Seite 2 von 3
#16 RE: Butia von Frank SL 16.05.2016 20:35

Na weil ich mir vorstellen kann, das wenn sie das 2 Monate am Stück mitmacht einen Knacks weg hat...ne Bismarckia geht auch kaputt, wenn du sie zu lange zu kalt hälst.

Trachys sterben hier oben reihenweise am Dauerfrost und nur ganz selten an den T.min...

#17 RE: Butia von Agave 16.05.2016 20:37

avatar

Zitat von Frank SL im Beitrag #13
Moin Stephan,
@Horst
Bei Micha in Hennef funktioniert das meistens so, und ob die -3/+1 wenn es richtig lange kalt belibt ausreichen bin ich mir nicht so sicher...

Gruß Frank


Hi Frank,
und wie hast du dein Prachtstück überwintert?

LG

#18 RE: Butia von Kai-Uwe 16.05.2016 20:39

avatar

Okay, dann geht Ihr, Frank SL und René davon aus, daß der Boden gefroren ist, oder?

#19 RE: Butia von René 16.05.2016 20:41

avatar

Ohne eine aufwendigen Schutz geht es nicht ,am besten keinen Frost angedeihen lassen ,dann sind sie am schönsten

#20 RE: Butia von Kai-Uwe 16.05.2016 20:59

avatar

Hallo René,

ich setze meine Butias Frosttemperaturen aus - meine Erste seit 2011 -, schütze sie mit Wurzel- (bei Bedarf) und Stamm-Heizband und habe keine Probleme mit Frostschäden. Übrigens, in Brasilien sind Butias noch am besten aufgehoben .

#21 RE: Butia von Frank SL 16.05.2016 21:39

Moin Agave,

die Butia wird/wurde genauso wie diese Jubaea...



diese Trachycarpus princeps...



diese Washingtonia...



diese Trachy



diese Musa basjoo



dieser Cycas revoluta...



oder ne kleine Musa sikkimensis...



in solchen Sandwichkisten überwintert. War am Anfang eigentlich nur als Musaschutz gedacht, wegen der riesen Mengen an Laub die man da so braucht um die Stämme zu erhalten.
Dann wurde ein wenig mit den anderen Exoten experimentiert und seitdem unser Schutz weil es funktioniert, egal wie kalt das bisher war.
Im Winter 05-06 habe ich das erste mal richtig auf die Fresse bekommen mit den Exoten und danach war klar, wenn schützen dann richtig...unsere Sommer sind zu kurz und zu kühl das sie sich gut von Winterschäden erholen können.



@Kai-Uwe

darf man fragen wie deine Butia aussieht, gibt es Bilder?

Gruß Frank

#22 RE: Butia von Sascha 16.05.2016 21:54

avatar

Hallo Frank Danke für deine guten Tipps ja hast Recht ich baue mir selbst einen Schutz was hältst du von Stabilem Lattengerüst Doppelte Luftpolsterfolie und wenn es richtig Kalt wird um die Butia Heizkabel und eine Dicke Vlieshaube drumrum das sollte doch gehen oder ?

Liebe Grüße Sascha

#23 RE: Butia von René 16.05.2016 22:15

avatar

Zitat von Kai-Uwe im Beitrag #20
Hallo René,

ich setze meine Butias Frosttemperaturen aus - meine Erste seit 2011 -, schütze sie mit Wurzel- (bei Bedarf) und Stamm-Heizband und habe keine Probleme mit Frostschäden. Übrigens, in Brasilien sind Butias noch am besten aufgehoben .


Hallo Kai -Uwe

Da hast Du sicherlich Recht und es ist auch ein gewisser Reiz da ,sie auszupflanzen und man sagt ihnen ja nach das sie ein paar Grad Minus vertragen ,allerdings ist es so wie Frank schreibt und seine Bilder beweisen es ja auch .
Wenn es denen mal zulange kalt geworden ist ,funzen sie in der regel nicht mehr so gut ,die regenerationsphasen in den deutschen Sommern ist meist zu kurz ,jedenfalls hier imWesten .Zwar haben wir imSchnitt recht milde Winter ,dafür allerdings auch recht kühle Sommer .
Ich halte meine noch so lange es geht imKübel unddann muss ich mir was überlegen .Jedenfalls kommt mir so ein kasten nicht in den Garten .

#24 RE: Butia von Frank SL 16.05.2016 22:20

Sorry Sascha, da habe ich jetzt keine Erfahrung mit und bevor ich jetzt etwas schreibe über das ich nur etwas gehört oder gelesen habe, halte ich lieber meine Klappe...weil das bringt dich im Westerwald nicht weiter. Achte nur bei dieser Lupo-Konstruktion auf keine zu große Erwärmung bei zu kaltem Boden...

Gruß Frank

#25 RE: Butia von René 16.05.2016 22:23

avatar

Zitat von Sascha im Beitrag #22
Hallo Frank Danke für deine guten Tipps ja hast Recht ich baue mir selbst einen Schutz was hältst du von Stabilem Lattengerüst Doppelte Luftpolsterfolie und wenn es richtig Kalt wird um die Butia Heizkabel und eine Dicke Vlieshaube drumrum das sollte doch gehen oder ?

Liebe Grüße Sascha


Das wird bei Dir da oben nicht reichen ,da baust Du Dir besser auch so ein Teilwie Frank

#26 RE: Butia von Jubi 16.05.2016 22:51

avatar

Hallo Frank
Wie ich das erkennen kann, packst du deine Schätze gut Wärmeisoliert ohne Sonneneinstrahlung ein.
Das Licht was sie dann von Zeit zu Zeit bekommen, kommt dann wohl durch die offene Lüftungsklappe rein?
Hast du bei all deinen Umbauungen dieses Material benutzt? Die sehen mir nach Isolierwände aus Hartschaum mit beidseitiger Kunststoffbeschichtung aus oder irre ich mich?
Liebe grüße Jubi

Ps.: Schöne Palmen

#27 RE: Butia von Michael (Hennef) 16.05.2016 23:41

avatar

Hallo zusammen,
Meine Butia ist sei 8 Jahren Ausgepflanzt und hat so auch -20 Grad überstanden. Da es hier oft etwas kälter wird als vorhergesagt wird sie schonmal -8 Grad ausgesetzt. One Schäden. Das einzige Problem was ich mal hatte War ein defektes heizkabel. Die Regernerationsfähigkeit ist bei einer Butia zugegebenermaßen eher schlecht beziehungsweise langwierig.

Gruß
Michael
palmenundexoten.de

#28 RE: Butia von J.D. aus NRW 17.05.2016 12:56

avatar

Zitat von RenÚ im Beitrag #25
Zitat von Sascha im Beitrag #22
Hallo Frank Danke für deine guten Tipps ja hast Recht ich baue mir selbst einen Schutz was hältst du von Stabilem Lattengerüst Doppelte Luftpolsterfolie und wenn es richtig Kalt wird um die Butia Heizkabel und eine Dicke Vlieshaube drumrum das sollte doch gehen oder ?

Liebe Grüße Sascha


Das wird bei Dir da oben nicht reichen ,da baust Du Dir besser auch so ein Teilwie Frank


Moin Sacha

Ich seh das genauso wie René, entweder so ein Schutz wie Frank oder eine Bau wie von -klaus- für Palmen. Gerade der Westerwald kann im Winter fies kalt sein wie ich in meiner BW-Zeit kennen gelernt habe. Lupo-Folie ist in solchen Gegenden nur etwas für Leute die viel Geld haben denn der Wärmeverlust ist in klaren Nächten sehr hoch. Das Geld was man da beim Material spart wirft man dann 3-fach an Heizkosten im Winter wieder raus.

#29 RE: Butia von Stephan_M 17.05.2016 13:21

avatar

Hallo Sascha,

bitte bedenke auch, dass Butia eher zu den Flachwurzlern gehört. Natürlich kann man um so ein Lattengestell auch ordentlich mulchen. Fraglich erscheint mir jedoch, ob man so später ein Durchfrieren des Wurzelbereichs in einer längeren Frostperiode tatsächlich verhindern kann. Und wenn ich das Klimadiagramm bei Euch richtig deute, kann es durchaus auch mal längere Zeit kälter werden. Da müsste man dann vielleicht auch über andere Varianten (zusätzlich Styrodur-Platten und Heizkabel drunter oder vergleichbaren Wurzelschutz) nachdenken. Oder eben: Massiv schützen!

Grüße

Stephan

#30 RE: Butia von Sascha 17.05.2016 20:41

avatar

Hallo Stephan ja habe ich auch schon dran gedacht Danke fur den Tipp ich dachte auf die Erde ein Heizkabel zu legen und darauf 20 bis 25 cm Rindenmulch Den Verschlag mache ich am Besten aus einem Lattengerüst und Syrodur das sollte reichen wenn ich eine Heizung verbaue bei Frost

Liebe Grüße Sascha

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen