Seite 2 von 2
#16 RE: Nannorrhops von Horst Harsum 09.02.2018 17:34

avatar

Hallo @Vinc,
bestellt bei "Future Exotics" und auch schon reklamiert. Wollte nur sicher sein...

C. humilis cerifera besitze ich in genügender Anzahl... und habe dem Lieferanten samt Bilder meinen Zweifel mitgeteilt.

Werde berichten, was für eine Reaktion erfolgt...

#17 RE: Nannorrhops von Horst Harsum 15.02.2018 15:01

avatar

Hallo @Vinc,
der Lieferant sendet mir nun eine neue Pflanze zu.
Wenn das eine Mazaripalme ist, bin ich zufrieden. Ich mache Fotos, sobald sie hier ist.

Danke für Deine Unterstützung (nicht nur an dieser Stelle 😊).

#18 RE: Nannorrhops von Stephan Neunkirchen 15.02.2018 22:10

Guten Abend,
für eine Chamaerops cerifera fehlen mir ganz klar die Dornen an den Blattstielen, die auch bei jungen Exemplaren voll ausgepřägt sind. Ich habe drei Variationen davon. Alle haben enorme Stachen. Hier kann man keine erkennen.

Liebe Grüße Stephan

#19 RE: Nannorrhops von Flo 16.02.2018 07:56

avatar

Es gibt eigentlich bei allen Varietäten von Chamaerops solche mit deutlich kleineren Dornen oder fast ganz ohne, obwohl es stimmt, dass das bei var. argentea normalerweise nicht der Fall ist. Aber way ist schon normal bei Chamaerops? Eine Nannorrhops ist es auf keinen Fall.

#20 RE: Nannorrhops von KleinerSkink 16.02.2018 12:31

avatar

Die erinnert mich stark an meine „Cerifera“... Habe gerade nur ein Bild der „Vulcano“, das bringt dir aber nix. Bei MPS wird gerade die Sp. „Silver Iran“ angeboten, die passt zwar farblich, hat aber ebenfalls keine Hastula.


Quelle: Palmtalk

#21 RE: Nannorrhops von Horst Harsum 16.02.2018 13:47

avatar

Da scheinen sich ja alle einig: eine Nannorrhops war das nicht...

Ich halte die zuerst gelieferte Palme nach wie vor für ne Chamaerops humilis argenta (cerifera). Wenn sie es nicht sein sollte, auch OK. Wie oft entscheide ich nach dem Aussehen - und die kleine Palme gefällt mir gut:
- tolle blau-graue Farbe
- kompakter Wuchs
- gut eingewurzelt
Ich habe ihr heute erst einmal einen neuen, etwas größeren Topf und etwas mehr Substrat gegönnt:



@Stephan Neunkirchen: Ich hatte auch nach den Dornen geschaut und Du hast Recht. Gut sichtbare Dornen sind am Blattstiel nicht zu sehen, lediglich kleine "Gnubbel" zu spüren, wenn man mit dem Finger über den Rand fährt.

Aber zu den Neuigkeiten: Die neue Lieferung / Palme ist hier heute angekommen und sieht deutlich anders aus:
- der Stamm ist kriechend
- das Blatt hat keine Hastula
- das Blatt erscheint mir costapalmat



Gut, dass ich die andere, falsch gelieferte Palme behalten kann. Sonst hätte ich echt Bauchschmerzen bei dem Preis (knapp € 30,00) für diesen etwas größeren Sämling....

#22 RE: Nannorrhops von Vinc 16.02.2018 14:40

avatar

Hallo Horst!

Ich bin nach wie vor überzeugt, dass deine erste Palme eine Chamaerops humilis var. argentea ist - auch ohne stark ausgepräfte Dornen.

Leider bin ich ziemlich sicher, dass es sich bei deiner zweiten Palme wiederum nicht um eine Nannorhops handelt, sonder um eine Sabal. Dieser "Knubbel" aus welchem die Wurzeln entspringen ist typisch für Sabal; von Nannorrhops kenne ich das nicht (oder tritt das bei der einen oder anderen Herkunft von Nannorrhops auf und hat das schonmal jemand beobachtet?). Auch vom Blatt her und den Blattbasen würde nichts gegen Sabal sprechen. Für eine Nannorrhops wäre es aber ein durchaus atypisches Exemplar.

Liebe Grüsse,
Vincent

#23 RE: Nannorrhops von Horst Harsum 16.02.2018 18:32

avatar

@all, @Vinc,
das ist kein Zufall, dass auch ich sofort an Sabal denken musste. Da muss nochmal nachgehakt werden... Mal sehen, was da noch kommt. Ich habe mal nachgefragt, ob die überhaupt Nannorrhops im Angebot haben 😂

Ist schon ein Ding: ohne mein Wissen und Eure Unterstützung wäre die Palme vielleicht in meiner kleinen Sammlung geblieben, bis ich nach Jahren frustriert feststellt hätte, dass es garnicht die versprochene Palme ist! Ich frage mich, wie viele Kunden da schon reingefallen sind...
Für den Preis schon echt der Hammer!

#24 RE: Nannorrhops von Aramis 16.02.2018 18:38

avatar

Hey Horst

Vlt wärst du im Irrglauben nicht gefrustet, hab noch nie gehört dass die silberne Nanorrhops erfolgreich gepflegt wurde... ;)

LG Aramis

#25 RE: Nannorrhops von greenthumb 16.02.2018 18:59

avatar

Hier mal was zum Vergleich für dne Habitus.

Aufnahmen aus dem Huntington Garden in Kalifornien:







Übrigens absolut sehenswerter Park...es gibt ALLES!
Für mich Ziel, wegen einer ausgewachsenen Brahea decumbens.

Viele Grüße

Andreas

#26 RE: Nannorrhops von Horst Harsum 19.02.2018 06:04

avatar

Hallo,
vielen Dank Euch allen für die hilfreichen Infos.
In der Zwischenzeit habe ich bei einem anderen Lieferanten eine Nannorrhops bestellt. Schade um die Mühe, das Geld... Aber der Anbieter (Future Exitics) wurde definitiv von meiner Liste gestrichen!

Anders als geplant entwickelt sich dieser schöne Thread jetzt eigentlich so, als dass er in die Rubrik "Hot oder Schrott, kuriose Angebote..." gehört... 😖

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen