Seite 1 von 2
#1 Neues vom Palmenrüssler? von Aramis 24.10.2017 18:49

avatar

Hi zusammen

Nach wie vor present... wie sieht denn der aktuelle Stand aus? Auf Mallorca soll er ja sehr stark wüten... ist er da schon auf andere Palmen umgestiegen?
In den Ferien in Ligurien hatte ich immer ein bisschen ein Auge drauf. In der Regel waren etwa 50% befallen (von denen die noch standen). Dann war ich aber mal in der Region von Finale Ligure, Varigotti und Nole unterwegs, und da hab ich von etwa 200-400 Pheonix nur 2 gesehen die den Käfer hatten?!? Gibts da doch Massnahmen, die greifen!!! In Nole zB gibt es ja eine Uralte Pheonixallee von etwa 80 Canariensis und alle noch original!
Wer weiss mehr?

LG Aramis

#2 RE: Neues vom Palmenrüssler? von MarcTHR 24.10.2017 19:26

avatar

Hallo Aramis,

in Portugal, sowohl an Algarve, als auch um Lissabon sind sehr viele tote Phoenix zu beklagen aufgrund der Käferplage.
Angeblich gibt es aber zudem auch eine Schmetterlingsart, deren Raupen ähnliche Schäden anrichten.
Bevorzugt befallen vom Palmrüssler werden Phoenix, aber auch Jubaea und Butia, sogar Washingtonia stehen auf dem Speiseplan. Gefeit scheinen Kronenschaftpalmen wie Archontophoenix oder Chambeyronia.
In Charles‘ Palmensammlung bei Lagos gibt es auch immer wieder Opfer, z.B. Pritchardia oder eine riesige Washingtonia filifera. Charles hat Pheromonfallen, die sehr gut besucht sind. Er meint jeder offene Saftfluss an Palmen zieht die Käfer magisch an, weshalb er nur noch völlig trockene Blätter entfernt. Sein Garten ist natürlich ein tolles Buffet für die Schädlinge.
In Portugal wird kaum aktiv mit Insektiziden gearbeitet. Nur wenige touristische Hotspots bemühen sich mittels „Standleitung“ in die Krone regelmäßig zu bekämpfen.
Nutznießer an der Algarve sind die Störche, welche die alten Palmenstämme als Nistplatz gern annehmen.... übrigens sind die Störche dort Standvögel ohne Winterzug.
Wenige Palmen treiben nach einer Attake mit Kronenverlust neu wieder aus dem Meristem.

In Sintra habe ich eine sehr alte Jubaea als Opfer entdeckt. Wenn man auf dem Bild genau hinschaut, sieht man die „Giftleitung“ noch am Stammende. Da war es wohl zu spät oder wurde nicht regelmäßig genug angewendet.

#3 RE: Neues vom Palmenrüssler? von Flo 24.10.2017 22:11

avatar

Hallo Aramis
Ich war gerade auf Mallorca und besonders viele tote Phoenix canariensis habe ich nicht gesehen. Deutlich mehr gesunde als kranke/ tote. Es hat sowieso fast mehr dactyliferas und davon habe ich überhaupt keine toten bemerkt. Behandlungsschläuche wie in Italien oder Frankreich sind mir auch nicht aufgefallen. Von den zigtausenden Washingtonias sahen eigentlich auch alle ok aus. Andere Palmenarten sah ich kaum.

Marc, der Schmetterling heisst Paysandisia archon. Wenn ich mich recht erinnere hat er im EPS-Forum mal erzählt, dass es dieser war, der die Pritchardia und Co. gekillt hat.
Als ob der Rüssler nicht genug wäre!
LG Flo

#4 RE: Neues vom Palmenrüssler? von Felix 24.10.2017 22:45

avatar

Hallo Aramis,

Ich war auch gerade auf Mallorca und hatte leider schon den Eindruck, dass der Rüssler dort in den letzten Jahren viele Phoenix c. alle gemacht hat.
Mir sind viele Stümpfe aufgefallen, etliche wurden auch entfernt und durch Neupflanzungen von kleinen Phoenix c. ersetzt. Gerade auf verlassenen Grundstücken sieht man allerdings das Ausmaß der Verwüstung oft in Form von komplett strohigen Phoenix-Leichen, die noch nicht entfernt wurden.
Im Bereich Palma und Flughafen wurden reihenweise Phoenix c. mittlerweile durch echte Dattelpalmen ersetzt, teils noch mit Stützen und Pinselkrone zum Anwachsen.
In Alcudia hat man eher auf Washi-Ersatz gesetzt.
Positiv: man sieht auch einige, die es überlebt haben. Mit ihrer typischen abgeflachten, beschädigten Krone mit ersehntem kleinen Neuaustrieb oben drauf. In Palma gibt es - da hüpft das Herz - gottseidank viele erfolgreich gerettete uralte Großexemplare.

Mit aktuell sichtbarer Infusion habe ich z.B hier eine große Dacty:


Insgesamt schließe ich mich aber Flo an und sage auch, die absolute Vollkatastrophe ist es nicht, bzw. wurde wohl abgewendet, es gibt noch genug Überlebende.


Und hier - OT - ein kleines besonderes Malle-Schmankerl:

(Aus dem fahrenden Auto. Habe der Beifahrerin ein Drive-by-Shooting befohlen.)


Liebe Grüße
Felix

#5 RE: Neues vom Palmenrüssler? von Michael/Oberhausen 26.10.2017 16:25

Hallo, ich bin aktuell in Ligurien und habe schon einige vom Rüssler befallene Phoenix gesehen. Aber die allermeisten sehen sehr gesund aus.

Gruß aus Camogli
Michael

#6 RE: Neues vom Palmenrüssler? von Aramis 26.10.2017 16:33

avatar

Hey Michael

Wo bist du denn?

#7 RE: Neues vom Palmenrüssler? von Michael/Oberhausen 26.10.2017 16:54

Hey Aramis,

ich bin in Camogli, in der Nähe von Genua.

Gruß
Michael

#8 RE: Neues vom Palmenrüssler? von Aramis 26.10.2017 17:24

avatar

Ah ok, auf der anderen Seite als dort wo ich jeweils bin...
Viel Spass in dieser schönen Gegend!

LG Aramis

#9 RE: Neues vom Palmenrüssler? von Aramis 05.09.2018 13:25

avatar

Hi,

Wie es ausschaut, sucht sich der Palmenrüssler neue Opfer, also geht diese Problematik jetzt in eine neue Runde...












Jetzt sind Humilis und Trachys die Opfer...

LG Aramis

#10 RE: Neues vom Palmenrüssler? von Stephan_M 05.09.2018 13:55

avatar

Hi @Aramis ,

das ist übel. Könnte es bei Chamaerops nict auch die Palmenmotte sein?

Grüße

Stephan

#11 RE: Neues vom Palmenrüssler? von Phoenix 05.09.2018 14:20

avatar

Hey Aramis,

keine schönen Bilder, sieht schon ziemlich nach dem Palmrüssler aus, wo sind denn die Bilder aufgenommen worden?

Viele Grüße Manne

#12 RE: Neues vom Palmenrüssler? von Nrico 05.09.2018 14:21

avatar

Ist es denn nachweislich auf den Palmenrüssler zurückzuführen? Aus welcher Gegend stammen denn die Fotos? Vielleicht ganz simpel Winterschäden ...(?)

LG
Enrico

#13 RE: Neues vom Palmenrüssler? von Aramis 05.09.2018 20:08

avatar

Hey,

Nein ich weiss es nicht sicher, aber eben, sieht recht danach aus und Winterschaden ist es sicher nicht, wenn daneben Syargus, Pheonix und Braheas wachsen. Die Bilder sind aus der Nordtoskana, an der Grenze zu Ligurien.

LG Aramis

#14 RE: Neues vom Palmenrüssler? von Olli 05.09.2018 21:25

avatar

Hi,

ich war neulich am Gardasee. Dort waren keine offensichtlichen Schäden zu sehen. Darunter Chamaerops, Trachys, Washi, Phoenix. Allerdings war auch alles sehr gepflegt und tote oder geschädigte Exemplare möglicherweise entfernt.

Hoffen wir mal, dass die Tierchen nicht so bald den Sprung über die Alpen schaffen bzw. sich dann nicht hier festsetzen können. Die geringe Palmendichte sowie der Frost im Winter sprechen vermutlich gegen eine Etablierung.

Grüße

Olli

#15 RE: Neues vom Palmenrüssler? von Hannes 05.09.2018 23:01

Gibt es eigentlich mittlerweile ein wirksames Mittel gegen den Übeltäter?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen