#1 ein paar Gartenwinterbilder von greenthumb 24.12.2017 12:43

avatar

Mal was Ein- und Unausgepacktes:

Yucca schottii:




Das Wüstenbeet mit teilweise improvisiertem Schutz (angelehnte Stegplatten)




Yucca torreyi




Dasylirion wheelerii












Hier die "Kühlschränke" für die Bereiche Butia yatay, Cycas panzhihuaensis und Cycas revoluta




Die Wiese weicht nächstes Jahr einem anderen Projekt. ;-)




eine große Ovatifolia unter Schutz




Links mittig ist eine Princeps. Der Rest sind T. Nanus Hybriden als T. nanus gekauft.




Viele Grüße und ein frohes und ruhiges Weihnachtsfest für euch alle.


Andreas

#2 RE: ein paar Gartenwinterbilder von Daniel/ Niedersachsen 24.12.2017 14:41

avatar

Hallo Andreas
@greenthumb
Wenn auch schon einiges geschützt ... die reine Augenweide dein Garten und wunderschöne Pflanzen !
Respekt !!!
Liebe Grüsse
Daniel

#3 RE: ein paar Gartenwinterbilder von Jubi 24.12.2017 15:51

avatar

Immer wieder schön Bilder aus deinem Garten zu sehen. Kann mich gar nicht genug sattsehen.
So, jetzt wird es langsam Zeit hier aufzuhören, die Gäste kommen gleich. Ich wünsche eine schöne Bescherung 🎄.
Gruß Jubi

#4 RE: ein paar Gartenwinterbilder von André PM 24.12.2017 20:55

avatar

Hallo Andreas!
Deine Yuccas sind wunderschön.
Deine Nanus Hybriden haben sich schön entwickelt. Ich finde sie bald noch hübscher als reine Nanus.
Gruß André

#5 RE: ein paar Gartenwinterbilder von Flo 25.12.2017 00:27

avatar

Hallo Andreas
Yucca schottii ist eine meiner absoluten Lieblinge. Die hat einfach was.
Und Respekt vor dem Aufwand den du treibst!
LG Flo

#6 RE: ein paar Gartenwinterbilder von Olli 25.12.2017 09:54

avatar

Hallo Andreas,

da ich mich nicht so regelmäßig bei den "Yuccas" aufhalte hätte ich die schönen Bilder fast übersehen. Das sieht ja auch jetzt noch klasse aus und ist ein Vorteil an den "Immergrünen".
Hast du die Stegplatten irgendwie befestigt, damit sie bei Wind nicht direkt "versetzt" werden?
Die Ovatifolia gefällt mir sehr gut. Darüber sollte ich auch nochmal nachdenken.

Grüße und schöne Feiertage noch.

Olli

#7 RE: ein paar Gartenwinterbilder von Lutz DD 25.12.2017 19:12

avatar

Zitat von Olli im Beitrag #6


Hast du die Stegplatten irgendwie befestigt,


Das wollte ich auch gerade fragen, bei mir würde es ohne befestigung nicht gehen, die wären schon lange in Nachbars Garten!

Gruß Lutz

#8 RE: ein paar Gartenwinterbilder von greenthumb 25.12.2017 22:06

avatar

Auch wenn ich bei dem Wetter eigentlich das meiste eher nicht schützen müsste bisher, kann ich das bei manchen Exoten mit dem Dauerregen und doch einige Male -1/2 Grad, nicht riskieren.
Wie bei Butia yatay oder Brahea decumbens. Auch die ganzen Cycas will ich nicht zu sehr stressen.

Bei so vielen Exoten kann ich auch nicht mehr nur situativ arbeiten. Da brauche ich etwas mehr Vorbereitung.


Die Stegplatten sind nur angelegt...der Wind kommt aber von "links" und hat nur die Stegbreite von 1-2 cm zum Greifen. Damit kriegt er sie nicht entsprechend zu packen.
Das ging letztes Jahr auch gut. Er fährt dann einfach links und rechts der Stegplatte vorbei, aber der Regen bleibt draußen.

Ich habe aber Stegplatten fürs Wüstendach bestellt. Kommen aber erst in der 3. KW 2018. Dann gibts auch ein waagrechtes Dach.

Auch wenn es draußen grau und trist ist, früh dunkle, waren das jetzt mal schöne Gelegenheiten tagsüber nach den Exoten zu sehen. Insbesondere manche Yucca hat sich wirklich gut gemacht.
Die Queretaroensis sind sehr gut gewachsen. Sind einfach hungrig.

@Flo

Die Schottiis mag ich auch total gerne und freue mich, wenn die mal zum Stamm ansetzen...aber ne tolle Farbe und vor allem kein Regenschutz notwendig.
Hab davon zwei aus einer USA Bestellung damals. Hab ich nicht bereut!!!

Übrigens der Citrus ichangesnsis x sinensis von Maurizio gehts immer noch gut. Kein Blattverlust, nichts.
Aber meine Ichangensis mit Stamm setzt jetzt zu Blüten an...die scheint durch die wärme nochmal richtig auszutreiben...echt blöd.

Viele Grüße

Andreas

#9 RE: ein paar Gartenwinterbilder von Aramis 25.12.2017 22:35

avatar

Erstaunlich dass das geht, bei mir wären die beim letzten Föhnsturm zum Bodensee geflogen ;)

Hast du mal ein Bild deiner ixs?

#10 RE: ein paar Gartenwinterbilder von greenthumb 26.12.2017 09:57

avatar

Das Grundstück hat ja einen dichten Zaun mit 2 Metern und der hält schon viel ab. und so wie der Wind kommt, weht er entweder auf die Stegplatten oder eben seitlich und geht dann eher durch.
Aber Styrokisten oder kleinere Stegplatten hat er auch schon versetzt. Ist halt nur improvisiert.
Aber so wie es hier gerade regnet, bin ich darüber ganz froh. Ist gerade Wolkenbruch angesagt.

@Aramis
Von der ixs habe ich jetzt nur ein Bild nach der Pflanzung dieses Jahr. Hat aber noch gut zugelegt und wächst neben der Cunningham Livurce an der Garagenwand mit leichtem Dachüberstand.
Nach Austausch mit Flo sollen die ixs aus der Quelle (Maurizio, agrumilenzi) auf Macrophylla (?)) veredelt worden sein und daher keine sehr frostharte Veredelungsunterlage haben. Also mal schauen, wie es ihr nach dem winter geht.
Habe aber noch eine von Eisenhut auf Poncirus veredelt, aber noch im Topf. Das wäre der Ersatz, wenn die ixs auf Macrophylla diesen Winter nicht schafft.

Nächstes Jahr kommen ein paar frostharte Citrus mehr raus in die Erde, je nach verfügbarem Standort.

Jetzt wird erstmal geköchelt...es gibt thailändisches Fondue. ;-)

Viele Grüße

Andreas

#11 RE: ein paar Gartenwinterbilder von Jubi 26.12.2017 16:10

avatar

Na dann guten Appetit 😁. Thailändisches Essen gehört auch zu mein absoluten Favoriten.
Gruß Jubi

#12 RE: ein paar Gartenwinterbilder von greenthumb 10.02.2018 14:51

avatar

Die restlichen paar Bilder setze ich einfach hier mal mit rein. ;-)

eine Yucca margaritaville....für mich die schönste panaschierte Yucca, wüchsig und winterhart.
Die Flecken wachsen sich schnell wieder raus, sobald die neuen Blätter kommen. Regenschutz wäre gut für die Optik, braucht sie aber sonst eigentlich nicht.




Dasylirion serratifolia....aber gekauft als D. Wheeleri...hat die -8 Grad und den Niederschlag gut überstanden.




Yucca rigida

Hat die -8 Grad und den Niederschlag auch gut überstanden. Hatte teilweise eine angelegte Stegplatte als Regenschutz, aber nach dem Sturm Frederike nicht mehr...bzw. auch vor dme Sturm nicht mehr.
Hat sie aber gut gemacht und sie ist da an der vollsonnigen Stelle auch sehr wüchsig. Da bin ich mal sehr gespannt, wie die weitermacht.




Eine Yucca aloifolia marginata....selbst gefunden.

Ist ihr erster Winter...aber bisher sieht alles gut aus. Im Topf wuchs sie nur schlecht und mickerte. Im Freiland macht sie sich gut un die Blätter werden auch größer.
Sie hat aber sehr schmale und spitze Blätter mit Sägerand. Da bin ich auch mal sehr gespannt und hoffe sie vermehrt sich.




Yucca filamentosa albovariegata bzw. ivory tower

stammt meist aus künstlicher Vermehrung und hält die ersten Jahre nicht wirklich was aus.
Wen Blattflecken stören (im Winter), den wird sie eher nicht so interessieren. Wächst sich aber auch sehr schnell raus und dann strahlt sie mit ihrem weißen Rand in der Sonne.
Ich hoffe noch, dass sich das mit zunehmend älteren Blättern bei älterer Pflanze etwas reduziert. Aber da die Blattflecken auch schnell weg sind mit den Altblättern, kann ich damit gut leben.



Viele Grüße


Andreas

#13 RE: ein paar Gartenwinterbilder von Cornelia hb 10.02.2018 17:02

avatar

Tolle Yuccas, Kompliment. Ich habe nur 5 Yuccas, eine selbstgezogene Y. pallida, Y. glauca und drei Filamentosa-Varianten, die absolut keinen Regenschutz bekommen und immer noch Tiptop aussehen.

#14 RE: ein paar Gartenwinterbilder von greenthumb 16.02.2018 15:39

avatar

Hier mal Hesperoyucca whipplei die zeitweise mal keinen regenschutz hatte. Die älteren, unteren Blätter mit Schaden.




Hier eine andere H.whipplei mit durchgendem Regenschutz diesen Winter. Die unteren Blätter intakt.




Die rostrata Gruppe bekam diesen Winter bisher keinen Regenschutz...sie büßten mehr ältere Blätter ein, sind ansonsten aber völlig ok.




Der Schutz der "Steintreppe" mit dem Wellkunststoff hat sich bewährt diesen Winter.





Den Test hat er bisher bestanden: Echinopsis terscheckii






Säulenkaktus der auch Frost aushalten soll. -8 Grad bekam er mit Regenschutz bisher ab.
Im Baumarkt habe ich zwei ihm ähnlich sehende Kakteen für kleines Geld erstanden und ebenfalls ausgepflanzt.
Die sind auch noch fest bisher und sehen schadlos aus.


Für Yucca torreyi kann ich auch nur Werbung machen. Braucht etwas Platz, aber sie wird dickstämmig und macht dann auch Höhe.
Damals als Faxoniana Sämling gekauft. Hat auch schon sehr ordentlich Frost ausgehalten und kommt ohne Regenschutz aus.





Linearifolia ist auch einfach nur klasse anzusehen und dazu wetterfest.






Viele Grüße


Andreas

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen