#1 7-8 Wochen Dauerregen von Jörg-H 28.06.2016 09:24

Liebe Yucca- Agaven Fans

Es mag 8-10 Jahre gut gehen, mit Yuccas & Co im Garten, dennoch gibt es heuer massenhafte Ausfälle ( Agave ovatifola ) zumindest im Westen !
Die User, die im Westen leben, sei hier ein Ganzjahresschutz ( bis auf wenige Ausnahmen ) empfohlen, denn Dauernässe von über 7 Wochen ist nicht gut für Sukulenten !

Selbst im Yucca & More Forum ist dieses Phänomen bekannt,
entweder direkte Anpflanzung an der Süd Seite mit Dachvorsprung, oder Ganzjahresüberdachung.

Für den Osten kommt dass wohl kaum in Frage, ( Austria Neusiedler See -da sieht es ganz anders aus )

#2 RE: 7-8 Wochen Dauerregen von Flo 28.06.2016 16:01

avatar

Hallo Jörg
Gehöre ich zum Westen? Zumindest Südwesten. Bei uns hat es bis letzte Woche auch nur geschifft, aber von den Agaven und Yuccas, die dem schutzlos ausgesetzt waren, geht es keiner schlechter als vorher. Natürlich kann ich noch nicht von 8-10 Jahren berichten. Von Frühling bis Herbst einen Schutz aufzustellen wäre für mich aber unvorstellbar..
Ist es denn so schlimm bei dir? Was hattet ihr für Temperaturen?
LG Flo

#3 RE: 7-8 Wochen Dauerregen von Screami 28.06.2016 17:58

Wir hatten auch viel Regen am Stück dieses Jahr, ich sehe bisher auch keine Probleme bei den ausgepflanzten Agaven/Yuccas/Kakteen.
Habe aber auch keine Langzeiterfahrungen.
Allerdings ist Westen auch nicht gleich Westen, denn ich hatte jetzt einige Jahre zwischen Saarland und Aachener Raum gependelt und die Niederschalgsunterschiede waren schon enorm.
Mein Wohnort im Saarland wird allerdings mit 700mm angegeben, der in NRW wurde mit knappen 1000mm angegeben und man merkte das auch.

#4 RE: 7-8 Wochen Dauerregen von Olli 29.06.2016 15:10

avatar

Hi,

ich habe in diesem Frühjahr zwei Opuntien ausgepflanzt, die nicht nur frosthart sein sollen, sondern auch ohne Regenschutz auskommen sollten.
Die eine bekommt am Neutrieb nach der wochenlangen Nässe jetzt schwarze Stellen.
Ich vermute mal, dass die Region - ohne Regenschutz - eben doch nicht so geeignet für die Auspflanzung von Opuntien & co ist.
Im Winter ist es nicht unbedingt trockener, da sich auch bei weniger Niederschlag die Feuchtigkeit ewig hält. Die Sonne hat dann einfach keine Kraft und ist seltener zu sehen. Luftfeuchtigkeit und Taubildung sind hingegen hoch.

Ansonsten war der Juni recht nass, aber zumindest nicht so kalt, wie in anderen Jahren schonmal.
Trachys und Phoenix kommen damit gut zurecht. Nerium romaine wirft leider viele Knospen und Blüten ab.

Grüße.

Olli

#5 RE: 7-8 Wochen Dauerregen von Agave 29.06.2016 20:57

avatar

Hallo,
ich kann mich da in Jörg, was ihn mit der Frage bewegt, gut rein versetzen. Glaube auch das das ein ästhetischer Aspekt ist, wenn man Yucca oder Agaven unter Dächer pflegen müsste. Natürlich ist das Schadens Bild nicht sofort sichtbar, meist erst viele Jahre später. Und wenn die Sommer immer mit so riesen Überflutungen enden... würde mich es arg ärgern , wenn meine heiß geliebte Agave über viele Jahre gepflegt, stirbt weil´s einfach zu nass ist.
Ich wohne im Osten, hab im Grunde von diesen Überschwemmungen gar nichts mitbekommen. Im Gegenteil, hier ist es schon wieder zu trocken.

LG

#6 RE: 7-8 Wochen Dauerregen von greenthumb 30.06.2016 08:36

avatar

Das feucht-warme Wetter testet sicher die Individualität, den Standort und die Bodenbeschaffenheit (Drainage), aber so destruktiv wie der Startbeitrag es sieht, sehe ich es nicht.
Da klingt ja kein positiver Gedanke mehr mit, sondern nur eine generelle Warnung keine Sukkulenten mehr auszupflanzen oder wenn dann nur mir dauerhaftem Regenschutz.

Vielleicht kannst du (Jörg) mehr zu deinen Erfahrungen schreiben und Bilder reinsetzen....so eine generelle Warnung könnte man sonst sicher auch im Palmenbereich nach einem Winter, Sukkulenten nach nassem Sommer, etc. reinsetzen...dann wäre das Hobby Exotengärtnerei ja ziemlich sinnlos.

Viele Grüße

Andreas

#7 RE: 7-8 Wochen Dauerregen von dintel 30.06.2016 14:36

avatar

Hallo,
bis zu 272% (Osnabrück) der üblichen Niederschlagsmenge im Monat Juni laut Bernd Hussing.
Es war halt einfach ein doofes Jahr um Opuntien zu pflanzen.
Gruß Reiner

#8 RE: 7-8 Wochen Dauerregen von Olli 30.06.2016 19:12

avatar

Hallo Reiner,

...und Osnabrück ist hier gerade um die Ecke. Hat den Opuntien nicht so richtig gefallen. Allerdings hat bislang nur die eine schwarze Stellen an einem Neutrieb. Haben sich also für ihre Verhältnisse bislang wohl recht wacker geschlagen.
Vielleicht setze ich experimentell mal ein paar Seerosen ins Beet ;-)
Leider ist noch kein "schönes" Sommerwetter in Sicht. Im letzten Jahr haben wir auch immer gesagt "kommt schon noch". - Kam aber nicht. Ist halt der Nordwesten...

Grüße,

Olli

#9 RE: 7-8 Wochen Dauerregen von Screami 30.06.2016 19:30

Zitat
Saarland im Juni kältestes Bundesland
Mit einer Durchschnittstemperatur von 16,2 Grad ist das Saarland im Juni das kühlste aller Bundesländer gewesen. Pro Quadratmeter fielen im Schnitt fast 150 Liter Regen, fast doppelt so viel wie die üblichen 80 Liter. Der Blick auf die Sonnenscheindauer macht die Juni-Bilanz auch nicht besser: Gerade einmal knapp 130 Stunden ließ sich die Sonne im Saarland blicken, so wenig wie in keinem anderen Bundesland. Normal sind durchschnittlich 204 Stunden.



Na toll, ich wusste es
Doof nur das gerade jetzt wo mein Kakteenbeet endlich steht, die Eiszeit eingesetzt hat...
Bisher sehe ich zum Glück allerdings noch keine Faulstellen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen