Seite 1 von 3
#1 Freilanderfahrungen Agave Ovatifolia - Entwicklungsberich ab April 2013 von grünerdaumen 02.11.2015 22:16

avatar

Da (mir) punkto Freilandhaltung kaum Erfahrungswerte bekannt sind/waren, hab ich ab dem Auspflanzen im April 2013 das erste Jahr im Freiland etwas genauer verfolgt und monatlich meine Erfahrungen zusammengefasst. Die meisten Händler geben eine Frosttoleranz zwischen -17 bis -20 Grad an.

Noch einige allgemeine interessante Informationen: Substratmischung - je ein Drittel Gartenerde, runden Kies und groben Quarzsand. Im Pflanzloch wurde noch extra Lavagranulat/Kakteenerde/Kies untergemischt.
Die Agave während der Sommersaison von morgens bis ca. 18:00 Sonne - Sonnenstunden rd. 2100 im Jahr, Niederschlag 650/700 mm)

Im Jänner 2013 gekauft, Händler hat sie in D gezogen, d.h. ans Klima schon von klein auf gewöhnt, hier sieht man noch die grüne ovatifolia






Ende April/Anfang Mai 2013 wurde sie ins Freie entlassen




Anfang Juni 2013 - Blattverfärbung ins blaue gehend leicht erkennbar, aufgrund vieler Regentage war jedoch einmal wurzeln Priorität




Anfang Juli 2013 - die Blätter werden breiter, mehr und bläulicher




Mitte/Ende August 2013 - die wochenlange Sommerhitze (6 Wochen kein Niederschlag) macht sich bemerkbar, hab daher 2/3 mal mit halber Dosis Grünpflanzen/Kakteendünger gegossen - Vital und einfach schön




Anfang Oktober 013 - der Winterschutz ist gebaut, ovati seit 5 Wochen in der Austrocknungsphase




Anfang November2013 - der Oktober war im Schnitt sehr warm (nicht unter null) aber windig - d.h. aber relativ wenig Nebeltage . Winterschutzbau steht unbeeindruckt und stabil




Anfang Dezember2013 - erste Novemberhälfte feucht und nass, tagelanger Dauerregen. Zweite Novemberhälfte öfters -6 Grad
Nachts und tagsüber um den Gefrierpunkt - ovati sieht in Ordnung aus




Anfang Jänner2014 - der Dezember war großteils mild, nachts einige Male um die -6 Grad, tagsüber fast immer im Plusbereich, kein einziger cm Schnee, Agave daher wie erhofft in tadellosen Zustand




Anfang Februar 2014 - Die ersten Jännerwochen waren von den Temps angenehm, selten unter Null - jedoch öfters Nebeltage. In den letzten beiden Jännerwochen war meist Dauerfrost - kaum über null auch tagsüber nicht - In der Nacht zw. -6 bis -10

Agavenzustand - mal feucht und mild, dann wieder eisig,kalt - vollkommen ok




Anfang März - der Februar war von den Temps nicht wirklich frostig - nächtens ab und zu - 3 bis - 5 Grad ab sonst meist über Null




Anfang April2014 so der erste Winter ist gemeistert - der März war optimal und zurückblickend war der Winter bis auf 2-3 Wochen sehr mild .... jetzt kann sie diese Saison gleich durchstarten und braucht keine Kraft für etwaige Winterschäden zu regenerieren




Fazit - erstes Jahr outdoor:

Dachte eigentlich nicht das die Ovatifolia punkto Wachstum so schnell unterwegs ist, ausschlaggebend wahrscheinlich auch die Witterung - bis Mitte/Ende Juni eher regnerisch - sollen das ja im Frühsommer gern etwas feuchter (nicht nass) haben - und dann der lange trockenfreie Sommer mit durchgehend heißen Sommertagen. Den Nässeschutz Anfang Oktober hab ich anscheinend auch optimal getroffen, da bis dahin kaum Niederschlag und dann ab Mitte Oktober tagelanger Dauerregen und da waren dann meine Exoten schon im "trockenen".

Der günstige "Erstwinter" für die Ovati war sicher von Vorteil, sicher gut für die Etablierung und diese Saison14 kann sich dadurch noch kräftiger werden ohne braucht sich mit regenerieren zu plagen.
.... und eins möchte ich nochmals erwähnen -> die Kombination Qualitätspflanze+Substratmischung+Sonnenstunden+Nässeschutz ist die Basis für diesen Jahreserfolg



Sommer 2014 - Die ovati hat diesen Sommer zwar nicht so viel Durchmesser wie vorige Saison gemacht, aber die Blätter werden immer grösser und Höhenwachstum von rd 15-20 cm








.... Aufnahme April und September 2014 - man sieht sehr schön das Höhenwachstum und Blattbreite





Anfang Oktober 2014 - Nässeschutz aufgebaut ...... und gut so seit zwei Wochen viel regen
Jetzt folgt wieder monatlich update inkl Wetter- und Tempverlauf




Anfang November - der Oktober 2014 war sehr mild, waren viele Nebeltage dabei, Nässeschutz wurde Anfang Oktober errichtet





Anfang Dezember 2014, Ovatifolia seit 2 Monaten mit Nässeschutz
Der November war feucht feucht und wieder feucht, wochenlange Nebelschicht, kaum Sonne, viel Regen und Luftfeuchte meist über 90%




Anfang Jänner2015 - der Dezember war zweigeteilt, bis heilig Abend extrem milder Monat .... Jedoch viel regen, nebel und hohe luftfeuchte meist über 90%
Dann kam eine Woche Dauerfrost mit um die minus 10/12 grad nächtens, der ständige begleiter war ein eiskalter wind
Ovati steht trotz tempsturz von mehr als 20 grad innerhalb weniger stunden unbeeindruckt da ...... noch zwei Monate dann geht schon richtung frühling ;-)))




Und wieder ist ein monat geschafft - anfang februar

Der Jänner war großteils im plusbereich, nächstens zwar ab und zu -3 bis -5 grad
Aber tagsüber im plus, keine dauerfrostperiode wie die letzte dezemberwochen




Anfang März 2015 - februartemps ab und zu minus 6 grad, von da her nicht bedrohlich
Blattansätze sind hellgrün, erst gestern entdeckt, hoffe das es keine schlechten vorzeichen sind ... hmmmm




Anfang April - ovati seit zweiter märzwoche ohne nässeschutz, märztemps nicht kritisch... ab und zu nächtens ein paar minusgrade, die hellgrünen blattansätze sind deutlich kleiner und verschwinden tlw schon ganz, am wochenende gibts vitanalmischung und dann ab die post 2015 ;-))




Anfang Mai 2015 - Aprilwetter .... Kalt, warm, wind, sonne..... Ovati trotzt dem nicht und wächst ;-)))




Anfang Juni 2015 - Mai war kühl und nass, ovati hatte helle Blattansätze - nicht mehr vorhanden, Masse 40cm höhe und 74cm dm







Anfang Juli - der Juni war nicht wirklich ein Agavenwetter ..... Viele kühle Perioden mit Nässe, Kindel legt aber zu






Juli und August war perfektes Sommerwetter für unsere Exoten, mehrwöchige Hitzewellen mit Temps bis zu 36 Grad. Niederschlag quasi nicht vorhanden, hab deshalb drei vier mal wassergaben verabreicht, Wachstum perfekt.... Schuhgröße 43 zwecks Vergleich







Anfang Oktober 2015 - September teilweise wie im Hochsommer andererseits wochenlanger Dauerregen



..... so ist jetzt viel auf einmal aber will hier mein "Tagebuch" weiterführen ..... updates folgen

#2 RE: Freilanderfahrungen Agave Ovatifolia - Entwicklungsberich ab April 2013 von René 02.11.2015 22:39

avatar

Hallo Reinhard

Eine sehr interessante Entwicklung und eine super Doku mit ganz tollen Bildern ,Danke dafür

#3 RE: Freilanderfahrungen Agave Ovatifolia - Entwicklungsberich ab April 2013 von greenthumb 03.11.2015 01:59

avatar

Hallo Reinhard,

tolle Doku. Ich habe ja auch 2 ovatis in Auspflanzung und bin von ihrer Größe und Farbe sehr begeistert.
Ich schätze sie auf -15 Grad mit der Toleranz. Kriegen eine Stegplattendach zwischen 2 Eimern.

Am meisten überrascht bin ich, dass die Ovatifolia ein Kindl bei dir schiebt. Das war mir bisher nicht bekannt.
Ganz sicher, dass es nicht von einer Agave aus der Nähe sein kann?

Das wäre für mich eine sehr gute Nachricht....dann habe ich noch Hoffnung auf Kindl auch bei mir...würde mich freuen.

Viele Grüße


Andreas

#4 RE: Freilanderfahrungen Agave Ovatifolia - Entwicklungsberich ab April 2013 von Flo 03.11.2015 06:38

avatar

Hallo Andreas
Meine ovati hatte im Topf auch zwei Kindel gemacht. Seit dem Auspflanzen allerdings keins mehr (soweit).
LG Flo

#5 RE: Freilanderfahrungen Agave Ovatifolia - Entwicklungsberich ab April 2013 von tarantino 03.11.2015 13:57

avatar

Genialer Entwicklungsthread!!! Wertvolle Informationen! Danke Reinhard

Ab und zu kommt es vor das ovatifolia kindelt...wenn auch eher selten. Mir ist aufgefallen, dass gerade Exemplare in zu engen Töpfen gerne mal ein Kindel schieben...vielleicht auch Zufall...jedenfalls kindelt ovati weitaus seltener als zb neomexicana usw
Wo die Obergrenze im Bezug auf Frosthärte liegt wird die Zukunft weisen...vermutlich sehr unterschiedlich je nach Standort usw

Absolut Reinhard! Die Regenerationsfähigkeit von ovatifolia ist bemerkenswert und erstaunlich...

Bei Gelegenheit stell ich mal ein paar interessante Bilder zum Thema ein...

#6 RE: Freilanderfahrungen Agave Ovatifolia - Entwicklungsberich ab April 2013 von Gerd 03.11.2015 16:08

avatar

Zitat von greenthumb im Beitrag #3
Hallo Reinhard,

tolle Doku. Ich habe ja auch 2 ovatis in Auspflanzung und bin von ihrer Größe und Farbe sehr begeistert.
Ich schätze sie auf -15 Grad mit der Toleranz. Kriegen eine Stegplattendach zwischen 2 Eimern.

Am meisten überrascht bin ich, dass die Ovatifolia ein Kindl bei dir schiebt. Das war mir bisher nicht bekannt.
Ganz sicher, dass es nicht von einer Agave aus der Nähe sein kann?

Das wäre für mich eine sehr gute Nachricht....dann habe ich noch Hoffnung auf Kindl auch bei mir...würde mich freuen.

Viele Grüße


Andreas



Hallo Andreas,
bei mir kindelt eine "kleine" ausgepflanzte A. ovati. Sie hat drei Stück, zwei ganz nah an der Mutterpflanze
und eines in einiger Entfernung zur Mutterpflanze.
Meine "große" im Kübel kindelt garnicht.
Auch eine im letzten Jahr ausgepflanzte ovati hat ein Kindel geschoben,
leider ging mir die Mutterpflanze ein, hatte im Winter keinen Regenschutz,
das Kindel hat aber überlebt. Ich hoffe auf eine gute Weiterentwicklung des Kindels,
da die Mutterpflanze ein so herrliches blau hatte wie keine andere meiner ovatis.

#7 RE: Freilanderfahrungen Agave Ovatifolia - Entwicklungsberich ab April 2013 von 03.11.2015 16:14

Das sieht echt Super aus, wie kalt wird es bei Reinhard ? Seine Agave ist schon sehr gross geworden.
Ist dass Vulkan Erde bei diesen Agaven?

#8 RE: Freilanderfahrungen Agave Ovatifolia - Entwicklungsberich ab April 2013 von grünerdaumen 31.01.2016 18:10

avatar

Anfang Februar16 - November und Dezember15 waren sehr mild bei uns, Im Jänner gab es zweimal je ein einewöchige Dauerfrostperiode mit Tiefsttemps von -11,5 Grad begleitend mit eisigem Wind. Ovatifolia schaut optisch ok aus auch die Blätter greifen sich fest an

#9 RE: Freilanderfahrungen Agave Ovatifolia - Entwicklungsberich ab April 2013 von Gerd 31.01.2016 18:25

avatar

eine absolut traumhafte ovati.

#10 RE: Freilanderfahrungen Agave Ovatifolia - Entwicklungsberich ab April 2013 von tarantino 31.01.2016 18:52

avatar

Da pflichte ich Gerd bei!

Eigentlich die schönste die ich kenne!!! Schön, dass es in diesem Thread weitergeht
Deine ovatifolia packt auch diesen Winter ohne Probleme.

Bin super gespannt was aus der montana und victoriae regianae wird/geworden ist

#11 RE: Freilanderfahrungen Agave Ovatifolia - Entwicklungsberich ab April 2013 von grünerdaumen 27.02.2016 15:52

avatar

Ende Februar - Februar war von den Temps nicht gefährlich, kein Dauerfrost, nächtens ein paar Mal -4/5 Grad, tagsüber immer im Plus......
der nächste Winter scheint geschafft, in ein/zwei Wochen wird Nässeschutz abgebaut und Ovati geht in die vierte Outdoorsaison, wahrscheinlich wird sie um einen Meter versetzt, linearifolia ist im Weg



#12 RE: Freilanderfahrungen Agave Ovatifolia - Entwicklungsberich ab April 2013 von Gerd 27.02.2016 16:25

avatar

was soll man sagen, sie ist einfach perfekt !!!!

In diesem Jahr werde ich meine große Ovati auch auspflanzen, sie wird einfach zu groß und schwer im Kübel.

#13 RE: Freilanderfahrungen Agave Ovatifolia - Entwicklungsberich ab April 2013 von Flo 27.02.2016 17:10

avatar

Makellos, perfekt, Glückwunsch.

#14 RE: Freilanderfahrungen Agave Ovatifolia - Entwicklungsberich ab April 2013 von grünerdaumen 27.02.2016 17:48

avatar

thanks Flo, hast ne aktuelle Aufnahme von deinem Traumexemplar ;-)

#15 RE: Freilanderfahrungen Agave Ovatifolia - Entwicklungsberich ab April 2013 von tarantino 27.02.2016 19:21

avatar

Thanks for Update meines "Lieblings2" ;-)

Bin auf Deine Umsetzaktion sehr gespannt Reinhard....auch auf die Wurzeln etc.....vor allem, wie tief diese in etwa reingehen würde mich außerordentlich interessieren....bin sicher, das Umsetzen sollte kein Problem sein.....auch wenn erstmal ein Pflanzschock usw sein wird
Meine Problem-ovatifolia sieht von Tag zu Tag schlechter aus....werde morgen die kaputten Blätter entfernen.....damit mehr Luft rankommt....

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen