Seite 1 von 2
#1 Welche Yucca? von Franker 28.01.2016 11:37

avatar

Ich möchte gerne meinen Vorgarten an der Ostseite meines Hauses mit Yuccas bepflanzen. Im Sommer kommen hier ca. 3 Stunden direkte Sonne an. Gedacht hatte ich an folgende Arten:

- Yucca Rostrata
- Yucca Thompsoniana
- Yucca Linearifolia

Welche Vorzüge und Nachteile haben die von mir genannten Arten in Bezug Winterhärte, Nässeempfindlichkeit, Sonnenbedarf?

Welche "Ersatzarten" könnte ich dort hinpflanzen?

#2 RE: Welche Yucca? von Claus SI 28.01.2016 15:00

Hallo Franker, ich würde Yucca thompsoniana nehmen, die anderen sind ein wenig anfälliger !

#3 RE: Welche Yucca? von greenthumb 28.01.2016 15:20

avatar

rostrata = schöne Blattfarbe (sonniger Stand gewünscht) aber von allen drei die Nässeempfindlichste.

Thompsoniana = farblich ähnlich rostrata aber kürzere Blätter und weniger silberblau, dafür aber auch weit weniger nässeempfindlich. Wenn du vor Ort schauen kannst, schau auf die gezahnten Blattränder.

Linearifolia = sehr schmale Blätter und ne tolle Blattkrone, meist eher grün, teilweise auch bläulich, bei mir recht unempfindlich.


Ich würde wegen der Temperaturen auch Thompsoniana nehmen oder linearifolia.
Thompsoniana dann, wenn du selber vor Ort einkaufst. Dann kannst du anhand der bezahnten Blattränder auch eine echte Thompsoniana finden.

Bestellst du, würde ich eher linearifolia nehmen, weil ich die Krone mit den schmalblättrigen Blättern genial finde und sie bei mir bisher unempfindlich war.


Als Ersatz, wenn es nicht stammbildend sein muss, geht auch Glauca, constricta, pallida, reverchonii, rupicola, bailey intermedia, etc. dazu filamentosa, flaccida, gloriosa und recurvifolia und ihre bunten Formen.
Je nachdem was du willst, Stamm, schmale Blätter oder breitere Blätter...hast die freie Auswahl und das sind ja nur die, die keinen Schutz brauchen.

Viele Grüße und Spaß bei der Auswahl

Andreas

#4 RE: Welche Yucca? von Franker 28.01.2016 15:28

avatar

Vielen Dank für die Antworten! Also würden die 3 Stunden Sonne am Tag ausreichen? Im Winter bietet die Hauswand zusätzliche Wärme (Heizungskeller befindet dahinter).

#5 RE: Welche Yucca? von Claus SI 28.01.2016 15:41

Zitat von Franker im Beitrag #4
Vielen Dank für die Antworten! Also würden die 3 Stunden Sonne am Tag ausreichen? Im Winter bietet die Hauswand zusätzliche Wärme (Heizungskeller befindet dahinter).


Da ich hier nichts Falsches sagen möchte Franker, ( die Sonnenstundenanzahl im Jahr baut in dieser Pflanze den Zuckerhaushalt auf ) welcher wiederum die Kraft Reserven für den Winter
geben sollen ! ( Zumindest bei Opuntien )( Dehydration und dann kein Zellplatzen ), ob es auch so bei den Yuccas ist, mag ich nicht beurteilen !

#6 RE: Welche Yucca? von Claus SI 28.01.2016 15:42

Meine Yucca thompsoniana bekommt ab Sommer ca: 6-7 Stunden Sonne !


Glycerinaldehyd, Methylglyoxal) eine wichtige Rolle bei den Dissimilationsvorgängen (z.B. beim Zuckerabbau) u. Assimilationsvorgängen in der Pflanze.

#7 RE: Welche Yucca? von Yucca-Ranch 28.01.2016 21:17

avatar

ich hab viele Yucca Thompsoniana an der Hauswand klappt sogar ohne Schutz allerdings Südseite
Osten ist nicht ideal 3 stunden sind recht wenig, funkt aber, ich hab auch eine Garagenwand die auch recht wenig Sonne bietet, und Pflanzen schaffen es

hier mal ein Winterbild einer 3köpfigen ! sehr hochpreisig übrigens Thompsoniana , kleinere hätte ich zum Verkauf bei Interesse melden

#8 RE: Welche Yucca? von Jubi 01.02.2016 19:48

avatar

Hallo
Ich bin neu hier.
Habe gelesen das du noch 3 kleine Yucca Thompsoniana hast.
Wie groß sind die Yuccas und hast du Bilder von ihnen.
Wenn noch vorhanden zu welchem Preis würdest du verkaufen.
MfG Jubi

#9 RE: Welche Yucca? von johan 02.02.2016 18:04

möchte erwähnen das linearifolia eine gewaltige durchmesser hat,blätter werden ca 90 cm lang.
wann platzangebot etwas gering ist,käme so eine yucca nicht in frage

lg
johan

#10 RE: Welche Yucca? von René 02.02.2016 23:25

avatar

Hallo Franker

Ich will ja kein Spielverderber sein ,aber alle drei Yuccaarten mögen es allesamt so sonnig wie möglich ,auch sollte es vorallem im Winter möglichts trocken bleiben ,Auch wenn Y.thompsoniana nässetoleranter ist ,so hat sie es auch gerne gut druchdrainiert und ich denke das sie die Nässe nur tolleriert ,wenn sie sonnig steht .Yucca linearifolia ist im Prinzip die frostempfindlichere von allen Drei genannte,ich denke bei 3 Stunden Sonne kann sie sich nicht so entwickeln wie es optimal ist und wird somit empfindlicher .
Alternativ würde ich Y.recurvifolia vorschlagen oder lieber noch die buschigwachsenden Yucca fillamentosa oder Y.flaccida

#11 RE: Welche Yucca? von René 02.02.2016 23:28

avatar

Zitat von johan im Beitrag #9
möchte erwähnen das linearifolia eine gewaltige durchmesser hat,blätter werden ca 90 cm lang.
wann platzangebot etwas gering ist,käme so eine yucca nicht in frage

lg
johan


Hallo Johan

Ich bin mir nicht so sicher das die von Dir gezeigte Yucca eine Linearifolia ist

#12 RE: Welche Yucca? von mmaio- 03.02.2016 08:44

avatar

Hallo Frank
Wenn du dafür sorgst das sie von Ende September bis März überdacht sind und der Boden gut bearbeitet ist können sie auch an dem Platz stehen,sie werden wahrscheinlich langsamer sein aber überleben werden sie auch da

#13 RE: Welche Yucca? von johan 03.02.2016 10:02

Zitat von RenÚ im Beitrag #11
Zitat von johan im Beitrag #9
möchte erwähnen das linearifolia eine gewaltige durchmesser hat,blätter werden ca 90 cm lang.
wann platzangebot etwas gering ist,käme so eine yucca nicht in frage

lg
johan


Hallo Johan

Ich bin mir nicht so sicher das die von Dir gezeigte Yucca eine Linearifolia ist

hallo rene,
was ist es dann?
habe noch eine stehen gehabt,aber mit 3 köpfe nach blüte,umgekippt.
blütenstiel war über 1 mtr hoch,der gezeigte hat nie geblüht.
noch eine wichtige information zur gezeigte yucca:basis war sehr faulig,kurzerhand abgesägt,stamm trocknen lassen.
dieser stamm wurzelte schnell und 3 jahr später wurde er ausgepflanzt,steht jetzt über 10 jahren da

lg
johan

#14 RE: Welche Yucca? von Yucca-Ranch 03.02.2016 11:54

avatar

sehe ich ähnlich für eine Linearifolia sind die blätter eigentlich zu breit

ich würde auf eine Hybride tippen: Linearifoliia x Rigida (ohne Gewähr)

#15 RE: Welche Yucca? von Sascha Leinebergland 03.02.2016 12:56

avatar

Hallo, die gezeigte Yucca von Johan ist eine Yucca linearifolia. Auch der Umstand der Neubewurzelung funktioniert
so nur bei Yucca linearifolia, alle ähnliche Arten tun dies nicht.

@Ingo - der Name Yucca rigida ist zur Zeit nicht mehr valid und ist aktuell ein Synonym für Yucca luminosa

LG
Sascha

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen