Seite 3 von 3
#31 RE: Kaffee von Aramis 07.02.2018 22:16

avatar

Hey Bernhard

Ja deine sieht wirklich anders aus... grundsätzlich sind aber schon beinahe nur noch Arabica und Robusta verbreitet, nicht?

#32 RE: Kaffee von Horst Harsum 08.02.2018 07:40

avatar

Kompliment an alle stolzen Kaffeepflanzen-Besitzer! Das sind ja tolle Pflanzen!

Mehrere Anläufe habe ich gestartet mit Aussaat (Saatgut direkt von einem Kaffee-Importeur) und mit gekauften Pflanzen. Der Importeur hatte selbstbezogene Kaffeebäumchen im Büro, ca. 2m groß, die regelmäßig geblüht und gefruchtet haben. Klar - so etwas wollte ich auch!
Die Samen sind nicht einmal gekeimt, die anschließend gekauften Sämling nicht nur nicht gewachsen, sondern haben alle nach wenigen Wochen Spinnmilben bekommen...

Ich freu mich sehr über die Bilder Eurer schönen Pflanzen. Ich lass (erst einmal) die Finger davon!

#33 RE: Kaffee von Cornelia hb 08.02.2018 10:35

avatar

Hallo Horst
Das tut mir aufrichtig leid, dass Du keinen Erfolg gehabt hast. Ich musste bei meinem Bäumchen bei der Keimung auch erste Hilfe leisten. Die Keimblätter schaften es nicht aus eigener Kraft aus der Samenhülle zu kommen. Ich hänge daher besonders an ihr.

#34 RE: Kaffee von Cornelia hb 08.02.2018 10:41

avatar

Hallo Bernhard
Deine Kaffeepflanze unterscheidet sich doch recht deutlich von den Mittel- und Südamerikanischen Arten. Ich finde sie sehr schön, hätte aber keinen Platz für so eine grosse Pflanze.

#35 RE: Kaffee von Aramis 08.02.2018 11:26

avatar

Hey Cornelia

Das scheint glaube ich nur so... ich hab bei keiner Geburtshilfe geleistet und wenn man so Bilder aus dem Internet sieht, sind sie oft in diesem Stadium... meinen hat es nicht geschadet... hab aber zuerst auch gedacht, dass die lange brauchen... waren glaube ich gegen 1.5 Wochen...

LG Aramis

#36 RE: Kaffee von Cornelia hb 08.02.2018 12:54

avatar

Vielen Danke Aramis, bei meiner war es so, dass die beiden Hüllblätter schon zur Hälfte draussen waren. Ich habe dann abgewartrt und als die Blätter anfingen braun zu werden, habe ich eingegriffen. Ich weiss nicht, ob sie es alleine wirklich geschafft hätte, da sich Wochenlang nichts getan hatte. Ich hatte leider nur 1 Bohne zur Verfügung und wollte halt unbedingt dass sie überlebt. Egal, heute ist sie eine kräftige, gedunde Pflanze.

#37 RE: Kaffee von Aramis 08.02.2018 13:08

avatar

Aja, dann hast wohl alles richtig gemacht; ich meinte eher, dass sich die Bohne so lange nicht öffnet obwohl der Stiel schon länger steht...

#38 RE: Kaffee von Cornelia hb 08.02.2018 14:44

avatar

Ah ja, jetzt ist alles klar. Hab Dich falsch verstanden.

#39 RE: Kaffee von Karizwick 08.02.2018 16:47

Hallo,
um alle zu beruhigen. Aus meinen Urlaubsaufenthalten nehme ich fast immer das eine oder andere Samenkorn mit. (Unter Protest meiner Frau) Zumindest teste ich ein Zeit die Tauglichkeit als Zimmerpflanze, wobei mein Büro der Härtetest ist. Trockene Luft und Idealbedingungen für Spinnmilben.
Bei der Kaffeepflanze kenne ich natürlich auch nicht die Sorte.

Gruß

Bernhard

#40 RE: Kaffee von Cornelia hb 14.03.2018 12:39

avatar

Hallo zusammen
Heute war ein besonderer Tag, denn heute Morgen haben mein Mann und ich die Kaffeebohnen von meiner Pflanze geröstet und aufgebrüht. Mein Mann hat mir toll geholfen und hat die in der Bratpfanne gerösteten Bohnen mit dem Mörser zu feinem Pulver zerstossen. Es gab zwar nicht viel Kaffee, aber es reichte um einen Minikaffee zu bekommen. Mein Mann hat einen Schluck genommen und ich habe sogar 2 Schlücke abbekommen. Was mich aber umhaute war, dass dieser Kaffee hervorragend schmeckte (Originalton meines Mannes). Ich hätte das nicht gedacht, dass es funktioniert, aber es hat gefunzt. Der Aufwand war zwar recht hoch, aber es hat sich gelohnt. Leider habe ich vor lauter Aufregung vergessen Fotos zu schiessen, werde das aber bei der nächsten Ernte nachholen. Ich hoffe, ich kann sie nochmals zum blühen bringen und dann werde ich mit künstlicher Bestäubung etwas nachhelfen um eine etwas grössere Ernte zu bekommen. Juhui!

#41 RE: Kaffee von Aramis 14.03.2018 12:54

avatar

Glückwunsch!
Hab schon gehört, dass man mit einer künstlichen Trockenperiode und anschliessendem Überfluten ein gute Blüte provozieren kann...

Hab vor einem Monat mal Muckefuk ausprobiert (Nachkriegskaffee aus Löwenzahn) ist zwar nicht vergleichbar im Geschmack aber erstaunlich ähnlich im Verhalten, lustig wars allemal...

LG Aramis

#42 RE: Kaffee von Cornelia hb 14.03.2018 17:22

avatar

Hallo Aramis
Eine Trockenperiode würde meine Kaffeepflanze nicht überstehen. Wenn sie nicht jeden 2. Tag Wasser erhält lässt sie sofort die Blätter hängen und wirft sie ab. Ich wollte einfach nur das ganze Prozedere von der Fermentierung über das rösten bis zum aufbrühen durchspielen und hätte nie gedacht, dass so ein guter Kaffee da raus kommen würde.

#43 RE: Kaffee von pheno 28.03.2018 19:12

avatar

Für alle die es mal versuchen wollen gibt's nächsten Dienstag bei Aldi Süd Kaffeepflanzen für kleines Geld.

LG Carsten

#44 RE: Kaffee von Aramis 24.05.2018 21:18

avatar

Wie lauft es bei euren Kaffeepflanzen? Meine kleine Plantage gedeiht gut und wurde letztes Wochenende rausgestellt (eingeräumt wird erst wieder wenn die Nachttemps länger unter 10 geht), obwohl sie nicht an die Sonne gewöhnt wurden, haben sie keinen Sonnenbrand, ist wirklich eine tolle Pflanze...
Die Arabica kann man scheinbar sogar bis kurz über 0 draussen lassen, jetzt müsste ich nur noch wissen was ich habe... ;)

#45 RE: Kaffee von Aramis 24.05.2018 21:29

avatar



Das ist eine der immer Indoorkaffees, über 1m hoch und 2 jährig :) nie Probleme mit Lichtmangel oder Viecher...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen