Seite 6 von 8
#76 RE: Jubaea: Neue Wedel werden braun von Olli 13.09.2016 20:42

avatar

Hallo Stephan,

tolle Regeneration.
Nach dem Schaden hätte es in diesem Jahr wohl kaum besser laufen können. Das Thema könnte bereits im nächsten Jahr optisch abgeschlossen sein.

Grüße,

Olli

#77 RE: Jubaea: Neue Wedel werden braun von Jubi 13.09.2016 20:53

avatar

Hi @Stephan_Trier
Oli hat ganz recht, besser hätte es nicht für deine Jub laufen können.
Nächstes Jahr wird nichts mehr daran erinnern das sie ein Sperrverlust hatte.
Klasse Jub.
Gruß Jubi

#78 RE: Jubaea: Neue Wedel werden braun von Jörg K 13.09.2016 21:22

avatar

Hallo Stephan,

mehr hätte sie nicht machen können. Wetter hat aber auch bei euch optimal gepasst.

Optisch wirds freilich noch dauern bis die Spuren weg sind. Gerade bei Jubaea fallen geschädigte Wedel besonders unangenehm auf. Meine Jub 1 hat letztes Jahr einen halben Wedel eingebüßt, der mir seitdem unangenehm ins Auge sticht. Bin halt bei den Jubs recht pingelig.

Gruß

#79 RE: Jubaea: Neue Wedel werden braun von Stephan_Trier 13.09.2016 22:16

avatar

Zitat von Jörg K im Beitrag #78
Bin halt bei den Jubs recht pingelig.

Hallo Jörg,

ja geht mir ähnlich!

Natürlich sähe die sehr viel schöner und voller aus, wenn die drei Stümpfe eben keine Stümpfe sondern Wedel wären. Und ihren Meter Siebzig hätte sie möglicherweise jetzt schon. So ist sie halt erst wieder makellos, wenn die Stümpfe nach außen gewandert sind und bis dahin nichts mehr passiert. Das ärgert natürlich schon!

Andererseits bin ich froh, dass sie sich so gut erholt hat und offensichtlich nichts von ihrer Vitalität eingebüßt hat. Das lässt auf weitere gute Fortschritte hoffen. Vorausgesetzt, ich passe in Zukunft besser auf. So ein Mulch-Dings bekommt die diesmal auf jeden Fall, sobald es Richtung -5 geht.

Ja, Bedingungen waren gut hier. Die Musa ist (gemessen!) über 6 Meter. Und es ist ja noch nicht Schluss...

#80 RE: Jubaea: Neue Wedel werden braun von micha71 03.06.2017 17:25

avatar

Hallo erstmal ins Forum,

ich habe diesen Beitrag sehr interessiert gelesen und leider in diesem Jahr das gleiche Problem mit meiner Jub.Mitteltriebe vertrocknet ( Stroh) und kompletter Sperrverlust. Temp. min im Winter ca. 10 Grad. Die Palme ist gut 6 Jahre ausgepflanzt und ich schütze den Wurzelbereich mit Tannenreisig sowie die Krone mit einem XXL Flieshaube. Bisher nie Probleme gehabt, aber jetzt hat es die Jub voll erwischt und ich kann nur hoffen, das sie sich nochmal erholt. Im Anhang mal ein paar Fotos. Leider ist das Loch sehr tief und ein Foto war unheimlich schwer zu machen. Ich habe das Bild dann sehr aufhellen müssen.

Die Jub hat eine Stammhöhe von ca. 65 cm und das Loch im Wachstumszentrum ist ca. 29 cm tief. Ich habe 2 mal mit Wasser gespült, damit alles soweit raus ist.Dabei kam auch ein Stück schon gebildetes Gewebe mit heraus, natürlich weich und hell. Mitlerweile versuche ich das innere soweit trocken zu halten. Seit Mai tut sich recht wenig, ausser das sich die Öffnung oben ein wenig enger geworden ist. Man sieht nur das im untersten inneren etwas weissliches zu sehen ist und desweiteren sammelt sich immer leichte Flüssigkeit. Ich denke das ist der eigene Saft der Palme.Würde es evtl. wie Wundflüssigkeit bei einem Menschen einschätzen.

Mich würde interessieren wie die Experten das Einschätzen, denn ich bin mir sehr unsicher ob ich einfach nichts mehr machen soll oder ab und zu diese sich bildende Flüssigkeit ab zu saugen. Ich weiss das man Geduld haben muss, aber ich kann wirlich sehr schlecht einschätzen ob das Meristem schon geschädigt ist. Wenn ich mit dem Zollstock messe, ist der weisse Bereich im untersten inneren recht fest, das nur noch zu Info.

Über Meinungen und Einschätzungen sowie Tipps, wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüsse

Micha

#81 RE: Jubaea: Neue Wedel werden braun von Phoenix 03.06.2017 17:57

avatar

Hallo Michael,

erstmal willkommen im Forum. Die Jub schaut ehrlich gesagt schlecht aus, die hängt ganz schön die Flügel. Da kannst du wirklich nur hoffen, dass sie sich nochmal von dem Winterschaden erholt. Über Chinosol gehen die Meinungen ja weit auseinander, bei Speerverlusten bei Trachys hat es bei mir jedesmal geholfen. Das kriegst du in der Apotheke für ein paar Euro und schaden tut es bestimmt nicht. Du musst die Tabletten (erstmal zwei) mit einem Hammer zu Pulver klopfen und dann in das Loch hineingeben. Abgedeckt habe ich danach nichts mehr und bald darauf ist wieder frisches Gewebe gewachsen und zwei Miniwedel und dann wieder normal. Ich wünsche dir viel Glück und wenn sie sich derappelt dann wirst du in Zukunft um ein Heizkabel nicht herumkommen, sind auch nur ein paar Euro über den Winter.

Viele Grüße Manne

#82 RE: Jubaea: Neue Wedel werden braun von micha71 04.06.2017 12:47

avatar

Danke für den Tipp Manne. Ich denke aber das sie auch so wieder durchteibt ( wenn noch in Takt) ob nun mit oder auch ohne Chinosol. Entscheidend ist für mich ob das Meristem noch i.O ist und was ich mit der Flüssigkeit die sich immer wieder sammelt machen soll ? Auch ein Abdecken gegen Regen bringt nicht wirklich viel, da über die Blattstiele immer auch wieder Wasser in Loch läuft. Oder wäre es ratsam die alten Blattstiele zu entferen, damit die Jub ihre Energie in das Wachstum neuer Wedel steckt ? Fragen über Fragen ......

Über weitere Meinungen und Einschätzungen wäre ich dankbar.

Grüsse

Micha

#83 RE: Jubaea: Neue Wedel werden braun von Stephan_Trier 06.06.2017 12:50

avatar

Hallo Micha!

Ich denke auch, dass sie nochmal kommt, solange sie außen herum noch so viele intakte Altwedel hat.

Kann aber, wenn es da wirklich fast 30 Zentimeter runter geht, dauern. Hast ja den Thread wohl gelesen und weißt insofern wahrscheinlich, wie das bei mir war. Vom Ziehen bis was sichtbar oben ankam hat etwas über einen Monat gedauert und es waren nur gut 15 Zentimeter bis „auf den Grund“. Waren allerdings im mai letztes Jahr auch eher sehr bescheidene Bedingungen: Kalt und viel Regen. Selbst noch weit in den Juni hinein. Ich habe aber gar nichts gemacht. Also weder Chinosol noch irgendwas abgedeckt. Da stand also fast die ganze Zeit Wasser im Krater. Geschadet hat es ihr offensichtlich nichts.

Wichtig ist, dass Du sie, wenn sie wieder kommt, im nächsten Winter so schützt, dass sie definitiv auf der sicheren Seite ist!

#84 RE: Jubaea: Neue Wedel werden braun von micha71 07.06.2017 00:27

avatar

Zitat von Stephan_Trier im Beitrag #83
Hallo Micha!

Ich denke auch, dass sie nochmal kommt, solange sie außen herum noch so viele intakte Altwedel hat.

Kann aber, wenn es da wirklich fast 30 Zentimeter runter geht, dauern. Hast ja den Thread wohl gelesen und weißt insofern wahrscheinlich, wie das bei mir war. Vom Ziehen bis was sichtbar oben ankam hat etwas über einen Monat gedauert und es waren nur gut 15 Zentimeter bis „auf den Grund“. Waren allerdings im mai letztes Jahr auch eher sehr bescheidene Bedingungen: Kalt und viel Regen. Selbst noch weit in den Juni hinein. Ich habe aber gar nichts gemacht. Also weder Chinosol noch irgendwas abgedeckt. Da stand also fast die ganze Zeit Wasser im Krater. Geschadet hat es ihr offensichtlich nichts.

Wichtig ist, dass Du sie, wenn sie wieder kommt, im nächsten Winter so schützt, dass sie definitiv auf der sicheren Seite ist!


Hallo Stephan,

danke für Deine Einschätzung.Ich werde dann mal nicht weiter aus dem Krater die Flüssikeit absaugen und Sie sich selbst überlassen. Manchmal ist weniger vielleicht doch mehr. Die Altwedel sind zwar noch da, haben aber auch gelitten. Also versorgt werden diese noch, sonst wären sie bestimmt schon eingetrocknet wenn kein Leben meht in Jub wäre. Die Frage die sich mir halt stellt ob es sinnvoll wäre, diese Wedel zu entfernen um ein stärkers Wachstum im Neuaustrieb zu erreichen !? Es würde mich auch weierhin interessieren wo bei der Jub das Meristem liegt und wann man sagen kann, dieses ist so geschädigt, dass die Palme nicht mehr zu retten ist.Ich habe gelesen, das bei schnell wachsenden Palme dieses weiter unten liegt und bei langsam wachsenden weiter oben, was dann bei der Jubaea der Fall wäre.

Ich werde jetzt erstmal weiter beobachten und ne Menge Geduld haben müssen.

Gruss

Micha

#85 RE: Jubaea: Neue Wedel werden braun von Stephan_Trier 07.06.2017 14:32

avatar

Zitat von micha71 im Beitrag #84
Die Frage die sich mir halt stellt ob es sinnvoll wäre, diese Wedel zu entfernen um ein stärkers Wachstum im Neuaustrieb zu erreichen !?


Das würde ich auf keinen Fall machen! Ich denke, man sollte der Pflanze nicht noch zusätzlich vitale Substanz nehmen. Auch die Altwedel haben ja noch eine Funktion. Photosynthese etwa. Und, wenn sie ausgewachsen sind, sollten sie ja nicht mehr allzuviele dem Aufbau zugedachte Ressourcen abziehen. Ich habe bei allen Speerverlusten in meiner „Karriere“, zweieinhalb mal Trachy, einmal Jub und einmal Washingtonia im Gegenteil immer peinlich darauf geachtet, nichts, was noch wirklich gut aussah, zu entfernen. Einzig bei der Washi haben damals auch die Altwedel dann relativ schnell abgebaut. Und die ist dann auch eingegangen. Wenn Du also den Eindruck hast, dass auch die Altwedel fortschreitend abbauen, sieht es wirklich nicht gut aus.

Was das Meristem angeht, sollte man doch eigentlich am unteren Ende dessen, was man herausgezogen hat, recht gut erkennen können, ob es da zu Schädigungen gekommen sein könnte:
Relativ glatt abgetrennte Blattstiele/-strahlen = Meristemschädigung eher unwahrscheinlich
Unregelmäßig geformte, über Blatstrahl-/Stieldurchmesser hinausgehende Gewebestücke = Meristemschäden wahrscheinlich

Außerdem natürlich: Je tiefer, desto schlechter.

Bei meiner Washingtonia sah das, was rauskam, damals so aus:



Keine Gewebe„brocken“, dafür sehr ausgedehnte verfaulte Bereiche. Das hat damals auch relativ fürchterlich gestunken. Und die ist, wie gesagt, nicht mehr gekommen.

#86 RE: Jubaea: Neue Wedel werden braun von Roli 07.06.2017 20:37

avatar

Hallo es passt jetzt nicht so ganz rein aber bei meiner Butia sah das so aus und die restlichen Wedel bauen jetzt stark ab ich glaube Meristem Schaden.

#87 RE: Jubaea: Neue Wedel werden braun von Stephan_Trier 08.06.2017 11:11

avatar

Zitat von Roli im Beitrag #86
Hallo es passt jetzt nicht so ganz rein aber bei meiner Butia sah das so aus und die restlichen Wedel bauen jetzt stark ab ich glaube Meristem Schaden.

Ooops!

Also, wenn die außen herum das, was schon voll entwickelt war, auch abzubauen anfängt, sieht es wirklich eher schlecht aus!

#88 RE: Jubaea: Neue Wedel werden braun von Stephan_Trier 08.06.2017 12:06

avatar

So, da sich das Drama nun fast exakt zum ersten Mal jährt, nochmal ein Update:

Das, was sich auf diesem Bild...



...vom 10. Juni des letzten Jahres mit der braunen Spitze gerade zeigt, sollte der abgeschnittene Stumpf in der Mitte zwischen den beiden untersten Wedeln vorne auf diesem Bild...



...von heute sein!

Die Folgen des Schadens stellen sich dann wohl doch nicht ganz so dramatisch dar, wie von Jörg zunächst befürchtet. Natürlich ist die Pflanze erst wieder völlig makellos, wenn auch die „angefressenen“ Wedel wie etwa der rechts in der Mitte ganz nach außen gewandert und letztlich abgeschnitten sind. Aber größer als je zuvor ist sie jetzt schon. Bezogen auf die befürchteten drei Jahre bis zur vollständigen Wiederherstellung, kommt es also darauf an, wie man „vollständige Wiederherstellung“ definiert.

Insgesamt hat die Jub allerdings, wohl auch dank des diesmal in der härtesten Zeit „dosiert“ eingesetzten Schutzes, einen wirklich rasanten Start hingelegt! Der auf diesem Bild vom 7. April...



...also von vor genau zwei Monaten vorne noch vollständig von dem großen Altwedel links daneben verdeckte kleine Wedel aus dem letzten Speer des Vorjahres ist auf dem neuen Bild der Höchste in der Mitte.

Aus dem auf diesem Bild, ebenfalls vom 7. April,...



...mit Pfeil markierten gerade hervorschauenden neuen Speerchen ist inzwischen der Wedel in der Mitte auf diesem Bild...



...von heute geworden. Und auch der Wedel aus dem folgenden Speer links öffnet sich schon. Geschlossen schiebt in der Mitte schon der nächste Speer nach. Je nachdem, ob man den im letzten Jahr noch nicht geöffneten noch mitzählt oder nicht, schiebt die Jub also für diese Saison gerade den vierten oder eben den dritten Wedel. Und wir haben gerade mal Anfang Juni!

Soviel also zum sprichwörtlichen langsamen Wachstum...

Ich hoffe, die Entwicklung kann allen „Leidensgenossen“ mit Jubaea-Schäden etwas Mut machen. Nicht nur Trachys regenerieren!

#89 RE: Jubaea: Neue Wedel werden braun von Jörg K 08.06.2017 18:55

avatar

Hallo Stephan,

gratuliere und danke fürs update.
Bei den vorhergesagten 3Jahren zähle ich natürlich das Jahr mit, indem der Schaden entstand. Besser definiert wäre 3 Wachstumsaisons.
Ich bleibe auch dabei. Nicht jede Jub regeneriert so schnell wie deine. Trier scheint wettermäßig das Wachstum zu begünstigen oder du hast eine besonders gut wachsende Jub.

Meine "Große" ist dabei das 3. Blatt diese Saison zu öffnen und macht vielleicht 5-6 Blätter die Saison.
Das ist aber deutlich ausreichend. Schließlich wird der Winterschutz nicht einfacher. Wer weiß welche Ausmaße in 10Jahren nötig werden. Wahrscheinlich 5 - 6m hoch.



Gruß

#90 RE: Jubaea: Neue Wedel werden braun von Agave 08.06.2017 19:36

avatar

Zitat von Jörg K im Beitrag #89
Wer weiß welche Ausmaße in 10Jahren nötig werden. Wahrscheinlich 5 - 6m hoch


Hi,
wer das in der Höhe dann noch bewerkstelligen kann, mein Respekt! So manche Palme setzt uns nun mal auch Grenzen!

LG

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen