#1 Erfahrung mit Bittersalz von Capenus 27.05.2016 13:17

Hallo zusammen,

bei einer meiner beiden Trachycarpus fortunei ist die Farbe der Wedel seit der Auspflanzung , vor eindreiviertel Jahren ins hellgrün gewechselt. Jetzt habe ich im Internet gelesen, das das mit Magnesiummangel zu tun haben kann und die Anwendung von Bittersalz helfen könnte. Hat hier jemand Erfahrung damit gemacht ?

Anbei 3 Bilder von der Trachy. 2 aktuelle und eins direkt nach dem Auspflanzen.

Gruß Christian.

#2 RE: Erfahrung mit Bittersalz von Bamboo 27.05.2016 13:26

avatar

Hallo Christian,

nimm lieber diesen Dünger: Vom Palmenexperten (Anton und co) empfohlen. Gibt´s bei Amazon:

https://www.amazon.de/gp/product/B002CW9...0?ie=UTF8&psc=1

Bittersalz nehme ich nur für Koniferen. Grundsätzlich gilt: "weniger ist mehr!".......mach dir deine Boden-Flora nicht kaputt!!!

Gruß Eiko

#3 RE: Erfahrung mit Bittersalz von Capenus 29.05.2016 16:27

Hallo,

danke für die erste Einschätzung. Hat sonst noch jemand Erfahrung damit ?

Gruß Christian.

#4 RE: Erfahrung mit Bittersalz von Stephan_Trier 29.05.2016 20:00

avatar

Zitat von Capenus im Beitrag #3
danke für die erste Einschätzung. Hat sonst noch jemand Erfahrung damit ?

Nee, ich auch nicht.

...schließe mich aber gerne der Meinung von Eiko an: Ich würde bei ausgepflanzten Palmen auch so wenig wie möglich mit irgendwelchen Mittelchen machen. Im Kübel mag das was anderes sein. Aber so erinnert mich das, was ich in dieser Richtung hier und da in den Foren lese, stark an die Leute, die gegen jedes Aua gleich eine Tablette einwerfen...und damit meistens mehr Schaden anrichten als gut machen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen