#1 Opuntia Santa Rita von greenthumb 15.08.2016 11:50

avatar

Da ich bei den Opuntien eher auf die großohrigen ohne Dornen und nur Glochiden stehe, war der Anblick einer Santa Rita im botanischen Garten Huntington Garden in L.A. / Kalifornien und dann später in einer Gärtnerei ein echt schöner Anblick.
Die Ohren sind groß und absolut rund. Teils violett, teils türkisblau.

In einer Gärtnerei in Las Vegas konnte ich dann ein Ohr erwerben, was dieses Jahr ausgepflanzt wurde, nach 2 Jahren Topfkultur.
Seit ein paar Wochen gibt sie Gas und es gibt neue Ohren. Jetzt heißt es noch den Winter überstehen. Sie soll bei -17 Grad liegen laut Literatur.
Das Ohr ist sehr dick und fühlt sich glatt an und wie voll aufgepumpt.

Blütenbilder kommen dann erst nächstes Jahr.




Hier mal im Huntington Garden:






Viele Grüße

Andreas

#2 RE: Opuntia Santa Rita von Flo 22.08.2016 07:07

avatar

Das ist mal ein Brummer, hoffentlich geht alles gut!

#3 RE: Opuntia Santa Rita von greenthumb 24.09.2016 15:11

avatar

hier mal ein Update der Santa Rita






Freue mich schon aufs nächste Jahr...im Erd-Kiesgemisch im Topf hat es ihr scheinbar nicht behagt...ein paar Monate nach Auspflanzung scheint sie angekommen zu sein!

Viele Grüße

Andreas

#4 RE: Opuntia Santa Rita von Gerd 24.09.2016 15:15

avatar

eine wirklich schöne Opuntie !!!

#5 RE: Opuntia Santa Rita von Norbert 18.07.2017 22:31

avatar

Hallo Andreas,
ich habe heute vom Palmenmann eine Oputia santa-rita geliefert bekommen, die ab dem Wochenende das Schildkrötengehege bereichern können. Was hast Du für Erfahrungen in Bezug auf die Winterhärte mit dieser Art gemacht? Sollman ihr einen Schutz aus Hohlkammerplatten geben (wozu ich tendiere)? Wie wuchsfreudig ist die Art? Danach will ich die genauen Pflanzstelle aussuchen.
Gruß und danke für eine Rückmeldung!
Norbert

#6 RE: Opuntia Santa Rita von Andreasg 19.07.2017 10:11

Das würde mich auch interessieren , auch wie deine im September gezeigte den Winter gemeistert hat .

LG Andreas

#7 RE: Opuntia Santa Rita von greenthumb 19.07.2017 19:16

avatar

Hallo Norbert und Andreas,
die Santa Rita ist ok und hat den Winter (-9 Grad) mit Regenschutz gut überstanden.
Wieviel sie aushalten kann, weiß ich nicht. Aber ich kann mir jetzt selber mal ein Backup machen.
Das freut mich schon mal.

Leider keine Blüte bisher. Aber sie gefällt mir super.

Viele Grüße

Andreas

#8 RE: Opuntia Santa Rita von greenthumb 19.07.2017 20:34

avatar

@Norbert :

Ich habe gerade mal beim Palmenmann geschaut, weil ich mir diesen Großhändler nicht als Anbieter von O. sanat Rita vorstellen konnte.
Diese langgezogenen Opuntiaohren auf den Bildern, sind jedenfalls keine Santa Ritas, auch wenn sie unter diesem Namen verkauft werden.
Die O.S.R.-Ohren sind groß, kreisrund und türkis mit violettem Rand.

Viele Grüße

Andreas

#9 RE: Opuntia Santa Rita von Norbert 19.07.2017 21:00

avatar

Hallo Andreas,
erst mal danke für die Antworten. Ich bin beim Vergleich Deiner Fotos mit dem Exemplar, dass ich bekommen habe, auch stutzig geworden. Da steht man als Kunde nun ziemlich dumm da, denn der Händler wird das Gegenteil behaupten...

Gruß
Norbert

#10 RE: Opuntia Santa Rita von Andreasg 19.07.2017 21:09

Hallo Norbert,

beim Palmenmann läuft öfters mal was schief , ich bin der Meinung dort arbeiten zu wenige Mitarbeiter für zu viele Kunden. Ich hatte eine große Agave Parryi bestellt und nach Wochen eine Americana bekommen. Die Agave ist bis heute nicht lieferbar , aber weiterhin online. Wenn du die Kakteen reklamierst wird es dort an einen ,,Gärtner,, weiter geleitet, später werden sie dir Recht geben und ich wette die Opuntien bleiben dann trotzdem weiterhin mit dem gleichen Bild im Shop.

#11 RE: Opuntia Santa Rita von Norbert 19.07.2017 21:24

avatar

Jetzt stellt sich mir nur die Frage, wie kommt man an eine echte O. santa-rita? Kennst Du da noch einen anderen Anbieter? Die echte Art sieht nämlich wirklich sehr schön aus!

#12 RE: Opuntia Santa Rita von greenthumb 19.07.2017 22:07

avatar

Ich hatte den Palmenmann (Thomas) mal beim Einkauf vor ein paar Jahren darauf aufmerksam gemacht, dass er Trachy nanus verkauft, die def. keine sind. Er stimmte mir zu, änderte es aber nicht, weil er die unter der Bezeichnung in Spanien auch eingekauft hat.
Also denke ich, dass es hier auch keine Änderung geben wird, was die O. Santa Rita angeht.

Ich kann nicht sagen, wo es die Santa Ritas in Deutschland oder Europa gibt. Meine ist direkt aus USA, aus einer Nursery nahe Las Vegas.

Viele Grüße

Andreas

#13 RE: Opuntia Santa Rita von Norbert 19.07.2017 22:16

avatar

Kein schönes Geschäftsgebaren! Ich werde den Palmenmann anmailen, ein Fotos von der echten Opuntia dazu schicken und versuchen, wenigstens eine Gutschrift zu bekommen. Das wäre das Mindeste! Ich werde das Forum bzw. Dich informieren, was dabei heraus kam. Bis dahin erst mal vielen Dank für die Infos!

Gruß!
Norbert

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen