Seite 1 von 4
#1 Trachycarpus geminisectus von Flo 28.11.2015 15:05

avatar

Hallo zusammen
Wir hatten ja in Palmen & Co. unser schönes T. geminisectus-Thema (Trachycarpus geminisectus) und ich dachte, ich mache das hier auch auf, damit wir weiter unsere Erfahrungen und Bilder tauschen können.
Hier ein Bild von vorhin:


LG Flo

#2 RE: Trachycarpus geminisectus von Vinc 28.11.2015 16:53

avatar

Hallo Flo

Danke fürs Zeigen deiner kräftigen T. geminisectus. Hier mal ein aktuelles Foto von meiner:


Das Wachstum ist sehr langsam, ca. 2 Fächer pro Jahr. Wie siehts bei deiner aus?

#3 RE: Trachycarpus geminisectus von Flo 28.11.2015 17:14

avatar

Hoi Vinc
Meine ist auch nicht die Rakete. Zwei Fächer sind ganz auf und der, der da in der Mitte rausguckt ist der dritte. Hoffen wir, dass sich das ein wenig beschleunigt, wenn sie grösser sind.
LG Flo

#4 RE: Trachycarpus geminisectus von René 28.11.2015 17:50

avatar

Hallo Flo Hallo Vinc

Wie und ab wann schützt ihr sie ?
Die solln ja nicht so hart sein wie die T.fortunei

#5 RE: Trachycarpus geminisectus von Vinc 28.11.2015 18:09

avatar

Hallo René,

ich schütze sobald Temperaturen von -8 °C und tiefer oder mehr als 3 Tage Dauerfrost zu erwarten sind. Zur Zeit ist die ja noch so klein, dass ich problemlos mit etwas Laub und Tannenreisig schützen kann. Beheizung wird keine angebracht.
lg Vincent

#6 RE: Trachycarpus geminisectus von Flo 28.11.2015 18:23

avatar

Hallo René
Letzten Winter habe ich bei meiner eine Kokosmatte drumgewickelt (eine kleine, nur 1-lagig) und einen Plastiktopf darübergestülpt, als -10 Grad angesagt waren, weil ich da gerade in die Skiferien gefahren bin. Diesen Winter werde ich wieder etwa ab dieser Temperatur schützen, oder so wie Vinc, aber ich weiss noch nicht, wie genau. Wie hart sie wirklich sind, weiss wohl niemand mit Sicherheit. Andreas hat ja schon etwas mehr Erfahrung, aber mit noch kleineren Exemplaren. -10 und Kokosmatte hat sie jedenfalls schadlos überstanden.

LG Flo

#7 RE: Trachycarpus geminisectus von PALMKING1981 28.11.2015 20:33

avatar

Hallo Zusammen,

hier mal meine Trachy geminisectus.
Hat sich bisher nicht viel getan, also diese Trachyart wächst noch deutlich langsamer als Tr. nanus.



#8 RE: Trachycarpus geminisectus von Flo 28.11.2015 21:10

avatar

Im Boden ist das Wachstum aber deutlich besser als im Topf, finde ich. Meine nanus sind noch so klein, dass ich schlecht vergleichen kann.
LG Flo

#9 RE: Trachycarpus geminisectus von Hubert 29.11.2015 11:31

Hallo zusammen,

Anfang Oktober habe ich meine zwei Trachycarpus geminisectus ausgepflanzt. Sie gehören samt 24 weiteren Palmen zu meinem Palmenprojekt in Köln und stehen in einem vor Nässe geschützten Bereich.


In meinem Palmenprojekt in Köln möchte ich vor allem Erfragungen mit Palmen sammeln für die ich bei mir keinen geeigneten Standort habe.


Trachycarpus geminisectus.


Trachycarpus geminisectus.

Gruß
Hubert

#10 RE: Trachycarpus geminisectus von René 29.11.2015 18:35

avatar

Hallo

Also wenn ich das so sehe wäre die T.geminisectus auch ein Fall für mich
T.nanus bin ich schon lange hinter her

#11 RE: Trachycarpus geminisectus von Lanzagrote 29.11.2015 18:40

avatar

Bin gerade mal auf ner Seite gelandet, palmapalmetto.com da gibt's ja zig Sorten... Aber ob das alles so stimmt? Vielleicht hat ja einer aus dem Forum hier schonmal dort bestellt?

#12 RE: Trachycarpus geminisectus von René 29.11.2015 18:42

avatar

Ich werde mal Markus Jonda anschreiben ,vieleicht hat er sie ,bei ihm weiss ich das die Pflanzen Sortenrein sind

#13 RE: Trachycarpus geminisectus von greenthumb 30.11.2015 13:05

avatar

Gute Idee den Beitrag mit den Geminisectus wieder zu eröffnen.

Sicherlich eine Trachy für Lebzeiten, was das Wachstum angeht, aber dafür auch ein gut zu schützender Kandidat.

2 Kleine und 2 "normalgroße" in der Auspflanzung.
Im Topf wuchsen sie nicht und hatten deutliche Mangelerscheinungen an den Blättern.

Hier mal eine der Kleinen. Die andere Kleine musste ich umsetzen, da sie sowas wie Sonnenbrand bekam, obwohl es da nicht mal wirklich vollsonnig ist.
Ein Platz mit nur halbem Tag Sonne, sagt ihr schon sehr zu.



die beiden normalgroßen Geminis:


Nr. 1:




Nr. 2 (wächst kompakter und etwas schneller):






Nr. 1 liegt bei maximal 2 Blatt pro Jahr und Nr. 2. bei 2-3 Blatt.

Nr. 2 verdickt sich unten etwas. Aber alles noch nicht der Rede wert.
Insgesamt aber sehr schöne Pälmchen, die noch eine ganze zeitlang in ihre Styroschutzkiste (60 x 60) passen werden.

Viele Grüße

Andreas

#14 RE: Trachycarpus geminisectus von greenthumb 26.01.2016 15:47

avatar

Erste Auspflanzversuche gibt es ja jetzt, aber keiner will zuviel Risiko eingehen.
Daher war der Winter mit -8 Grad als Spitzenfrostwert ja ideal zum Ausprobieren.

Selbst die kleinen Geminis (siehe Bilder vorher) haben keine Schäden. Vor der -8, gabs es ein paar Nächte (ca. 3) -6 Grad und davor -3. War also ne Woche Nachtfröste, bei tagsüber 0 bis -2 Grad.
Aber zum Rantasten mal ok.

Bin mal gespannt wie dann dieses Jahr die Zuwächse sind.

Wie waren eure Temperaturen, die eure ausgepflanzten Geminis aushalten mussten?

Viele Grüße

Andreas

#15 RE: Trachycarpus geminisectus von Flo 26.01.2016 17:14

avatar

Hallo Andreas
Bei mir waren die Temperaturen sehr ähnlich, Tiefstwert auch -8, zumindest offiziell. Ich habe allerdings kurz ein Vlies über die gemini geworfen. Ich will ihr noch etwas mehr Zeit geben.
LG Flo

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen