Seite 2 von 3
#16 RE: Frostharte Aloë von Ron 07.03.2016 09:49

avatar

Hi,

ich hab seit letztem Jahr ebenfalls Aloe stratula und aristata augepflanzt. Aristata wächst super, hat schon einige ableger bekommen und den Winter (-6 Grad war die Tiefsttemperatur) ohne
Schutz super überstanden. Striatula hatte leichte Schäden an den Blattspitzen, von daher vermute ich, dass die längerfristig nicht hart genug ist um es ohne Schutz zu packen...hab sie daher ausgegraben und werd sie im Frühjahr an einer Stelle, wo sie geschützter steht, neu auspflanzen.

Im Obi gibts übrigens (zumindest hier bei uns) gerade sehr schöne aristatas für 3,95 €, teilweise sind sogar mehrere in einem Topf! Ungewöhnlicherweise (für einen Baumarkt) werden sie sogar mit der korrekten Sortenbezeichnung angeboten...sonst steht ja gerne "Kaktus-Mix" oder sowas drauf ^^

Viele Grüße
Ron

#17 RE: Frostharte Aloë von Flo 07.03.2016 13:07

avatar

Hier noch ein aktuelles Foto des kleinen, ungeschützten Ablegers.

LG Flo

#18 RE: Frostharte Aloë von René 07.03.2016 22:06

avatar

Hallo @Chris-S

Hier wie vcersprochen die Bilder

Das ist die von Axel ( vielen Dank nochmals an dieser Stelle )



Und das ist die Aloe ,die urspünglich in dem Körbchen als Zimmerpflanze stand

#19 RE: Frostharte Aloë von Chris-S 07.03.2016 22:08

avatar

Glückwunsch, René! Zwei wirklich schöne Exemplare!

#20 RE: Frostharte Aloë von René 07.03.2016 22:09

avatar

Danke Chris ,auch gut zu sehen die erfrorene Sukkulente .

#21 RE: Frostharte Aloë von Screami 11.03.2016 20:34

Heute habe ich mich bei Ikea auch am Sukkulenten Mix bedient.
Für den Preis von 2,30 konnte man so oder so nichts falsch machen, aber kann es sein das das eine aristata ist?
Von der Optik käme es mMn schon hin, aber ich kenne mich mit Aloen sehr schlecht aus.
Da ich gerne auspflanzen würde, kann mir vielleicht jemand bei der Bestimmung helfen, bevor sie draußen landet.

Hier die Bilder:



Viele Grüße,
Michael

#22 RE: Frostharte Aloë von Chris-S 11.03.2016 20:40

avatar

Hallo Michael,

Ja, ist eine!

#23 RE: Frostharte Aloë von Screami 12.03.2016 19:25

Danke für deine Einschätzung!
Das freut mich wirklich, ich hatte seit einiger Zeit im Hinterkopf mir mal eine zu kaufen

#24 RE: Frostharte Aloë von Horst Harsum 06.08.2017 10:45

avatar

Hallo, Sukkulenten-Freunde,
heute will ich dieses Thema neu anschieben.
Meine Aloe aristata sind beide im Topf und haben sich prächtig entwickelt. Sie stehen aus dem Fensterbrett meines Süd-Wohnzimmerfensters. Zum Fotografieren hab ich sie in die Tür gestellt:





Wie geht es Euren aristatas?

#25 RE: Frostharte Aloë von greenthumb 06.08.2017 14:22

avatar

Meine aristatas (groß) sind beide diesen Winter erfroren. -9 Grad.
Eine stand vollsonnig und die andere nicht vollsonnig, aber war nicht weit weg von einer Hauswand.

Die Frosthärte dürfte daher einiges unter -9 Grad betragen.

Viele Grüße

Andreas

#26 RE: Frostharte Aloë von Flo 06.08.2017 15:19

avatar

Meine grössere mit Regenschutz verschwindet immer mehr unter meiner Yucca thompsoniana, ist aber noch am Leben. Diesen Winter gab es -10 Grad und langen Dauerfrost. Die ungeschützt ausgepflanzte hat sich dann relativ schnell verabschiedet.

#27 RE: Frostharte Aloë von grünerdaumen 06.08.2017 20:10

avatar

Also meine aristata hat vorletzten Winter bei einer Woche Dauerfrost und Tiefsttemps -11/-12 nicht geschafft, Nässeschutz war vorhanden

#28 RE: Frostharte Aloë von RuMS 07.08.2017 07:55

Hallo,
Unsere hat -10C auch nicht überstanden.
Regenschutz war vorhanden.
Ein Kindel konnten wir retten.

LG
Rosi und Manni

#29 RE: Frostharte Aloë von Horst Harsum 08.08.2017 19:12

avatar

Hallo zusammen,
ich glaube, ich lasse meine in den Schalen, wenn ich lese, wie die Pflanzen bei nicht allzu tiefen Temps absterben.
Zur Überwinterung kommen sie wieder in den Wintergarten und werden kalt, trocken, aber frostfrei überwintert.

#30 RE: Frostharte Aloë von grünerdaumen 08.08.2017 22:28

avatar

Deine sind schon so schön, wäre schade Horst

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen