#1 Gewächshaus wie beheizen von LAMA 08.02.2018 13:38

avatar

Hallo zusammen,
Ich habe ein Problem mit meinem Gewächshaus. Habe mir letztes Jahr selber eins gebaut aus Holz und 16 mm doppelstegplatten. Das Haus ist zu fast 100 Prozent dicht. Ich will es mit grabkerzen heizen. Habe es auch die letzten Nächte gemacht. 1 grabkerze macht ca. 2 Grad aus. Wo ich noch mit 2 Kerzen gearbeitet habe war noch alles gut und die Kerzen haben am nächsten morgen immer noch gebrannt. Aber jetzt wo es noch kälter wurde habe ich 5 reingemacht und am nächsten morgen hat nur noch 1 gebrannt. Meine einzigste Erklärung ist das die Kerzen erstickt sind. Heizt hier auch jemand mit grabkerzen und kann mir Tipps geben wie ich mehrere Kerzen im Gewächshaus brennen kann ohne das sie ausgehen? Vielleicht eine kleine Öffnung oben damit das verbrannte abziehen kann? Nur dann kann ja auch die kälte rein. Hier noch ein Bild vom Gewächshaus.

#2 RE: Gewächshaus wie beheizen von Andreas S 08.02.2018 14:59

avatar

Ich habe aktuell 3 Grabkerzen in einem recht provisorischem Schutzbau für meine Butia. Der ist bestimm alles andere als Luftdicht. Es brennen alle 3 Kerzens seit 60 Stunden ohne Probleme. ( Hat im Bau +0,5°C erreicht bei -8,5°C Aussentemperatur) Insofern könnte ein O2 Mangel bei dir natürlich schon sein. Mir fehlt aber die Erfahrung wieviel m^3 Luft eine Kerze pro Stunde zur Verbrennung benötigt.
Wie war denn der Verlauf des Kerzenwachses? Evtl ist nicht genug ( weil zu kalt ) Wachs mit geschmolzen? Evtl ein dicker Aussenrand stehen geblieben? Ist aber nur eine haltlose Vermutung.

#3 RE: Gewächshaus wie beheizen von Trachy 08.02.2018 15:05

avatar

Hallo Lars,

das ist das Problem wenn man zu genau arbeitet, es ist so dicht, dass kein Sauerstoff mehr durch Ritzen eindringen kann.
Aber Spaß bei Seite, entweder Du machst irgendwo eine kleine Öffnung damit ein Luftaustausch stattfinden kann, oder Du heizt elektrisch,
das würde ich für mich eher bevorzugen.
Mein Kalthaus halte ich seit über 20 Jahren mit einem Heizlüfter auf ca. 4 - 5 Grad das hat bisher immer selbst in den kältesten Wintern problemlos funktioniert.
Ein vorgeschalteter alter UT100 erfüllt ebenfalls schon mindestes 10 Jahre anstandslos seine Dienste.
Vor allem funktioniert alles automatisch, bei Kerzen kann man immer mal vergessen sie anzuzünden, oder es wird unvorhergesehen kälter als gedacht.
Also mit Kerzen hätte ich keine Ruhe.

#4 RE: Gewächshaus wie beheizen von LAMA 08.02.2018 18:52

avatar

Ich lasse heute Nacht mal die Luke oben auf . Mal schauen was passiert. Heute Nacht soll ja nur -3 Grad geben. Wenn das klappt werde ich wohl oben die Dichtung raus machen. Der Spalt ist dann ca. 2 cm wo die Abgase raus können. Aber schon komisch das bei der Größe ( 2,40m×2,00m×1,20m ) 4 grabkerzen ausreichen das der Sauerstoff knapp wird. Voralem weil ja alles voll mit pflanzen ist und die ja Sauerstoff produzieren.

#5 RE: Gewächshaus wie beheizen von Michael (Hennef) 08.02.2018 20:04

avatar

Hallo zusammen,

ein Gewächshaus / Winterschutzbau mit Kerzen beheizen funktioniert über längere Zeit nur bei mit stetigem Luftaustausch. Die Pflanzen produzieren Sauerstoff durch die Photosynthese bei ausreichend Licht. Wenn es dunkel ist verbrauchen Sie sogar eine wenig Sauerstoff. http://www.pflanzenforschung.de/de/themen/lexikon/stoffaustausch-373
Die Brandgefahr sollte man auch nicht ganz außer acht lassen.

Gruß
Michael

www.palmenundexoten.de

#6 RE: Gewächshaus wie beheizen von LAMA 08.02.2018 21:02

avatar

Hallo Michael,
Wie oben beschrieben mit einem Spalt an der obersten Stelle des Gewächshauses sollte es doch auch funktionieren oder ?

#7 RE: Gewächshaus wie beheizen von Flora1957 08.02.2018 21:25

Ich bin ja leider noch Gewächshaus-frei und verfüge deshalb über keinerlei Erfahrungswerte mit Grabkerzen und anderen Methoden eine Mindestemperatur im Gewächshaus zu halten,
aber da warme Luft nach oben wandert, macht es für mich wenig Sinn, einen Lüftungsspalt an der obersten Stelle zu setzen oder gibt es andere Belange, die ich jetzt nicht vor Augen habe?

Gruß

Lutz

#8 RE: Gewächshaus wie beheizen von Michael (Hennef) 08.02.2018 21:58

avatar

Hallo Lars,

mit einem Luftspalt sollte es funktionieren. Ob er oben unbedingt an der richtigen Stelle ist ist fraglich.
Ich Heize alle Schutzbauten elektrisch. Mir ist das Risiko das Kerzen ausgehen zu groß.

Gruß
Michael

www.palmenundexoten.de

#9 RE: Gewächshaus wie beheizen von KleinerSkink 08.02.2018 22:20

avatar

@Flora1957 Den Gedanken hatte ich auch, aber unten käme die Kälte rein. Ist ein bisschen Schrödingers Katze, egal ob oben oder unten, man hat einen negativen Effekt, okay, der Vergleich hinkt ein wenig. Frage ist jetzt, was mehr bringt, ich würde es daher in der Mitte probieren, aber zu Testzwecken will man sicherlich kein Loch in sein Gewächshaus bohren. Am schlechtesten ist aber wohl oben und unten, dann hat man den Kamineffekt.

Gruß

#10 RE: Gewächshaus wie beheizen von LAMA 09.02.2018 10:15

avatar

Hallo zusammen,
Habe gerade die grabkerzen gecheckt und es sind alle noch an. Also liegt es definitiv am Sauerstoff Mangel. Hatte ja oben die klappe offen und bin echt erstaunt wie viel Wärme im Haus bleibt. Bei draußen -4 war im Haus +1 . Für mich ist oben logisch da die warmen Abgase ja nach oben steigen. Ich hoffe das dann oben ein kleiner Spalt reicht. Muss ich halt testen ob es reicht. Hätte ich mal nicht jeden Spalt mit silikon abgedichtet .

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen