Seite 2 von 6
#16 RE: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer von Yucca-Ranch 24.11.2015 11:00

avatar

Super Beitrag hoch interessant
ich hatte Trichocereus Pasacana in November noch draussen Regen Wind Nässe -2 Grad ! kein Schaden garnix !
hab ihn aber doch lieber reingeholt nun

#17 RE: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer von Chris-S 26.01.2016 14:43

avatar

Ich versuche mich auch schon mit ein paar marginal frostharten Säulenkakteen.

Oreocereus celsianus var. trollii seit 2012 draußen, gedeihen prächtig:


Trichocereus terscheckii unbeeindruckt vom ersten Winter:


Trichocereus atacamensis var. pasacana ebenso:


Trichocereus chiloensis var. eburneus, leicht blass und hat an Breite verloren nach nur -4,8℃:

Wird sich wahrscheinlich verabschieden....

#18 RE: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer von greenthumb 26.01.2016 15:44

avatar

Mich interessiert das Thema auch sehr, weil ich den Säulenkakteen eher zugeneigt wäre, als den Ohrenkakteen.
Aber mehr als ein großer Echinocereus ist es bisher nicht geworden, als "Säule".

Würde mich freuen mehr darüber zu lesen. Wenn einer ein Exemplar übrig hat, würde ich bei mir auch einen vollsonnigen Auspflanzversuch starten.
Will bei Kakteen, die ja ein eigenes großes Hobby darstellen, auch nur bedingt einsteigen...das ufert sonst aus.

Also gerne weitere Versuche, Bilder, etc....wäre ne richtig gute Bereicherung für die Wüstenlandschaft.

Viele Grüße

Andreas

#19 RE: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer von johan 26.01.2016 17:30

habe durch erfahrungen in der toscana herausgefunden das atacamensis härtere frost verträgt als terscheckii,der beste und härteste säule ist pasacana.
eigentlich atacamensis ssp atacamensis und atacamensis ssp.pasacana.
es gibt viele berichte von starke nachtfröste mit warmer tag folgend,daraus folgt nicht auspflanzbar und kein dauerfrost.
behaupte das klima nie stabil ist:es gibt überall ausrutscher sowohl nach oben als nach unten,was temps angeht.
diese werte werden normal nicht notiert,beispiele:zone 6b schärding41° -30°,zone 8b toscana 47° -20° zone 9b -10°(insel)
daher kann niemand sagen ob eine säulenkaktus am geschütztesten ort nicht funktionieren soll
unten foto von trichocereus shaferii-eine wärmere`` typ-mit scheitelschaden vor 3 jahren nach -17°
lg
johan
p.s foto is von gestern

#20 RE: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer von Gerd 26.01.2016 17:34

avatar

@tarantino
vieleicht kann Matthias ja bei Gelegenheit ein Update von seinem Outdoor terscheckii einstellen ?

#21 RE: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer von johan 26.01.2016 17:40

hallo gerd
wir nennen es terscheckii,aber ist mehr aff.terscheckii,genaue sorte nicht bekannt bis jetzt

lg
johan

#22 RE: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer von johan 26.01.2016 17:43

hallo chris
diese chiloensis hat auch in toscana schlappe gemacht.
probier mal trichocereus poco

lg
johan

#23 RE: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer von Chris-S 26.01.2016 18:10

avatar

Hallo Johan, kannst du mehr zu diesem T. poco berichten?

Ich finde bloß, dass er aktuell als Unterart von Echinopsis tarijensis gehandelt wird und er bis zu -5℃ verträgt. Das wäre mir dann zu wenig - ich glaube eigentlich, dass entweder Terscheckii oder Pasacana besser mit den Bedingungen zurecht kommen wird...

#24 RE: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer von johan 26.01.2016 18:42

poco steht auch im gewächshaus dicht an fensterwand,ungeheizt und draußen -15°.thermometer im mitten von gewächshaus zeigte -6°,hieraus muß folgen poco hält mehr.
als--6° aus.
weiters habe ich trichos von bolivien und peru,ohne namen,gesammelt über 4000 mtr,keine schaden...
da geht doch was

lg
johan

#25 RE: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer von Claus SI 26.01.2016 18:47

http://trichocereus.net/trichocereus-terscheckii-echinopsis/

Quellennachweis / Link

Hier Angaben : - 10 ° C ( 50 ° F )

#26 RE: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer von René 26.01.2016 23:15

avatar

Zitat von Gerd im Beitrag #20
@tarantino
vieleicht kann Matthias ja bei Gelegenheit ein Update von seinem Outdoor terscheckii einstellen ?


Ja fänd ich auch schön noch mal was von ihm hier zu lesen

#27 RE: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer von J.D. aus NRW 26.01.2016 23:49

avatar

Moin

Man seit ihr ungeduldig, das Projekt vom Matthias nach abschneiden der Arme begann doch gerade mal vor 14 Monate. Ich find das toll das er unwissend des Ausgangs des Projekts darüber berichtet, obs gelingt wird man in 2 Jahren sehen. Immer diese Ungeduld bei Pflanzen.

#28 RE: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer von Marc Werner 31.01.2016 06:24

avatar

Zitat von J.D. aus NRW im Beitrag #27
Moin

Man seit ihr ungeduldig, das Projekt vom Matthias nach abschneiden der Arme begann doch gerade mal vor 14 Monate. Ich find das toll das er unwissend des Ausgangs des Projekts darüber berichtet, obs gelingt wird man in 2 Jahren sehen. Immer diese Ungeduld bei Pflanzen.


Hallo Jürgen,

vieleicht, weil das Leben (zu) kurz ist

Ist doch einfach eine spannende Geschichte!

#29 RE: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer von tarantino 31.01.2016 15:04

avatar

Zitat von Gerd im Beitrag #20
@tarantino
vieleicht kann Matthias ja bei Gelegenheit ein Update von seinem Outdoor terscheckii einstellen ?


Das Thema hat im Kakteenforum für reichlich Zündstoff gesorgt.....fast zu einer Grundsatzdiskussion
http://www.kakteenforum.com/t22213-frost...eckii-abenteuer

Und hier fortfolgend
http://www.kakteenforum.com/t22002p30-fr...ene-sukkulenten

#30 RE: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer von tarantino 31.01.2016 15:07

avatar

Update Januar 2016

Die Trichos blieben allesamt Outdoor bei Dauerfrost bis minus 8 Grad....als dann der Dauerfrost einsetzte wurden alle bis auf ein Exemplar ins Wärmere verfrachtet....

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen