Seite 1 von 2
#1 Palmenanfänger vor dem ersten Winter von Felix_Remchingen 28.11.2017 20:25

avatar

Hallo an alle. Auf meinem Weg zur Arbeit fahre ich an einer Wohnsiedlung vorbei. Seit Juni sind dort zwei junge Washingtonia robusta ausgepflanzt. Wahrscheinlich sind diese von einem Discounter-Angebot (LIDL usw.) gekauft und schätzungsweise mit der beworbenen T. fortunei und somit als vermeintlich winterhart eingeschätzt worden.
In den Sommermonaten konnte man guten Zuwachs bemerken mit etwa 3 Blätter. Nun sind diese Palmen seit Mitte November mit einer Lage Noppenfolie eingepackt!
Wir können ja eine Wette abschließen, ob die W. robusta diesen Winter überleben oder im Frühjahr tot ausgepflanzt werden. Nun muss ich für die Wette ja sagen, wo diese Palmen ausgepflanzt wurden. Es ist Pforzheim in Ba-Wü. |addpics|chp-e-1d23.jpg|/addpics|

#2 RE: Palmenanfänger vor dem ersten Winter von Pingsten 28.11.2017 20:45

Da braucht man ja nicht wetten. Wenn da kein Kabel drunter ist wars das. Wenn da nen Kabel drunter ist sind die Wedel zwar fertig aber sie könnten überleben. Weil in Pforzheim wird's spätestens im Januar für washis etwas sehr kühl, vor allem für so kleine ist da Rück zuck Ende.

#3 RE: Palmenanfänger vor dem ersten Winter von Jubi 28.11.2017 20:47

avatar

Nun ja, selbst gemachte Erfahrung sollte schlauer machen, ob von Erfolg gekrönt sei dahin gestellt.
Gruß Jubi

#4 RE: Palmenanfänger vor dem ersten Winter von Olli 28.11.2017 21:20

avatar

Hi Felix,

vielleicht kommst du ja mal mit den Leuten ins Gespräch und kannst sie etwas informieren.

Die Palmen würden wohl selbst in einem frostfreien Winter unter so einer dauerhaften Lupoabdeckung Schwierigkeiten bekommen.
Stephan Trier hatte vor ein paar Jahren glaube ich mal -3°C als Minimumtemperatur. Da könnte es ohne Folie spannend werden. Aber von so einem Verlauf kann man halt nicht ausgehen.
Gerade bei der Wuchsgeschwindigkeit ausgepflanzter (und insbesondere etablierter) Washis wäre mal das Ergebnis reiner Stammüberwinterung interessant. Das ließe sich dann jedenfalls deutlich länger realisieren als die Palme samt Krone zu schützen. Ein Beispiel wo es eng wird wurde ja kürzlich erst vorgestellt. Das Problem wird den Leute in Pforzheim aber offenbar erspart bleiben.

Grüße

Olli

#5 RE: Palmenanfänger vor dem ersten Winter von Stephan_Trier 29.11.2017 00:19

avatar

Zitat von Felix_Remchingen im Beitrag #1
Nun muss ich für die Wette ja sagen, wo diese Palmen ausgepflanzt wurden. Es ist Pforzheim in Ba-Wü

Für die Wette ist das volkommen gleichgültig. Egal, wo in Deutschland ausgepflanzt: Keine Beheizung = Friede ihrer Asche!. ...mal abgesehen davon, dass eine Lage Lupo schlimmer ist als nichts. Ganz besonders für einen Schwitzwasser-empfindlichen Kandidaten wie Washingtonia.

Ja, das stimmt! 2013/14 hätte meine Washi ohne Schutz packen können, wenn ich Ende November geahnt hätte, dass da nicht mehr mehr kommt. Aber die Chance auf solch einen Winter haben wir praktisch schon jetzt nicht mehr, wenn man sich die Vorhersage für's kommede Wochenende anschaut. Und sowas kommt halt wirklich nur alle Jubel(20?, 30?)jahre vor.

Naja, vielleicht kannst du den Beiden ja tatsächlich das Leben retten, wenn du die Eigner mal siehts und sie nicht zu der "Die sind bis -8 witerhart!"-beratungsresistenten Gruppe gehören.|addpics|chp-e-1d23.jpg|/addpics|[/style][style=display: none;]|addpics|chp-e-1d23.jpg|/addpics|

#6 RE: Palmenanfänger vor dem ersten Winter von Stephan_Trier 29.11.2017 00:33

avatar

Ich hab jetzt erst mal das Bild groß gemacht. Wird wohl nicht so einfach sein, die Besitzer mal zu sehen. Au weia! Wovor haben die Leute denn Angst?

Naja, die stehen ja da schon auf so einer Art Todesstreifen. Passt ja denn...

#7 RE: Palmenanfänger vor dem ersten Winter von Jubi 29.11.2017 07:32

avatar

Moin @Stephan_Trier
Nach deinem Beitrag musste ich mir noch einmal das Bild anschauen.

Zitat von Stephan_Trier im Beitrag #6
...Au weia! Wovor haben die Leute denn Angst?

Naja, die stehen ja da schon auf so einer Art Todesstreifen. Passt ja denn...


Jetzt weiß ich, was du meintest . Der Sichtschutz (Mauer) soll wohl auch vor all zu neugierigen Blicken schützen.
Und davor ist das Niemandsland . Vielleicht lässt sich ja die nett gemeinte Warnung über den Zaun werfen.
Gruß Jubi

#8 RE: Palmenanfänger vor dem ersten Winter von KleinerSkink 29.11.2017 09:28

avatar

Dabei hätte diese Terrasse so viel Potential...

Unsere neuen Nachbarn auf der gegenüberliegenden Straßenseite haben jetzt den 30 Jahre alten Bauerngarten im Vorgarten rausgerissen und ein Kiesbett aufgeschüttet ohne jegliche Bepflanzung und dieser war wirklich groß... Schätzungsweise 200m²! Zum Heulen... Auch für die Natur. Versuche die Tage mal ein Bild zu machen. Der Nachbar auf unserer Straßenseite zwei Häuser weiter hat seine Phoenix noch draußen stehen -ungeschützt. Wobei dieser sie eigentlich immer eingeräumt hat, vermute eher, dass er wie ich bei den Citri überrascht wurde. Soll ja nun nicht kälter werden und aktuell geht es noch, nächste Woche haben wir bei ihm Glühweintrinken, dann frage ich ggf. nach.

#9 RE: Palmenanfänger vor dem ersten Winter von Stephan_Trier 29.11.2017 17:38

avatar

Zitat von KleinerSkink im Beitrag #8
Unsere neuen Nachbarn auf der gegenüberliegenden Straßenseite haben jetzt den 30 Jahre alten Bauerngarten im Vorgarten rausgerissen und ein Kiesbett aufgeschüttet ohne jegliche Bepflanzung.

Es gibt eine komplette sehr liebevoll gemachte facebook-Gruppe zu dem Thema: Die Gärten des Grauens.

Und, was den Zaun angeht: Es gibt halt Leute, denen es wichtiger ist, nicht gesehen zu werden, als, zu sehen. Die haben meistens ihre Gründe dafür. Vielleicht ist einer davon ja, dass sie Washingtonias killen.

#10 RE: Palmenanfänger vor dem ersten Winter von KleinerSkink 29.11.2017 18:01

avatar

Die sind dagegen schön... es sind sehr gute 200m² Granitkies (nah habe ich noch nicht geguckt, aber vermute es - zumindest von Weitem grau) und alles in einer Farbe und Körnung - die Hölle!

#11 RE: Palmenanfänger vor dem ersten Winter von Stephan_Trier 29.11.2017 19:09

avatar

Zitat von KleinerSkink im Beitrag #8
Der Nachbar auf unserer Straßenseite zwei Häuser weiter hat seine Phoenix noch draußen stehen -ungeschützt. Wobei dieser sie eigentlich immer eingeräumt hat, vermute eher, dass er wie ich bei den Citri überrascht wurde.

Naja, bis jetzt ist ja (zumindest hier) noch nichts passiert. Ich war eben noch in einer Gaststätte, wo auch noch zwei riesige Kübel-Phoenix vor der Tür standen.

Das kommende Wochenende wird halt interessant. Ich checke momantan beinahe stündlich die Updates. Soweit klar scheint zu sein, dass es in die nächste Woche hinein nochmal deutlich aufwärts geht. Aber noch überhaupt nicht einig sind sich halt die Gelehrten darin, wie weit es runter geht. Die Banane werde ich wohl auf jeden Fall am Freitag runterschnibbeln. Aber, wenn es tatsächlich nur für eine Nacht -3 bis -4 werden, muss die Washi da noch durch. Sollte es aber „berechtigte Hoffnung“ auf -7 oder schlimmer geben, da steht dann wohl die Kiste.

#12 RE: Palmenanfänger vor dem ersten Winter von Felix_Remchingen 29.11.2017 21:17

avatar

Hallo zusammen. Danke für Eure Posts. Ich schaue mal morgen genauer hin... zwecks Heizkabel. ^^
Und weil es ein Mehrfamilienhaus ist, möchte ich mich nicht "durchklingeln" und fragen, wer die Idee der Palmen hatte. Sonst hätte ich es echt gerne getan und denen Tipps gegeben.

LG Felix_Remchingen

#13 RE: Palmenanfänger vor dem ersten Winter von KleinerSkink 03.12.2017 10:12

avatar

Moin,

hatte ja Bilder versprochen, habe mir also gestern meinen Holmes-Hut aufgesetzt, mich in mein Bondmobil gesetzt und fix diese zwei Beweisaufnahmen für euch angefertigt




Die Phoenix steht auch aktuell noch draußen (es schneit)

Gruß

#14 RE: Palmenanfänger vor dem ersten Winter von Horst Harsum 03.12.2017 13:39

avatar

Mir dreht's immer den Magen um, wenn ich solche Pflanzen sehe, @KleinerSkink.

Schade um die Palme!

Meine Nachbarn haben immer noch ihre Yucca elephantipes draußen stehen...



Nässeschutz? Welcher Nässeschutz? Da denken meine Nachbarn so wenig dran, wie daran, das Pflänzchen ins Haus zu holen.

Leider können wir ja nicht alle misshandelten Pflanzen retten

#15 RE: Palmenanfänger vor dem ersten Winter von Olli 03.12.2017 15:10

avatar

Hallo KleinerSkink,

das erste Bild zeigt den "Vorgarten des Jahres"?
Eine Phoenix hat mit etwas Schnee keine Probleme. Die Temperaturen lagen ja zuletzt kaum unter 0°C. Dauerfrost und Temps unter -3°C wären allerdings problematisch.

Grüße

Olli

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen