Seite 2 von 3
#16 RE: Winterschäden nach -12,5 ? von Stefan86 04.04.2016 17:55

avatar

Und treibt die dann neu aus dem Boden raus? Soll ich den faulen kleinen 5cm stamm so lassen?

#17 RE: Winterschäden nach -12,5 ? von Stephan_Trier 04.04.2016 20:05

avatar

Zitat von Stefan86 im Beitrag #16
Und treibt die dann neu aus dem Boden raus? Soll ich den faulen kleinen 5cm stamm so lassen?

Hätte ich jetzt selbst keine Erfahrung mit. Aber Claus meint ja, dass es gut sein kann, dass sie aus dem Rhizom nochmal treibt. Was offensichtlich tot ist, würde ich entfernen. Bei den Stämmen ist es ja öfter so, dass sich die nachschiebenden Blätter hinter dem Matsch stauen und zusammenschieben, wenn man ihn nicht wegmacht.

#18 RE: Winterschäden nach -12,5 ? von Claus Abraham 05.04.2016 01:04

avatar

Hallo Stefan,

spielt keine Rolle. Entweder derStamm ist tot (was anzunehmen ist), dann ist es egal ob du den Stummel auch noch abschneidest oder eben nicht. Aber selbst wenn die Stämme alle kaputt sind, aus dem Rhizom treibt sie bestimmt wieder aus. Sieht dann so aus...



Grüße
Claus

#19 RE: Winterschäden nach -12,5 ? von LAMA 05.04.2016 01:10

avatar

Hey Claus, wie groß werden die basjoos in einer Saison wenn die bei null wieder anfangen?

#20 RE: Winterschäden nach -12,5 ? von Claus Abraham 05.04.2016 01:34

avatar

Hallo Lars,

die im Bild hatten es so auf 3 - 3,5m geschafft. Im nächsten Jahr dann wieder volle Höhe. Ist also zwar nicht toll, aber auch kein Drama. Insgesamt hat man allerdings später umso mehr Basjoos, weil die durch diesen Üerlebenskampf zur Kindelproduktion angeregt werden.

Grüße
Claus

#21 RE: Winterschäden nach -12,5 ? von Schechinger 05.04.2016 12:33

avatar

Hallo,

habt ihr vielleicht auch noch einen Tipp für mich?
Mein ältester Bananenhorst hat den Winter gut überstanden. Nur der älteste und dickste Stamm rührt sich nicht (null).
Hab schon 2x weiter runtergeschitten, es wird nicht grün und es läuft Wasser raus. Macht es Sinn den ganz unten abzuschneiden?
Oder kann eine Blüte der Grund sein? Vielen Dank für Eure Hilfe.
Bilder sind leider etwas unscharf.

Gruß Claus

#22 RE: Winterschäden nach -12,5 ? von LAMA 05.04.2016 14:15

avatar

Hallo Claus, habe genau das gleiche Problem. Hast du mal das abgeschnittene Gewebe mal in der Mitte durchgeschnitten? Bei mir war so ein knubbel der wahrscheinlich eine Blüte war. Hier mal der link dazu. Es ist Beitrag 96 Musa basjoo Winterschutz (7)

#23 RE: Winterschäden nach -12,5 ? von LAMA 05.04.2016 14:19

avatar

Aber wie genau ich damit jetzt weiterverfahren soll weiß ich auch nicht. Komplett runterschneiden ?

#24 RE: Winterschäden nach -12,5 ? von Justin 05.04.2016 18:25

Naja wenn das wirklich ne Blüte war kannst du den auch komplett herunter schneiden da er dann ja eh hin ist.

LG

#25 RE: Winterschäden nach -12,5 ? von Schechinger 05.04.2016 22:07

avatar

Hallo Lars,

Hab beim runterschneiden einen Längsschnitt gemacht und keine Anzeichen einer Blüte entdeckt. Der Stamm ist jetzt noch 130 cm hoch.
Kann die Blüte auch noch weiter unten angelegt sein? Weiß da jemand Bescheid.

Gruß Claus

#26 RE: Winterschäden nach -12,5 ? von René 05.04.2016 22:19

avatar

[quote="Stefan86"|p111
Die Olive hat über den Winter mit Winterschnitt ca. 50% der Blätter verloren, und verliert immernoch welche und zeigt keinen Austrieb...
Müsste sie nicht jetzt erste Blätter bekommen wenn alles andere schon blüht und grünt?

Lg[/quote]

Hallo Stefan

Die Olive treibt erst aus wenn sie gewisse Wärmesummen bekommt und es auch nachts nicht mher so stark auskühlt .Nur Gedult ,ab Mai treibt auch sie aus

#27 RE: Winterschäden nach -12,5 ? von LAMA 05.04.2016 23:20

avatar

Hallo claus, also bei mir habe ich runtergeschnitten bis es in der Mitte weiß wurde, dann nochmals 10 cm und da war dann diese Verdickung und wohl die Blüte.

#28 RE: Winterschäden nach -12,5 ? von Stephan_Trier 06.04.2016 10:45

avatar

Zitat von Schechinger im Beitrag #21

Oder kann eine Blüte der Grund sein?

Genau das war es!

Kann man sogar auf dem Bild sehen. Wenn das Runde in der Mitte so eine eher „homogene“ Struktur hat, also nicht dieses „Schnittlauch-artige“ Schnittbild zeigt, dann ist das ein Blütenstiel und kein zusammnegerolltes Blatt. Du hast die Blüte abgeschnitten. Da kommt nix mehr. Den Stamm kanst Du vergessen.

Habe ich leider auch bei meinem Dicksten vom letzten Jahr.

Edit: Erstaunlich, dass Du da beim Längsschnitt durch das abgeschnittene Material nichts gesehen hast. Was man da auf Deinem Bild sieht, ist definitiv der Schnitt durch einen (schon sehr dicken) Blütenstiel! Ich vermute, dass die eigentliche Blüte ein gutes Stück darüber gewesen ist. Bei mir sah das Ganze im Längsschnitt so aus...



...und die Schnittstelle am Stamm genau wie Deine.

#29 RE: Winterschäden nach -12,5 ? von dintel 06.04.2016 12:16

avatar

Zitat von Stefan86 im Beitrag #8
Hallo,

kleines Update:
von mir aus gesehen haben alle Pflanzen den Frost vertragen und sehen jetzt relativ gut aus.

Die Basjoo zeigt noch gar keine Regung, musste sie bis auf 5cm runterschneiden.Kein bisschen grün obwohl Kirschen und Pfirsich schon blühen.
Die Olive hat über den Winter mit Winterschnitt ca. 50% der Blätter verloren, und verliert immernoch welche und zeigt keinen Austrieb...
Müsste sie nicht jetzt erste Blätter bekommen wenn alles andere schon blüht und grünt?

Lg


Hallo,
bei mir blüht auch der Pfirsich die Kirschen aber noch lange nicht.
Meine zwei Olive fangen jetzt gerade erst an ihre ersten neuen Blätter zu bilden allerdings erst wenige Millimeter
Gruß Reiner

#30 RE: Winterschäden nach -12,5 ? von Stefan86 07.04.2016 10:49

avatar

Dann rechne ich damit dass die Basjoo anfang Mai aus dem Rhizom neu austreibt?
Wenn bis mitte Juni nichts ist, kommt eine neue rein.
Olive macht zwar keine Regung, doch das Holz ist schön grün wenn man daran krazt.
Aktuell blüht schon Birne, Kirsche und die Apfelbäume haben einige Blüten, d.h. kurz vor der Hauptblüte, wo dann das ganze Tal voll mit blühenden Apfelwiesen ist :D
Die Palmen schieben ersichtlich die Blüten heraus, welche aber schwarz-braun an der Spitze sind..
Lg

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen