Seite 2 von 2
#16 RE: Yucca Queretaroensis von -klaus- 01.02.2016 18:34

avatar

Zitat von Werner Nidderau im Beitrag #8
Hallo Janko
Ich habe meine Y. Queretaroensis 5 Stück in London bei Evergreens Garden Centre bestellt ca 50€ das Stück
Und 3 Stück bei krautstecher in München auch 50€. Bei Evergreens gibt es im Ebayshop glaube ich noch beide Queros
Mit breitem und schmalen Blatt. Ich stand letztes Jahr vor der Entscheidung eine schon etwas größere Queros für 330€
Zu kaufen oder 8 kleine für 400€ und das habe ich dann auch getan.
Gruß Werner









@Werner Nidderau
Hallo Werner,
ich denke so manch einem ist es gar nicht so bewusst was Du hier zeigst.
Solche Beiträge sind viel zu selten, um in den letzten Threads zu verschwinden. (einmal abgesehen vom Handelswert und auch meist vom unwiederbringlichen Wert dieser Yucca)
Es ist nicht wie so oft der Preis für diese Y. queretaroensissondern, sondern vielmehr ihre Seltenheit und die Tatsache, dass sie aus ihren Naturstandorten lt. WHO seit 2009 (wenn ich richtig inormiert bin) nicht mehr gehandelt werden darf.
Abgesehen aber davon, zählt sie zu den schönsten Yuccas überhaupt!
Nein ich würde sie auch niemals auspflanzen. Kein Yuccaliebhaber würde dies tun.
Fritz H. hat ja ein 25jähriges Exemplar. Wenn ich mir diese Größe nach 25Jahren betrachte, dann ist es ein langer Weg der die richtige Pflege und sehr viel Geduld erfordert.

Ich hatte mich ja für eine größere Pflanze entschieden, aus dem einachen Grund, dass ich keine gefühlte Ewigkeit mehr warten wollte, bis sie wie eine stattliche Yucca aussieht.
Thomas B., den ich pers. sehr schätze, war allerdings der Meinung, dass ich mich in ihrem Wachstum nicht täuschen sollte... um so schöner, wenn sie relativ zügig wachsen würden.
Nach etwa 2jähriger Googlesuche hatte ich eine mit ca. 60cm Stamm gefunden, aber knapp 1000€uro waren mir dann doch recht happig für eine Planze, mit deren Plege ich noch keine Erfahrung hatte.
Meine jetzige queri hat ca. 10cm Stamm und... naja, deren Herkunft kennst Du ja. Sie hat in dem vergangenen Supersommer auf der Terrasse ein sehr gutes Blattwachstum gezeigt.

Jedenalls wollte ich Dir ein großes Kompliment zu Deiner extrem seltenen Sammlung schreiben und es würde mich sehr freuen, wenn wir hier mehr von Dir und Deinen schönen Yuccas lesen würden

Eines der letzten Fotos Ende 2015 mit jungem Ausläufer... danaben ebenalls eine kleine Rarität (ca. 15 Jahre alt)



viele Grüße in das benachbarte Nidderau
-klaus-

#17 RE: Yucca Queretaroensis von tarantino 01.02.2016 19:24

avatar

Dem kann ich nur beipflichten!!! Riesenkompliment!
Die Sammlung ist absolute Oberliga.....der Traum eines jeden Yucca-Liebhabers
Ich finde ferner, der Garten von Werner,
gehört zur absoluten Oberliga (man beachte den tollen Reim ;-)

Yucca queretaroensis ist und bleibt einfach was ganz besonderes nicht nur weil auf dem CITES Appendix II geführt, sondern insbesondere auch wegen der Ästhetik wie ich finde.
Ich selbst habe 2 Exemplare davon, je eine von der "schmalen" und "breiten" Varietät

Vor ca. einem Jahr wurde ein großes Exemplar bei Ebay Deutschland angeboten...schätze mal mit gut einem Meter Stamm und toller Krone....ein echter Pflanzentraum ähnlich dem Exemplar von Fritz Hochstätter....die ging sehr günstig damals weg, um die 250 Euro da nur Abholung und kein Versand ausgeschrieben war....quasi geschenkt.....da hätte man zuschlagen sollen/können.....ich hoffe, die ist damals in gute Hände gelangt .

Und auch ein Kompliment an Deine beiden Raritäten Klaus! Deine Quere macht ordentlich was her, davon sind meine meilenweit entfernt....ja und die Rarität nebenan dürfte was ganz besonderes sein....keine Yucca sondern vielmehr Dasylirion texanum mit Stammbildung! Welche ich so noch nie gesehen habe

Grüße Matthias

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen