Punkt ist das Lippetal im Ortsteil Hamm-Bossendorf (nicht mit Hamm zu verwechseln, „Ham“ ist ein alter regionaler Begriff für ein Flurstück, wenn ich das richtig in Erinnerung habe oder was das Wick?!) mit 34 m ü. NN, da wird das bei uns im Münsterland mit dem Alpensegler so schnell wohl nichts...

Gruß

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen