Seite 3 von 4
#31 RE: Yucca queretaroensis von Torsten H. 03.07.2016 08:13

avatar

Da will ich doch meine beiden Schätze auch mal zeigen!

Die schmalblättrige hab ich als Jungpflanze von @greenthumb bekommen!





Und die Breite hab ich vor zwei Jahren mal bei einem Pflanzenhandel bestellt.




Egal in welcher Form ist es eine sehr schöne Yucca und sie wird mit zunehmender Größe immer schöner!

#32 RE: Yucca queretaroensis von René 03.07.2016 22:13

avatar

Cool

Die zuerst gezeigte Yucca sieht genau so aus wie meine Yucca linearifolia

#33 RE: Yucca queretaroensis von Torsten H. 04.07.2016 09:47

avatar

Mach doch mal ein Bild René!
Die unterscheiden sich ja auch erst durch die Blattform,vielleicht ist es ja gar keine linearifolia!?😉😂

#34 RE: Yucca queretaroensis von greenthumb 15.08.2016 11:36

avatar

Dieses Jahr kamen auch mehrere Queros ins Freiland. 4 schmalblättrige und eine breitblättrige.
Standort ist ganztägig vollsonnig. Im winter baue ich noch ein Dach.



Hier ist Nr. 5...die ich solitär gepflanzt habe und die anderen als Gruppe.



Viele Grüße

Andreas

#35 RE: Yucca queretaroensis von grünerdaumen 15.08.2016 15:15

avatar

Hallo Andreas, toll sehen die aus, habe leider nur breitblättrige ... Aber alle im Topf
im Winter nur Dach ..... Mutig sag ich mal oder gibt es noch Plan B für zweistellige Minustemps?

#36 RE: Yucca queretaroensis von tarantino 15.08.2016 16:49

avatar

Hallo Andreas,

wirklich wunderschön!
Ich hatte im Frühjahr meine beiden Queres (schmal und breit) etwas zeitig rausgestellt. Die schmale Form stand regengeschützt am Haus. In einer Nacht hatte sie etwa minus 5 Grad abbekommen....zuvor die Nächte etwa 2 bis Grad unter Null. Selbst diese kurzen Nachtfrost hatten die Pflanze fast gekillt. Der Speer wurde gelb und es hat viele Wochen gedauert bis man sagen konnte, sie packt es wieder. Die breite Form hatte kein Problem damit obwohl sogar im Freiland. Denke, 2 bis 3 Tage Dauerfrost und jede schmale Quere geht über den Jordan...zumindest oberirdisch. Mit Frösten haben die echt Probleme. Werde meiner keinen Frost mehr zumuten.
Wünsche Dir viel Glück
Grüße Matthias

#37 RE: Yucca queretaroensis von Werner Nidderau 15.08.2016 21:16

avatar

Hallo Andreas
Ich hätte es erstmal mit 1 Queretaroensis probiert um auszuprobieren was geht! Mir wären die Pflanzen
zu wertvoll um das Risiko einzugehen.
Gruß Werner
Hier eine meiner mit schmalen Blatt im hohen Topf

#38 RE: Yucca queretaroensis von greenthumb 16.08.2016 07:27

avatar

Das ist jetzt mein 2. Versuch Queros auszupflanzen. Der erste Versuch im Kölner Garten war nicht sonnig (aus Platzmangel) und da hatten die Queros es gepackt gut anzuwurzeln.
Die Erde dort war eher humusreich (normale Gartenerde) und nicht drainiert. Hat ihnen eigentlich gepasst. "Eigentlich" deshalb, weil ich den Bereich komplett geschützt hatte, auch mit viel Höhe wegen anderer Pflanzen (Zitrus) und die Luftfeuchte da drin recht hoch war.
Sie haben aber -10 bis -12 Grad da drin abbekommen, da der Schutz in einem Winter unzureichend war. Sie sind aber nicht eingegangen oder haben stark abgebaut. Etwas Abbau, der sich dann aber wieder gut regenerierte. Beim Ausgraben beim Umzug gab es sehr gesunde und fette rote Rübenwurzeln zu sehen.




Die Queros haben jetzt einen optimalen Platz. Vollsonnig vor und zwischen Steinen und drainierten, nährstoffreichen Boden.
Es ist also nach der Erfahrung in Köln, ein eher kalkuliertes Risiko aus meiner Sicht.

Im Topf hatte ich auch schon 2 Ausfälle, durch den vielen Regen dieses Jahr teilweise, wovon sich die Pflanzen nicht mehr erholten.
Da ich eh nicht für die Topfkultur bin, war das für mich der logische Schluss, sie auszupflanzen.
Zumal die Yuccas im Freiland einfach besser gedeihen als im Topf. Im Winter wird es einen Regenschutz geben. Strom wäre vorhanden, wenn es auch um das Anschließen eines Lichterschlauch geht, aber das warte ich mal ab.


Ich hatte damals zwei Chargen Samen der Queros gekauft, als es die Samen noch gab.
Hab also noch Backups. Der Wert der Pflanze liegt für mich in ihrem Zierwert und der Entwicklung.
Beides ist im Freiland einfach in diesem Sinne "wertvoller".

Viele Grüße

Andreas

#39 RE: Yucca queretaroensis von greenthumb 20.04.2017 06:48

avatar

Der Yucca Queretaroensis-Gruppe gehts gut nach dem Winter.
Altblätter werden gerade abgebaut.

Die Zuckertanne habe ich entfernt, daher rühren noch die kleinen grünen Fitzel auf der Lava.




Die solitäre Quero hatte weißliche Blätter im Kegel zum Winterende, was sich aber jetzt komplett rausgewachsen hat ohne Schäden.




Alle Queros mit Regenschutz ohne Heizquelle. -9 Grad.


Viele Grüße

Andreas

#40 RE: Yucca queretaroensis von Torsten H. 22.07.2017 19:57

avatar

Wie sieht es aktuell bei euren Queros aus?



Mein Schätzchen von @greenthumb entwickelt sich prächtig!

LG Torsten

#41 RE: Yucca queretaroensis von greenthumb 23.07.2017 11:33

avatar

Die Querogruppe (3x schmalblättrig, 1 x breitblättrig) macht sich sehr gut und insbesondere nach dem vielen Regen, kamen sie gut in Schwung.
So kann es erstmal weitergehen. Der Winter mit mehreren Tagen -9 Grad und mit Regendach, war trotz Auspflanzung 2016, kein Problem. Jetzt sind sie erstmal gut angewachsen und entwickeln sich.




Die solitäre schmalblättrige Quero wächst etwas verhaltener, ist aber vollsonnig und nur 2 Meter von den anderen entfernt. Aber ihr geht es auch gut.
Das Blattbündel mittig, öffnet sich halt nicht so frei wie bei den anderen.




Viele Grüße

Andreas

#42 RE: Yucca queretaroensis von greenthumb 02.08.2017 07:01

avatar

Soll keine Werbung sein, aber hier sieht man mal, wie sich die breitblättrige Quero entwickeln könnte.
Wird zudem auch extra als queretaroensis x filifera angeboten:

Auktion breitblättrige Quero

Viele Grüße


Andreas

#43 RE: Yucca queretaroensis von greenthumb 02.08.2017 07:04

avatar

Optisch auch ganz schön.
Wenn man bedenkt, dass alle Pflanzenteile von Queretaroensis nicht mehr ausgeführt werden dürfen (auch keine Samen) etc., scheint das entweder für Hybriden nicht zu gelten oder sie werden unter anderem Namen ausgeführt.
hmmmm....

Viele Grüße

Andreas

#44 RE: Yucca queretaroensis von -klaus- 02.08.2017 18:23

avatar

Hallo,
auch nochmal ein aktuelles update von heute


viele Grüße,
-klaus-

#45 RE: Yucca queretaroensis von greenthumb 10.02.2018 14:30

avatar

Hier mal ein Update meiner ausgepflanzten Queros. 3 x schmal- und einmal breitblättrig.
Die breitblättrige wird fast noch etwas wüchsiger, aber alle 4 sind sehr gut gewachsen.

Als Schutz gab es eine angelehnte Stegplatte. Eine Quero war aber auch ohne Schutz unterwegs und steht solitär.
Da ist bisher aber auch alles ok. Viel Niederschlag hier und Tiefsttemperatur -8 Grad. Bin gespannt, wie sie sich weiterentwickeln.






Viele Grüße

Andreas

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen