Seite 2 von 2
#16 RE: Agave americana variegata - hat sie eine Chance zu überleben? von Jubi 21.12.2016 22:55

avatar

Hi @Stephan_M
Herzliches Beileid.
Ich habe zu Testzwecken auch eine im Topf mit im Palmenschutz stehen. Musste bisher nur um die -1,5°C aushalten. Die stand diesen Herbst am Straßenrand und ich hatte Erbarmen mit ihr. Mal schauen wie sie sich bisher gemacht hat, werde in den nächsten Tagen den Schutz wieder öffnen und nachschauen.
Gruß Jubi

#17 RE: Agave americana variegata - hat sie eine Chance zu überleben? von René 22.12.2016 20:34

avatar

Hallo Stephan

Sehr schade um die sc<höne Pflanze ,aber überrascht bin ich jetzt nicht

#18 RE: Agave americana variegata - hat sie eine Chance zu überleben? von greenthumb 26.12.2016 07:19

avatar

Hallo Stephan,

es gibt aber ja noch einige andere schöne Agaven, die du auspflanzen kannst, auch groß werden und mit winterlicher Feuchte und Frost bedeutend besser zurecht kommen.
Teilweise sogar auch Panaschierte, wobei da noch mehr getestet werden muss.

Aber schön, dass du uns an deinem Versuch hast teilhaben lassen. Schade ums Ergebnis, aber Alternative dauerhaft Topf wäre jetzt auch nicht meins gewesen.

Viele Grüße

Andreas

#19 RE: Agave americana variegata - hat sie eine Chance zu überleben? von Stefan86 27.12.2016 16:04

avatar

Meine Agave Americana schaffte den Winter 2014 nicht.
-8 war das Minimum und es war ziemlich trocken, da sind glaube ich 2-3 mal Schnee für ein paar Tage schon zuviel.
Vielleicht lags auch daran, dass ich sie in Süditalien gekauft habe und sie war die Kälte im ersten Winter einfach nicht gewohnt.

#20 RE: Agave americana variegata - hat sie eine Chance zu überleben? von Stephan_M 27.12.2016 16:41

avatar

Hi @Stefan86 ,

ich hatte mich ja darauf eingestellt, dass eine normale Americana etwa - 5 Grad übersteht. Es gibt ja viele glaubhafte Berichte, dass schon bei -6 Grad regelmäßig "Schicht im Schacht" war. Insoweit war -8 Grad aus meiner Sicht schon mutig von Dir ...

Aber wie gesagt:

Ich habe die Feuchtigkeitsproblematik auch eindeutig unterschätzt! Und auch 2-3 mal Schnee im Winter ist ja nicht wirklich trocken...

Grüße

Stephan

#21 RE: Agave americana variegata - hat sie eine Chance zu überleben? von Flo 27.12.2016 17:15

avatar

Lustig oder besser gesagt interessant finde ich, dass es im Tessin an mehreren Stellen Exemplare gibt, die der Feuchtigkeit zu trotzen scheinen (Locarno hat z.B. etwa 1800mm/Jahr Niederschlag). Diejenigen in Muralto am See erhalten glaube ich ein Regendach. Trotzdem – was die paar Grade für einen Unterschied machen, ist schon erstaunlich.

#22 RE: Agave americana variegata - hat sie eine Chance zu überleben? von Stephan_M 27.12.2016 17:42

avatar

Hallo @Flo ,

dass finde ich ja gerade etwas "verwirrend". Meine variegata hat definitiv überhaupt keinen Frost abbekommen. Und auch beim Substrat hatte ich Vorsorge getroffen, siehe Ausgangsfoto. Offenkundig aber viel zu wenig...

Im alten Forum hatte ich eine Variegata vorgestellt, die hier in der "Nachbarschaft" seit einigen Jahren ausgepflanzt ist. Ziemlich schattig, auf sandigem Boden und unter einer Kiefer. Funktioniert auch hier mit Winterschutz!

Im Nachhinein ärgere ich mich dann doch ein wenig. Auf meinem erhöht angelegten Trockenbeet habe ich großflächig und tiefgründig Split und Sand eingearbeitet. Ich hätte da lieber ein paar Opuntien raus schmeissen sollen. Naja, hinterher ist man immer klüger ...

Grüße

Stephan

#23 RE: Agave americana variegata - hat sie eine Chance zu überleben? von Aramis 27.12.2016 17:57

avatar

Meine ungeschützte Americana weiter unbeeindruckt

Die Americanas in Chiavenna müssen wohl immer wieder mal -9 über Nacht mitmachen, aber dort fällt fast kein Niederschlag...
Interessant wäre wohl auch Dauerfrost... Bei trockenem Substrat passiert einer Americana über Nacht wohl nichts, solange es am Tag in den Plusbereich geht.

LG Aramis

#24 RE: Agave americana variegata - hat sie eine Chance zu überleben? von Flo 27.12.2016 18:11

avatar

Zitat von Stephan_M im Beitrag #22
Hallo @Flo ,

dass finde ich ja gerade etwas "verwirrend". Meine variegata hat definitiv überhaupt keinen Frost abbekommen. Und auch beim Substrat hatte ich Vorsorge getroffen, siehe Ausgangsfoto. Offenkundig aber viel zu wenig...

Im alten Forum hatte ich eine Variegata vorgestellt, die hier in der "Nachbarschaft" seit einigen Jahren ausgepflanzt ist. Ziemlich schattig, auf sandigem Boden und unter einer Kiefer. Funktioniert auch hier mit Winterschutz!

Im Nachhinein ärgere ich mich dann doch ein wenig. Auf meinem erhöht angelegten Trockenbeet habe ich großflächig und tiefgründig Split und Sand eingearbeitet. Ich hätte da lieber ein paar Opuntien raus schmeissen sollen. Naja, hinterher ist man immer klüger ...

Grüße

Stephan


Hallo Stephan
Ja, verstehe das einer.. Bei Hochwasser stehen die wohl manchmal sogar unter Wasser. Die variegata habe ich gerade nicht auf einem guten Foto, aber hier sieht man sie ein bisschen in der Ecke rechts:

#25 RE: Agave americana variegata - hat sie eine Chance zu überleben? von cranberry72 27.12.2016 20:09

also ich finde das schon sehr verwunderlich. die ausgepflanzte von meiner Mama hat keinen regenschutz, kriegt im winter viel Regen ab und ab und zu mal bis zu -6 Grad nachts ab. die halt sich seit Jahren ohne jeden Schaden. ist in Sand/Steine boden gepflanzt.

dass deine so schnell die Grätsche gemacht hat, ust echt komisch. tut mir echt leid für dich.

silvia

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen