#1 Was halten Trachysämlinge aus? von Mikkel 16.12.2017 23:29

Der Titel sag eigentlich schon alles. Ich bin was Palmen angeht ein absolut Unwissender, trotzdem habe ich hier eine große Kiste mit gefühlt 1000 Sämlingen, die wollte ich ursprünglich in den Garten pflanzen und den Frost entscheiden lassen wer bleibt und wer nicht. Das hab ich letzten Winter nicht geschafft und sie standen im Winter draußen, zeitweilig eher als Sumpfpflanzen im Wasser und ab und zu mit dem Wasser komplett durchgefroren. Das war dann ein einziger Eisklotz. Es ist aber kein einziger Sämling eingegangen.
Meinen Plan mit der Frostauslese kann ich also vergessen :)
Sind Sämlinge wesentlich härter als große, ist das jetzt im Rahmen oder ist das bemerkenswert?

#2 RE: Was halten Trachysämlinge aus? von Pingsten 16.12.2017 23:43

Ich kenne es eher umgekehrt, das große Trachys mehr abkönnen (ich rede natürlich nicht von Importpflanzen). Man liest oft kleine können mehr ab, was aber ein verzerrtes Bild gibt wenn jemand sagt die Pflanzen wurden gleich geschützt. Wenn ich an einen 2m Stamm unten nen Sack Mulch dran kippe oder an einen 15cm Stamm ist schon ein Unterschied. Ich halte viele Angaben diesbezüglich als nicht ganz glaubhaft oder eher gesagt als bestätigte Aussage, dass kleine Pflanzen leichter zu schützen sind. Deine Sämlinge sind schon ein wenig erstaunlich, je nachdem wie tief der Frost war und wie lange. Auch wenn der "Trainingseffekt" bei Palmen nicht so groß ist wie bei anderen Pflanzen, kannst du mit einer hier gezogenen trachycarpus durchaus 2-3°C mehr in der Tmin rausholen. Das wurde auch schon mehrfach bestätigt.

#3 RE: Was halten Trachysämlinge aus? von Olli 16.12.2017 23:47

avatar

Hallo Mikkel,

das zeigt zunächst einmal wieder, dass Trachys gut mit viel Feuchtigkeit zurecht kommen und dass ein Nässeschutz bei Trachys unnötig ist.
Dass Sämlinge mehr Frost aushalten als größere Trachys glaube ich grundsätzlich nicht. Sämlinge haben natürlich den Vorteil, dass sie bei kritischen Temperaturen häufig durch eine isolierende Schneeauflage besser geschützt sind als größere Exemplare.
Wichtig wäre, welche Temperatruen es bei dir im letzten Winter gab. Eine Auslese wird es im passenden Winter schon geben, allerdings ist die Skala nach unten nicht endlos offen. Das wird sich im bekannten Rahmen halten: Ab etwa -10°C Frostrisse an den Blättern. Irgendwo um -15°C Exitus. Abhängig immer auch von der Frostdauer.

Ich sehe gerade die zwischenzeitlich erstellte Antwort von Pfingsten. Grundsätzlich sollten größere Exemplare etwas robuster sein. Der Vorteil der kleineren ergibt sich aus dem, was Pfingsten und ich dazu schon geschrieben haben.

Grüße

Olli

#4 RE: Was halten Trachysämlinge aus? von choppe19 17.12.2017 09:12

avatar

Wir haben hier in einer öffentlichen Pflanzung drei große Trachys, die keinerlei Schutz erhalten. Unter diesen Trachys bilden sich jedes Jahr hunderte kleiner Sämlinge. Im Frühling ist ein Großteil dieser Sämlinge abgestorben, erfroren. Also nicht so frosthart wie die erwachsenen Trachys. Im letzten Winter ging es auf -13 Grad runter - ich habe im Frühjahr die drei überlebenden Exemplare vor dem Untergraben zur Frühjahrsbepflanzung gerettet. Mag sein, dass noch ein paar weitere Sämlinge den Winter überlebt haben, viele waren es aber nicht.

#5 RE: Was halten Trachysämlinge aus? von Andreasg 17.12.2017 12:56

Wo stehen denn die öffentlich ausgepflanzten Trachys? Hast du da vielleicht 1-2 Fotos nach dem letzten Winter bei -13 Grad und ungeschützt? Werden die Trachys gemulcht?

Grüße Andreas

#6 RE: Was halten Trachysämlinge aus? von choppe19 17.12.2017 19:08

avatar

Hallo Andreas, ich habe gerade nachgesucht, ich habe keine Fotos hier. Ich habe aber im Palmenforum Fotos hochgeladen, da kannst Du nachsehen (Thema"Trachysämlinge"). Die Trachys werden nicht gemulcht, stehen in einem Rondell auf einer Wiese. Ein anderer Forist hat sie mit alten, wettergegerbten Seemännern verglichen, das fand ich ganz passend...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen