Seite 1 von 14
#1 Phoenix canariensis von René 03.03.2016 20:12

avatar

Hi

Wie findet ihr die ?









#2 RE: Phoenix canariensis von Lanzagrote 03.03.2016 20:18

avatar

Nabend René, das sind ja tolle Exemplare, stehen die nun bei dir am Gartencenter?

#3 RE: Phoenix canariensis von Felix 03.03.2016 20:33

avatar

Hammergeile Teile!

#4 RE: Phoenix canariensis von René 03.03.2016 21:36

avatar

Zitat von Lanzagrote im Beitrag #2
Nabend René, das sind ja tolle Exemplare, stehen die nun bei dir am Gartencenter?



Hi Sascha

Ja so ist es ,hab sie gestern eingetopft ,sie dienen als Eycatcher,kann man nur hoffen das es nicht nochmal unter -5 Grad geht

#5 RE: Phoenix canariensis von Lanzagrote 03.03.2016 22:06

avatar

Sehen echt kerngesund aus, trotz relativ kleinem Wurzelballen für die Größe...
Das sind wirklich tolle "eyecatcher", die machen sich dort echt gut, ich hätte allerdings bei Phönix auch noch bis Ende März gewartet mit dem Outdoor Stellplatz, um auf Nummer sicher zu gehen...
Wird denn dort ein eventueller Verlust in Kauf genommen oder werden sie nochmal reingeholt, wenn es zu kalt wird?
Unser Gartencenter hier in Hamm bietet eine trachyallee auf dem Parkplatz, macht sich auch gut und steht schon seit vielen Jahren Sommer wie Winter dort...
Bei Gelegenheit mache ich mal ein Bild davon...
Beste Grüße, sascha

#6 RE: Phoenix canariensis von René 03.03.2016 22:20

avatar

Ja sie bleiben nun draussen .Verluste hinnehmen in der Grösse wäre recht schmerzhaft ,aber ich gehe fest davon aus das sie die letzten Wochen des Winters schaffen werden ,hier sind zwar nochmals Tieftswerte von -3 Grad gemeldet ,aber am Tage wird es wieder so mild das sie damit klar kommen sollten .
Sie kommen aus Norditalien und da haben die auch schon leichte Fröste erfahren ,ausserdem stehen sie dort ziehmlich geschützt am GWH und die Strasse verläuft direkt dran vorbei ,eigentlich mikroklimatisch sehr gute Bedingungen .Selbst im Winter ist es bei Sonne an der Stelle recht warm und im Sommer dort kaum auszuhalten .
Für den kommenden Winter werden wir sie mittels eines Gabelstablers in die GWHer gefahren .

#7 RE: Phoenix canariensis von Olli 03.03.2016 22:22

avatar

Hallo René,

es gibt ganz ähnliche beim Palmenmann. Wenn ich den Preis mal zu Grunde lege und davon ausgehe, dass es zusätzlich einen Händlerrabatt o.Ä. gibt, dann ist das doch sehr fair.
Bei den verhältnismäßig kleinen Töpfen hatte ich zunächst frisch abgestochene Ware befürchtet und war dann von der guten Durchwurzelung positiv überrascht. Da sollte es keine Probleme geben und du hast hoffentlich für viele Jahre eine gute Werbung für dein Gartencenter.

Grüße.

Olli

#8 RE: Phoenix canariensis von René 03.03.2016 22:28

avatar

Hallo Olli

Ich muss zugeben ,als ich die Palmen das erste mal sah und im Vergleich den Topf ,da hatte ich den gleichen Gedanken wie Du ,bloss nicht so ein abgehackter Scheiss,darum habe ich auch extra den Wurzelballen geknipst ,die waren sehr gut durchwurzelt .
Wir bekamen auch sehr gut durchwurzelte Trachys,allerdings könnten etwas mehr Wedel dran sein ,aber das kommt von selber .
Wir werden hier jedenfalls nicht die Preise vom Palmenmann fahren ( können) da unser Schwerpunkt mehr auf hiesige Pflanzen beschränkt ist .

#9 RE: Phoenix canariensis von Lanzagrote 03.03.2016 22:35

avatar

Es wäre vielleicht auch mal interessant zu erfahren, wie die am Bezugsort in Italien die Pflanzen kultivieren, da sie wirklich einen für Phönix sehr kleinen Wurzelballen haben und trotzdem sehr sehr gesund und kernig ausschauen...also müssen die ja in ihren kleinen Töpfen schon wirklich extrem gutes Substrat und Dünger verwenden um zu einem solchen Ergebnis zu kommen...ich finde das durchaus beeindruckend....

#10 RE: Phoenix canariensis von René 03.03.2016 22:49

avatar

Genau das interessiert mich auch ,nur verrät ein guter Koch sein Rezept ?
Ist schon Irre wie eine so gewaltige Palme sich in so einem verhältnismässig kleinen Topf wohl fühlt .
Auf dem ersten Blick meint man wirklich das sie abgestochen und dann in den Topf gezwängt werden ,aber sie scheinen tatsächlich drin gewachsen zu sein .
Nur soviel ; ich weiss das sie dort im Freiland angedrahtet auf immer fortwärend berisselten Matten stehen ,in wie weit die Nährstoffversorgung von statten geht weiss ich allerdings auch nicht ,werde mich da aber mal kundig machen

#11 RE: Phoenix canariensis von Marc Werner 04.03.2016 00:23

avatar

Zitat von RenÚ im Beitrag #8

Wir werden hier jedenfalls nicht die Preise vom Palmenmann fahren ( können) da unser Schwerpunkt mehr auf hiesige Pflanzen beschränkt ist .


Moin lieber René,

Ui, dann frage ich mich was Ihr für Preise nehmt, denn die Preise beim Palmenmann sind meist eine absolute Frechheit, ganz besonders bei Trachycarpus und kanarischer Dattelpalme, ja eigentlich bei allem...

Bezüglich der grad erst umgetopften, vermutlich frisch importierten Phoenix, die jetzt schon ins freie zu stellen, obwohl wir noch Winter haben (alleine heute Nacht in Düsseldorf -3 anstelle der angesagten +1), weiß ich nicht so Recht, was ich davon halten soll... Nächste Woche ist die Wetterprognose nicht besser, erst ab nächste Woche Samstag ''könnte'' es etwas wärmer werden. Mich würde wundern, wenn die Phoenix das schadfrei überstehen!

Was spricht bei der Geschäftsführung dagegen, die Palmen erst in 14 Tagen rauszustellen, wenn die Temperaturen etwas sicherer werden? Bei der momentanen Kältefront interessiert sich sowieso noch kein vorbeifahrender Kunde dafür ;-)

#12 RE: Phoenix canariensis von Amigo 04.03.2016 03:43

avatar

Zitat von Lanzagrote im Beitrag #9
Es wäre vielleicht auch mal interessant zu erfahren, wie die am Bezugsort in Italien die Pflanzen kultivieren, da sie wirklich einen für Phönix sehr kleinen Wurzelballen haben und trotzdem sehr sehr gesund und kernig ausschauen...also müssen die ja in ihren kleinen Töpfen schon wirklich extrem gutes Substrat und Dünger verwenden um zu einem solchen Ergebnis zu kommen...ich finde das durchaus beeindruckend....


Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Phoenix in dem Topf gewachsen ist.
Sie wird denke ich ausgepflanzt groß gezogen dann abgestochen und dem Topf gestopft und weiter kultiviert.
Wenn ich meine Phoenix betrachte braucht die genau ein Jahr um den kompletten Topf mit Wurzeln auszufüllen.
Ich hole meine jedes Jahr raus, säge die Wurzeln ca. 60 % ab und dann mit neuer Erde wieder in den gleichen Topf.
Wenn der Wurzelballen warm und feucht gehalten wird braucht die Phoenix in dieser Größe nicht mal ein Jahr um voll durchzuwurzeln.
Bei dieser Größe hatte die Phoenix sich schon selbst aus dem Topf gehoben, sollte sie schon länger dort drin sein.

#13 RE: Phoenix canariensis von Marc Werner 04.03.2016 08:13

avatar

Zitat von Lanzagrote im Beitrag #9
Es wäre vielleicht auch mal interessant zu erfahren, wie die am Bezugsort in Italien die Pflanzen kultivieren, da sie wirklich einen für Phönix sehr kleinen Wurzelballen haben und trotzdem sehr sehr gesund und kernig ausschauen...also müssen die ja in ihren kleinen Töpfen schon wirklich extrem gutes Substrat und Dünger verwenden um zu einem solchen Ergebnis zu kommen...ich finde das durchaus beeindruckend....


Ich sehe es wie Amigo,

vermutlich vor weniger als einem Jahr, rausgerissen und in Minitopf getan. Die wurzeln so dermaßen schnell, dass der Topf nun das berühmte voll durchwurzelt hat!

#14 RE: Phoenix canariensis von Felix 04.03.2016 08:53

avatar

Hallo,

also ich kann mir schon vorstellen, dass die da langfristig drin gewachsen sind. Wenn sie bei Wärme ständig gut feucht gehalten werden, müsste das gehen. (Meine Erfahrungen beschränken sich allerdings auf eine einizige, viel, viel kleinere.)

Das ist schon inspirierend, mal so herrliche, harmonisch gewachsene, große Topf-Phoenixe zu sehen.
Frosttechnisch sollten die, gerade in dieser Gegend, nun auch auf der sicheren Seite sein. Kann mir nicht vorstellen, dass dort jetzt, März und bei diesen Wetteraussichten, noch was kommt, was einen "Gardasee-Hochwinter" überbieten könnte (um jenen als Referenzpunkt für Phoenixtauglichkeit heranzuziehen).
René, wie schwer sind die denn ungefähr?

Liebe Grüße
Felix

#15 RE: Phoenix canariensis von Olli 04.03.2016 10:10

avatar

Hallo René,

ich hatte die Möglichkeit in Erwägung gezogen, dass du sie viellecht mt Händlerrabatt vom PM bekommen hast. Nicht, dass du sie zu dem Preis anbietest ;-)

Grüße.

Olli

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen