Seite 2 von 3
#16 RE: Palmenzucht? von choppe19 02.01.2018 22:55

avatar

Die Zeit bis zum Frühling sollten sie im Sämlingsstadium noch hinbekommen. Klar, der Dezember war schon sehr dunkel, die Pflanzen werden im Frühling sicher dunkler werden. Kunstlicht ist nicht nötig, so lange sie am Fenster stehen.

#17 RE: Palmenzucht? von KleinerSkink 03.01.2018 12:42

avatar

Habe sie vorhin in mein Arbeitszimmer rübergeschoben, das hat ein deutlich größeres Fenster (Velux Cabrio) und somit mehr Sonne (das Plissee ist normalerweise oben), aber ist kühler, dabei ist mir dann aufgefallen, dass Meckern scheinbar doch hilft...


Habe es sogar geschafft mit dem Handy ein besseres Foto zu machen, als gestern mit der Kamera, wie ich finde. Das sind die tatsächlichen Farben, zeig doch mal bitte deine, Christine, damit ich vergleichen kann. Sind deine zur selben Zeit gekeimt?

Gruß Lasse

#18 RE: Palmenzucht? von choppe19 03.01.2018 18:23

avatar

Hallo Lasse,

ich habe keine behalten, die zur selben Zeit gekeimt sind wie Deine. Ich schaue mal, ob ich morgen ein Foto der Pflanzen machen kann - da sie draußen stehen, ist es jetzt zu dunkel.

#19 RE: Palmenzucht? von pheno 03.01.2018 19:28

avatar

Moin Lasse,

die sehen Top aus!
Auf das wir NRW zum Jubea Hotspot machen

#20 RE: Palmenzucht? von KleinerSkink 03.01.2018 20:14

avatar

Also eigentlich habe ich mich immer gegen Jubs gesträubt, aber nach denen hier, habe ich sie nun doch noch ins Herz geschlossen. Im Frühjahr wird dann mal nach einem bezahlbaren Exemplar Ausschau gehalten, das schon etwas weiter ist. Denke da so an die Größe von Klaus damals, evtl etwas größer.


Gruß

Lasse

#21 RE: Palmenzucht? von choppe19 04.01.2018 08:19

avatar

Man sieht leider nicht so viel, da sie alle gequetscht stehen:



Hier mal eine einzelne:

#22 RE: Palmenzucht? von KleinerSkink 04.01.2018 10:20

avatar

Okay, bei denen ist das erste Keimblatt tatsächlich kürzer als jetzt bereits bei meinen, standen dann wohl tatsächlich etwas zu dunkel. Schätze so fast Einjährige? Sehr schick, muss man dir lassen. Nimmst du die wieder mit nach Chile?

Gruß

#23 RE: Palmenzucht? von choppe19 04.01.2018 12:58

avatar

Die Älteste ist von Juni 2015. Ich weiß aber nicht mehr, welche das ist. Ansonsten ist zwischen Juni 2015 bis ca. Juni 2017 alles dabei, danach habe ich keine Keimlinge mehr gepflanzt. Nach Chile nehme ich die nicht mit, das ist nicht erlaubt. Außerdem gibt es dort gute Baumschulen, in welchen es etwas größere Exemplare sehr günstig gibt. Vielleicht pflanze ich im Sommer noch ein paar Palmen dort ein. Die Sämlinge, die ich hier habe, sind mir ein wenig über den Kopf gewachsen, deswegen gebe ich sie ja auch gerne ab. Da ich allerdings kein Verpackungskünstler bin nur an Selbstabholer. Hier die Kleinen noch aus einer anderen Perspektive:





#24 RE: Palmenzucht? von halcyon84 04.01.2018 13:29

avatar

Hey Lasse,
ich denke das Aussehen/Wachstum kann man nicht verallgemeinern.
Kleinste Unterschiede in Kultivierung oder Genen reichen schon aus.
Sieht man ja auch bei größeren Jubs, wie unterschiedlich die sind.

Hey Christina,
was eine Jub-Sammlung. Sehr schön.
Hast du die Samen in Chile selbst gesammelt, bzw. stammen die von ein und derselben Jub ?



Hier mal meine Babys,
siehe Bilder unten.
Uups. Die Bilder sollten eigentlich hochkant sein ...



Die größere ist eine Jubaea chilensis und die kleinere eine Jubaea x Butia.

Die Jubaea ist nur wenige Monate älter als die JxB, beide haben 3 Blätter, aber der Unterschied im Längenwachstum ist beträchtlich.
Der Stengel/Stamm der Jubaea ist doppelt so lang ...
Kann natürlich auch an den unterschiedliche Töpfen liegen, da die Jubaea in der Breite nicht viel Platz hat, wächst sie in die Höhe !?
Oder die Butia Gene halten die Pflanze schon von Beginn an kleiner.

Noch eine Besonderheit:
Das erste Blatt (2. Bild, vorderes Blatt) scheint stecken geblieben zu sein, bzw. ist scheinbar nicht komplett herausgewachsen.
Das zweite Blatt wuchs jedoch normal, aber auch viel Kürzer als bei der Jub, und das dritte ist auch unterwegs.

Werde beide im Frühjahr in größere Töpfe setzen.
Der weitere Vergleich wird sicher interessant.








PS.
Christina,
ich denke der Samen meiner Jub stammt auch von dir !?
Zumindest habe ich den Sämling im Sommer von Carsten bekommen.

Grüße,
Jerome

#25 RE: Palmenzucht? von choppe19 04.01.2018 15:16

avatar

Hi Jerome,

die Samen habe ich bei rps bestellt, nicht in Chile erworben. Könnte schon sein, dass Deine auch aus den Samen stammt. Ich hatte Carsten ein paar geschickt - er hat wohl die idealen Keimbedingungen geschaffen, und alle zum Keimen gebracht. Die unterschiedlichen Blattlängen habe ich hier bei den Jubs übrigens auch.

Liebe Grüße
Christina

#26 RE: Palmenzucht? von halcyon84 04.01.2018 15:20

avatar

Zitat von choppe19 im Beitrag #25
Hi Jerome,

die Samen habe ich bei rps bestellt, nicht in Chile erworben.

Achso
Danke für die Info,
dann hatte ich das falsch verstanden.

Grüße,
Jerome

#27 RE: Palmenzucht? von pheno 04.01.2018 17:21

avatar

Moin zusammen,

ja Jerome, deine entstammt auch den Samen von Christina.
30 Samen hatte ich, 29 sind gekeimt und 10 Stück habe ich behalten

Wo hier gerade so schön vorgestellt wird hier meine größte:



gekeimt 12/2016
aktuell 7 ungeteilte Blättchen, 52cm Gesamthöhe

#28 RE: Palmenzucht? von Phoenix 04.01.2018 17:49

avatar

Allen Respekt für ein Jahr, das gibt mal ne Bombe , und mit dem Kaminofen im Rücken wird sich auch die Bizzy schnell wieder erholen, weiter so!

Viele Grüße Manne

#29 RE: Palmenzucht? von KleinerSkink 04.01.2018 18:20

avatar

Jetzt musst du uns aber auch dein Geheimnis verraten @pheno ! Kunstlicht und Heizung?

Finde auch den Anzuchtthread im PPP-Forum sehr interessant, an dem Christina ja auch maßgeblich beteiligt war.


Gruß

#30 RE: Palmenzucht? von pheno 04.01.2018 18:45

avatar

Hey Manne,
die Bissi ist ne Katastrophe am liebsten würde ich die aus dem Haus verdammen.

Hey Lasse,
das Geheimnis ist viel Liebe
Die Samen lagen in Kokohum bei meinen Eltern auf dem Brenner der Ölheizung bei 25-30 Grad. Die ersten Samen keimten nach 3 Wochen.

Die großen Jubs sind so groß weil sie im Winter im Südfenster mit Fußbodenheizung stehen, Frühling/Herbst im Treibhaus verbrachten und im Hochsommer an einer hellen Südwand standen.
Also ideale Bedingungen...
3 Stück verwöhne ich so, der Rest ist viel kleiner.
Ein Teil steht jetzt noch draußen, andere im Keller.

LG Carsten

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen