#1 Trachycarpus Mineralstoffmangel? von Marco123 20.04.2016 19:28

Hallo liebe Community,

ich hoffe Ihr könnt mir bei meinem Problem weiterhelfen. Meine Trachycarpus wurde im Laufe der letzten 1,5 Jahre immer gelber. Allerdings ist nur die Blattoberseite betroffen. Die Sonnenabgewandten Blätter sind wesentlich grünlicher. Sie wächst (ca. 6 Blätter im Jahr) und blüht.
Ich hatte es mit düngen probiert, Seitlichem ausgraben und Bodenverbesserung etc. Zu guter Letzt wurde die komplette Pflanze rausgehoben und nach der Ursache geschaut. Fakt war Sie stand zu tonhaltig. Ein Teil des Ballen war verfault. Allerdings ist genügend gesundes Wurzelwerk vorhanden. Ich habe lediglich einen kleinen Tonrest am Ballen gelassen um nicht noch nmehr Wurzeln zu beschädigen. Das Loch wurde ca. 2 mtr tief und ordentlich im Durchmesser vergrössert um zuküntige Staunässe zu vermeiden. ca. 60% hochwertige Pflanzenerde, Lavasplit zum auflockern, 30% Ton/Lehm und 10%Sand sollten reichen. Sie fängt an zu wachsen und schiebt neue Wedel.

So nun mein Problem: Die Pflanze wird nicht wesentlich grüner, ältere Blätter hab ich mit Algan behandelt, ohne nennenswerte Erfolge. Insgesamt sind DIe Blätter weicher und knicken demnach schneller im Wind.
Wieviel würdet ihr giessen um ein schnelles Anwachsen und keine weitere Staunässse zu erzeugen? Was kann ich noch tun?! Die Trachy hatte bneim Eingraben prerfekte Blätter etc.
Ist dies Staunässe, Sonnenbrand, Mineralstoffmangel? Benötige dringend Info. Eine kleinere Trachy ist mir letztes Jahr schon kaputt gegangen.
Liebe Grüße marco

#2 RE: Trachycarpus Mineralstoffmangel? von Marco123 20.04.2016 19:31

Falls jemand n Tip zum verkleinern von Dateien hat, ich kann nur bis 2mb hochladen, weiss nicht wie man verkleinert vom Format, Danke

#3 RE: Trachycarpus Mineralstoffmangel? von Paradiesvogel 20.04.2016 22:44

avatar

Ich benutze "Fotosizer". Ist Freeware und funktioniert einwandfrei, kinderleicht zu handhaben.

VG
Axel

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen