Seite 3 von 3
#31 RE: Frühes Entfalten des Speeres? von KleinerSkink 29.10.2017 16:33

avatar

@Stephan_M Meine kleinste Trachy (20cm Stamm, Gesamthöhe ~45cm) hat sich nun scheinbar auch dazu entschlossen, mit so einem Quatsch anzufangen. Wie hat sich das bei dir im letzten halben Jahr entwickelt?

#32 RE: Frühes Entfalten des Speeres? von Stephan_M 29.10.2017 16:53

avatar

Hi Lasse, @KleinerSkink
ich habe das irgendwo hier schon geschrieben. Nach meinen Recherchen im Netz und den Erfahrungen hier in der Nachbarschaft - @DarkFrog - habe ich mich relativ schnell für einen Ersatz entschieden. Die Ursachen liegen für mich leider noch im Dunkeln...

Grüße

Stephan

#33 RE: Frühes Entfalten des Speeres? von KleinerSkink 29.10.2017 20:39

avatar

Du hast also nicht abgewartet, ob sie sich eventuell erholt? Mist! Deine Erfahrung hätte bestimmt geholfen, trotzdem danke!

#34 RE: Frühes Entfalten des Speeres? von Aramis 29.10.2017 20:55

avatar

Wie gesagt, meine hat sich nie erholt...

#35 RE: Frühes Entfalten des Speeres? von KleinerSkink 29.10.2017 21:59

avatar

Habe ich gelesen, aber Vergleichswerte wären natürlich nicht schlecht, hatten ja am Anfang des Threads zahlreiche User ähnliches gemeldet. Evtl hast du ja wirklich einen Wurzelschaden gehabt und andere hatten einen Frostschaden oder dergleichen... du weißt was ich meine ;-)

#36 RE: Frühes Entfalten des Speeres? von Aramis 29.10.2017 22:07

avatar

Also was meinst du mit Vergleichswerten? Bei meiner hat alles Üble damit angefangen, danach ist sie kaum mehr gewachsen und immer gelber geworden bis ich sie nach 2 Jahren entnervt überdüngt habe...
Aber solange deine noch ok wächst, lass sie doch stehen...

#37 RE: Frühes Entfalten des Speeres? von KleinerSkink 29.10.2017 22:11

avatar

Stephan bspw. hat seine ja umgehauen, bevor sie in den Palmenhimmel aufstieg, deine starb "natürlich", werde meine natürlich nicht entsorgen, bei mir landet nur auf dem Kompost, was mausetot ist. War darauf bezogen, dass du der einzige bist, der sein Endresultat mitgeteilt hat

#38 RE: Frühes Entfalten des Speeres? von Stephan_M 30.10.2017 09:56

avatar

@KleinerSkink
Moin Lasse,

ich habe mich u.a. davon leiten lassen, dass in einem an anderen Forum mehrere User mit diesen Symptomen über Jahre hinweg nur Probleme mit ihren Pflanzen hatten. Und irgendwann dann auch Schicht im Schacht war. Das wollte ich mir nicht antun....

Ein Wurzelschaden scheint mir selber bei mir noch die wahrscheinlichste Ursache zu sein. Ich habe ja relativ fetten und feuchten Boden hier. Vielleicht bin ich z.B. in der kalten Jahreszeit einfach zu viel im Wurzelbereich herum gelaufen (Auf- und Abbau des Schutzes etc.). So dass ich den Boden zu sehr verdichtet habe. Mit sandigem Boden hätte ich vielleicht diese Probleme nicht gehabt. Keine Ahnung, vielleicht war es aber auch eine Pilzerkrankung?

Grüße

Stephan

#39 RE: Frühes Entfalten des Speeres? von Stefan86 22.11.2017 10:40

avatar

Hey kleinerskink

Ich habe das selbe Problem.
Die trachy ist immer schön gewachsen, doch heuer nach dem frostigen Januar sind auch die Wedel nur noch ganz kurz und entfalten sich sofort. Somit ist die Palme im Gesamtbild zum Vorjahr um 20cm geschrumpft.
Bei mir steht die Palme noch und ist schön grün und zeigt keinerlei "schäden" bis auf die kurzen Wedel.
Ich lasse ihr noch ein Jahr Zeit.

Auch ich schließe auf ein Wurzelproblem, da ich letzten Winter zum ersten Mal keinen Rindmulch anbrachte.

#40 RE: Frühes Entfalten des Speeres? von KleinerSkink 22.11.2017 14:18

avatar

Also der neue Speer wächst bisher normal, der hat nur leider bald den älteren eingeholt, der aber nun gar keine Anstalten mehr macht zu wachsen oder sich zu öffnen. Werde da der Natur ihren Lauf lassen und nichts abschneiden.

#41 RE: Frühes Entfalten des Speeres? von Stephan_Trier 22.11.2017 17:08

avatar

Sieht doch alles superschön und vital aus! Da würde ich Dir auch raten, überhaupt nichts zu machen.

Ich habe das bei meinen Trachys jetzt auch wieder. Vielleicht nicht ganz so stark. Aber an der Washi auch. Und eigentlich jedes Jahr, vorzugsweise am Anfang und am Ende der Saison. Im Herbst habe ich dann immer den Eindruck, die Speere haben nicht mehr genug Power, um noch richtig weiter zu schieben. Aber auf gehen sie trotzdem. Solange sie über die Saison normal wächst, ist doch alles okay.

Ach ja, und meine Washi hat, trotz Stammzuwachs, auch rund 30 Zentimeter niedriger „abgeschlossen“ als im letzten Jahr. Größtenteils ist das nicht mehr ganz so elend langen Blattstielen geschuldet, was ja nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen sein muss. Beaobachte ich auch bei meiner größeren Trachy. Wobei es bei der relativ leicht zu erklären ist, da sie mehr und mehr aus dem Schatten heraus wächst und insofern einfach nicht mehr ganz so vergeilt ist.

Oder vielleicht war auch dieses Jahr einfach das des etwas kompakteren Wuchses. Ich würde mir da jedenfalls keinen Kopf machen. Ich finde, das auf dem Bild sieht das alles einigermaßen normal aus.

#42 RE: Frühes Entfalten des Speeres? von PotatoFritz 22.11.2017 18:10

avatar

Ich habe das "Problem" ebenfalls in jedem Spätsommer / Herbst und es betrifft eigentlich nur die "vollsonnigen" Kandidaten. Die enfalteten Speere schieben noch etwas weiter - eine "Verstopfung" gibt es nicht. Eine der betroffenen Palmen habe ich in diesem Sommer umgetopft, da sie auf Grund der Wurzelmasse quasi ungießbar wurde - einen Wurzelschaden hatte sie sicher nicht.

Ich gehe einfach davon aus, dass der vollsonnige Standort für einen deutlich kompakteren Wuchs sorgt. Bei mir sehen häufig die bei Kauf der Palmen vorhandenen Wedel ruckzuck sche... aus. Alles, was danach kommt hat einen völlig anderen Habitus.

#43 RE: Frühes Entfalten des Speeres? von KleinerSkink 22.11.2017 19:49

avatar

Vielleicht bin ich da etwas überempfindlich... hatte mal so einen Kandidaten, nachdem der Speer steckengeblieben war:

#44 RE: Frühes Entfalten des Speeres? von PotatoFritz 22.11.2017 22:02

avatar

Hallo Skink,

sowas kann sicher vorkommen, wahrscheinlich gibt es dafür diverse mögliche Gründe.

Vor etwa einem Jahr gab es hier einen Foristen, der zu diesem Thema so nebulöse Dinge in Richtung "Das habe ich schon mal gesehen, kannste wegwerfen" erzählte. Wenn man dieses Verhalten bei den eigenen Pflanzen dann sieht, kann man schon schlecht draufkommen - gerade, wenn dann auch noch die Farbe nicht gefällt.

Heute denke ich, dass das alles nicht so heiß gegessen wird. Bei meiner Lieblingstrachy kann ich sagen, dass der Topf von weißen gesunden Wurzeln fast gesprengt wurde und dass kaum noch Erde vorhanden war, um Wasser und Dünger zu speichern. Zu wenig Wasser, kein Dünger - das erklärt zumindest schon mal die Farbe der älteren Wedel. Meiner Ansicht nach besteht berechtigter Grund zur Annahme, dass mit dem neuen Riesentopf und einer passenden Ladung Langzeitdünger wieder Ruhe einkehrt.

Bei einer anderen Trachy enfalten die Wedel wieder etwas später, seit sie aus Platzgründen nicht mehr vollsonnig steht.

Es mag ja sein, das manche Palme mit diesem Wachstumsverhalten wirklich totgeweiht ist, mich stört aber das Ausschließliche. Vielleicht ist es ja unter manchen Umständen was ganz Natürliches und kein Problem.

#45 RE: Frühes Entfalten des Speeres? von KleinerSkink 22.11.2017 22:43

avatar

Entsorgt wird bei mir ohnehin nichts, siehe „Totgeglaubte leben länger“. Bei PPP wäre uns wahrscheinlich schon Ersatzdünger und neue Pflanzen in 10 Größen angeboten worden😤🙄

Danke jedenfalls für deinen Bericht

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen