#1 Wasserbedarf einer Jubaea chilensis von Pingsten 25.11.2017 08:23

Guten Morgen,
Mir ist gestern Nachmittag etwas aufgefallen, was mich zum nachdenken bringt. Also meine Jubaea hat eine Höhe von etwa 1,80m mit einem Stammdurchmesser von etwas über 50cm. Im Sommer wird Sie bei Trockenheit 3 Mal die Woche mit jeweils 20-30 Liter Regenwasser versorgt. Je nach Temperatur. Ich dachte damit fahre ich ganz gut. Gedüngt wurde im Frühjahr organisch und ein wenig Langzeitdünger. Jetzt zu meiner Beobachtung, es ist ja die letzte Zeit extrem nass und auch nicht wirklich warm, (wärmer wie letztes Jahr um die Zeit aber alles andere als Palmenwetter) so und gestern dachte ich ich gucke nicht richtig aber meine Jubaea hatte den ganzen Sommer über ein eher helleres grün nicht so richtig kräftig wie es eigentlich für Jubs bekannt ist. Und jetzt auf mal ist sie so dunkelgrün als wäre sie lackiert worden. Meine Bodenverhältnisse sind eher lehmhaltig mit einem guten Anteil nährstoffreicher aber fester Gartenerde. Ich habe auch keine großartige Drainage, da ich ein zu schnelles austrocknen auf der Südseite mit Vollsonne befürchtete. Wieviel Wasser bekommen eure Jubaeas im Sommer und hat jemand schonmal ähnliche Beobachtungen gemacht? Weil aktuell sinke ich sogar ca 1-2cm im Garten ein (wiege 80 kg bei Schuhgröße 43 :D) aufgrund des Dauerregens, ich hatte erst überlegt vor Nässe zu schützen aber es wäre ein kämpfen gegen Windmühlen gewesen, da es auch von unten gekommen wäre.

#2 RE: Wasserbedarf einer Jubaea chilensis von Aramis 25.11.2017 12:02

avatar

Hi Ingo

Ich habe zwar keine Erfahrungen mit Jubs aber dass sich ein Gelbstich aufgrund von sehr nassem Wetter ändert habe ich jetzt bei meinen Palmen noch nie gesehen, sind es nicht etwa Verglasungen wie bei Ollis Pheonix?!
Tönt schon ziemlich ungesund; viel Lehm und triefender Boden ohne Drainage...

#3 RE: Wasserbedarf einer Jubaea chilensis von KleinerSkink 25.11.2017 12:15

avatar

Vielleicht konnte sie erst jetzt die Nährstoffe deiner Düngung in Chlorophyll umwandeln? 'Ne andere Erklärung fällt mir auch nicht ein

#4 RE: Wasserbedarf einer Jubaea chilensis von Pingsten 25.11.2017 12:19

Nein. sind definitiv keine Verglasungen, mir ist es nur so extrem aufgefallen, da ich morgens im dunkeln zur Arbeit fahre und abends im dunkeln zurück komme. Da fällt eine solche Veränderung schon auf. (die Tmin diesen Winter lag bisher bei 0,5°C) Wenn ich wüsste wie ich hier ein Bild hochgeladen bekomme würde ich eins einstellen. Wie gesagt, mich erstaunt es ebenfalls. Meine kleine Phoenix scheint auch noch recht unbeeindruckt. Ich muss dabei sagen, die Jubaea ist erst seit 2016 in der Erde, sie etablieren sich ja recht langsam, hat auch nur 3 Wedel diese Saison geschoben und hat nur Stamm gemacht, vielleicht ist sie jetzt so langsam durch die Etablierungsphase durch oder aber sie hat noch immer schwaches Wurzelwerk und bekommt durch diese "Flutung" grade mal genug um sich wirklich ausreichend zu versorgen.

#5 RE: Wasserbedarf einer Jubaea chilensis von KleinerSkink 25.11.2017 12:25

avatar

Die eingebundene Plattform für Bilder funktioniert bei mir auch seit ca 2 Wochen nicht mehr... Klick mal auf "Datei anhängen" und dann auf "einfügen"

Ich vermute in dem Fall ersteres, sie hat den Sommer über Stamm und Wurzeln gebildet und startet dann ab jetzt durch. So war es jedenfalls bei meiner Washi, wenn auch -wie das bei einer Washi eben so ist- deutlich schneller

#6 RE: Wasserbedarf einer Jubaea chilensis von Aramis 25.11.2017 13:01

avatar

Was habt ihr denn für Temperaturen?!? Bei meinen Palmen läuft nichts mehr bei den aktuellen 0-10 Grad... der Boden kühlt ja auch sehr stark aus bei diesen Regenfällen

#7 RE: Wasserbedarf einer Jubaea chilensis von Pingsten 25.11.2017 13:43

Tagestemperaturen liegen immer so bei 8-10 Grad außer letzte Woche halt. Da war es um einige wärmer. Nachts geht es meist so auf 6 Grad runter. Manchmal kühlt es aber auch fast gar nicht ab. Dafür habe ich auch schon lange keinen Sonnenstrahl gesehen. :-/

#8 RE: Wasserbedarf einer Jubaea chilensis von Phoenix 25.11.2017 15:04

avatar

Zitat von Olli im Beitrag Bildergröße !!!!
Moin,

ich gehe beim Beantworten rechts unten auf "Datei anhängen" und dann "durchsuchen". Dann kann ich die Bilder direkt vom Rechner hochladen und beim Einfügen zwischen "Auto" oder "Vollbild" wählen.

Grüße

Olli


Hier der Tipp zum Bilderhochladen, so habe ich es auch kapiert!

Viele Grüße Manne

#9 RE: Wasserbedarf einer Jubaea chilensis von Stephan_Trier 25.11.2017 20:56

avatar

Zitat von Pingsten im Beitrag #1
meine Jubaea hatte den ganzen Sommer über ein eher helleres grün nicht so richtig kräftig wie es eigentlich für Jubs bekannt ist. Und jetzt auf mal ist sie so dunkelgrün als wäre sie lackiert worden.

Hallo Pingsten,

ich glaube, dass auch das völlig normal ist!

Ich beobachte Ähnliches bei all meinen Palmen. Grob beschrieben: Im Sommer, wenn sie rasant wachsen, wirken alle Wedel irgendwie frischer und heller. Im Winter, wenn das Wachstum weitgehend steht, wir das im Sommer Gewachsene solider, kräftiger und eben oft auch etwas dunkler. Es wirkt dann nach dem Winter irgendwie „manifestiert“. Und im Frühjahr geht es dann von vorne los. Einzige Ausnahme vielleicht die Washi, mit deren Vorjahreswedeln in der neuen Saison meist nicht mehr viel Staat zu machen ist.

Düngen tue ich meine Jubs seit Jahren überhaupt nicht mehr. In den ersten beiden Jahren gab es etwas Pferdemist. Abgesehen davon, dass ich in einem Jahr mal etwas hatte, das sogar nach einem leichten Überdüngungsschaden aussah, konnte ich aber in der Wachstumsgeschwindigkeit keinen großen Unterschied feststellen. Wie viel vom Rasendünger bei der, die auf dem Rasen steht ankommt, weiß ich nicht. Den Rasen dünge ich allerdings drei mal pro Saison.

Und auch meine Wassergaben sind dadurch wohl etwas üppiger. Die bekommt ja jedesmal ab, wenn ich den Rasen wässere. Und das ist, wenn es trocken ist, sicher öfter als zwei-drei mal pro Woche. Und dann gibt es jeweils wohl auch mehr als 20 Liter. Aber, wie gesagt: Ich glaube weniger, dass das ein Wasser- oder Dünger-Ding ist. Eher, dass es einfach saisonal ist.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen