Seite 35 von 39
#511 Keimung von Karizwick 16.12.2018 16:54

Nach 22 Tagen zeigt sich der erste (und vielleicht einzige) Keimling aus den 40 Samenkörnern des Mexikaners. Somit eine echte Nachzucht! Es wird wohl einige Jahre dauern, bis ich etwas zu den Eigenschaften der neuen Sorte sagen kann.

Bernhard

#512 RE: Keimung von Olli 17.12.2018 21:16

avatar

Hallo Bernhard,

wie warm hast du die Samen und die Steckhölzer denn gestellt? Deckst du sie mit einer Folie ab?

Grüße

Olli

#513 RE: Keimung von Karizwick 17.12.2018 21:24

Hallo Olli,
die Saatschale steht auf dem Fußboden im Arbeitszimmer. Die Fußbodenheizung hat so 20 - 21 Grad. Von den Steckhölzern stehen zwei seit heute in eine Vase in meinem Büro ohne Abdeckung. Die restlichen Steckhölzer liegen im Sandbett bei etwa 6 Grad und warten auf den Frühling.

Gruß

Bernhard

#514 RE: Keimung von Galapagos 28.12.2018 22:16

ich habe festgestellt, dass hohe Temperaturen die Bewurzelung bei Stecklingen deutlich unterstützen, Stecklinge die relativ lange ohne zu Wurzeln im Wasser standen, haben sehr schnell Wurzeln bekommen, als sie auf der Heizung im wärmsten Raum standen, dort Bewurzelung zu fast 100%

bei uns hat langsam der Winter Einzug gehalten, letzte Nacht hatten wir fast -5 Grad C, bis jetzt blühten noch die Ringelblumen, haben aber in der letzten Nacht gelitten, bin gespannt wie der Winter weiter geht...

#515 Jahresstart von Karizwick 06.01.2019 16:44

Kaum zu glauben, ein weiterer mexikanischer Sämling, den ich in diesem Winter erstmals ohne jeglichen Schutz lasse, hat noch grüne Triebspitzen! Diese haben mindestens zweimal Temperaturen um die minus 7 Grad überstanden. Die Pflanze steht etwas schattiger und hat bisher noch nicht geblüht.
Bernhard

#516 RE: Jahresstart von Jubi 06.01.2019 16:57

avatar

Na das lässt doch hoffen. Viel kälter war es bei mir auch nicht. Habe mein Granatapfel an der Mauer auch nur passiv geschützt. Bin gespannt wie es mit dem Winter weiter geht.
Gruß Jubi

#517 RE: Jahresstart von Karizwick 06.01.2019 17:10

Ich hoffe auch.
Habe noch weitere Kandidaten die ungeschützt bleiben.

Bernhard

#518 RE: Jahresstart von Karizwick 13.01.2019 13:44

Von meiner Aussaht von der Aussaht am 21.11. 2018 sind 2 Sämlinge gekeimt. Diese ans Licht auf die Fensterbank zu stellen war wohl keine gute Idee. Beide Sämlinge sind trotz Styroporunterlage der Wurzelfäule zum Opfer gefallen. Entweder war meine Erdmischung nicht optimal oder die Füße der Pflanzen mit 17 - 18 Grad noch zu Kalt. Mache heute einen zweiten Anlauf mit insgesamt 100 Samenkörnern. Vorsichtshalber nutze ich jetzt auch Aussaaterde.
Bernhard

#519 RE: Granatäpfel von Erkenbrand 15.01.2019 09:38

Habe mich jetzt auch angemeldet. Viele Grüße Michael

#520 RE: Granatäpfel von Squibo 18.01.2019 00:41

avatar

Hallo Andre´,

ich habe 2017 eine ca 1m hohen ,mit noch sehr dünnen Ästen, Granatapfel ausgepflanzt, südseitig vor dem Wintergarten. Stand bis Mitte Februar gänzlich ungeschützt, dann kam bei uns Nähe Wien ein markanter Kaltlufteinbruch, der mit kurzer Unterbrechung bis Mitte März dauerte und mehrmals -14°,-15°C aufwies. Einen Tag davor habe ich knapp neben dem Baum ein Eisenrohr eingeschlagen und das ganze mit Luftpolsterfolie eingepackt, der Baum hat es gut überstanden, heuer ist er schon 2m hoch und bis jetzt ohne Schutz.

LG

Peter

#521 RE: Granatäpfel von Karizwick 20.01.2019 16:26

Habe mich dazu entschlossen meine ca. 10 Jahre alte Eigenzucht, und seit 5 Jahren am Standort in diesem Jahr ungeschützt zu lassen. Die Pflanze selbst hat bereits mehrere Stämmchen gebildet. Allerdings hat die Pflanze nur eine maximale Höhe von etwa 25 cm. Habe natürlich einen "Sicherheitsableger".

Bernhard

#522 RE: Granatäpfel von greenthumb 20.01.2019 18:26

avatar

Hallo Bernhard,

mein Punica nana von Aldi damals (2. Winter jetzt draußen ohne Schutz and er Garage) ist ungeschützt und zu 90 % blattlos.
Mein Punica Baum (von Pflanzenspezl) bleibt auch ohne Schutz. Hatte letztes Jahr eine Flieshaube und davor das Jahr gabs noch Kübelhaltung zur verstärkten Wurzelbildung.
Ich denke -10 Grad muss er auf jeden Fall auch so überstehen. Sonst macht das eher keinen Sinn damit.

Diese Nacht sind wir bei -7 Grad.

In 2 Monaten sind wir schlauer.

Viele Grüße


Andreas

#523 RE: Granatäpfel von Flora1957 20.01.2019 18:31

Meine Nana (ebenfalls von Aldi) hatte ich letzten Winter noch in einem kleinen Topf befindlich den ganzen Winter über draußen vergessen. Er hat es schadlos übestanden um 2018 trotzdem geblüht.

#524 RE: Granatäpfel von Jubi 20.01.2019 19:08

avatar

Hi @greenthumb / Andreas
Da haben wir ja zur gleichen Zeit bei Aldi eingekauft .
Meine geht auch in den 2. Winter und ist seit letzten Sommer an der Mauer ausgepflanzt. Sie wird wie deine nur mit mehreren Lagen Vlies geschützt. Wie gesagt gab es bei uns schon -11,4°C Nachts. Bin gespannt wie das Experiment ausgeht.

----Übrigens wir haben die Nacht Blutmond---

...für die, die nicht schlafen können .
Gruß Jubi

#525 RE: Granatäpfel von Karizwick 20.01.2019 20:54

Meine Eigenzucht stammt aus dem Jahr 2006/2007. Zu der Zeit wohnte ich noch in der Lausitz. "Mutter" ist mein Mauernischengranatapfel aus der Studentenzeit. (Damals noch im Kübel) Als Vater kommt tatsächlich nur ein Nana-Granatapfel in Betracht, oder eine Selbstbefruchtung. Waren in dem Jahr die einzigen blühenden Granatäpfel die ich hatte.
Die Nana selbst schafft es allerdings auch auf einen Meter Wuchshöhe. Kan ja die Eigenzucht "Pico" nennen.

Bernhard

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen