#1 Bonsai von Horst Harsum 16.09.2017 14:32

avatar

Hallo Forumsmitglieder,
angeregt durch die Nachfrage von @Agave (Ingrid) und die Fotos Ihrer "Minis" in einem anderen Thread will ich ein paar meiner Bonsai hier im Forum zeigen. Ich gestalte u.a. vier Chinesische Ulmen (Ulmus parvifolia) seit vielen Jahren.
Die Jüngste wird von mir seit ca. 15 Jahren gestaltet:



Die Älteren seit zwischen 20 und 25 Jahre:







Als Substrat verwende ich meine "Standard-Mischung": 3 Teile Lava-Granulat, 1Teil Akadama, 1Teil Blumenerde. Gedüngt wird flüssig mit Grünpflanzendünger (Compo) und organisch (Neudorff + jap. Bonsaidünger).

Nach wie vor eine gute Beschäftigung, wenn ich am Wochenende zur Ruhe kommen will...

Zeigt doch mal Eure Minis 😉

#2 RE: Bonsai von Gerd 16.09.2017 16:11

avatar

@Horst Harsum

Die Bäumchen gefallen mir überaus gut.
Sehr schön hast du sie gestaltet.

#3 RE: Bonsai von Horst Harsum 02.03.2018 08:01

avatar

Hallo,
es zerreist mir das Herz, was in Supermärkten & Co. manches mal angeboten, tagelang mit Missachtung gestraft und dann achtlos weggeworfen wird. Gestern habe ich wieder so bemitleidenswerte Pflanzen gesehen.
Einige von Euch haben sicherlich bemerkt, dass ich immer viel Freude daran habe, solche Todeskandidaten doch noch zu retten. Für sage und schreibe € 0,20 / Pflanze durfte ich die beiden Chin. Ulmen (Ulmus parvifolia) mitnehmen.



Beide hatten mächtig Trockenstress und bei der linken Ulme dachte ich zuerst, na, die schafft's wohl doch nicht 😖 Gut gewässert und immer wieder besprüht sieht das heute Morgen aber schon anders aus und es scheint für beide eine Chance zu geben.

Das Zeug, was bei Discountern manches mal als "Bonsai" angeboten wird, verdient oftmals eigentlich die Schale nicht. Gebt mir mal 1-2 Jahre, dann sehen diese beiden Krüppel auch besser aus. Topfen, schneiden, angemessene Düngung und ein Standort im Freien werden die ersten Maßnahmen sein, wenn die beiden sich etwas erholt haben.

Eigentlich hat die Entwicklung vieler meiner Bäume mit solcher Ware gegonnen. Als Basis für eine Gestaltung taugen die allemal.

#4 RE: Bonsai von halcyon84 02.03.2018 10:02

avatar

Hallo Horst,

klasse deine Bäumchen.
Da steckt ne Menge Zeit und Herzblut drinne.
Mit den neuen hast du ja wirklich ein Mega-Schnäppchen gemacht.

Ich ziehe mir momentan auch mehrere Kandidaten heran die zu Bonsai geformt werden sollen.
Nix fertig gekauft, alle selbst heran gezogen bzw. durch Stecklinge vermehrt im letztem Jahr.
Also alles noch Jungpflanzen und in Vorbereitung.
Als da wären, mehrere Ficus, Hortensie, Bergahorn, Affenbrotbaum und Tulpenbaum.
Ob das alles was taugt, wird man sehen.
Ich experimentiere in der Hinsicht gerne.

Grüße,
Jerome

#5 RE: Bonsai von Horst Harsum 02.03.2018 10:34

avatar

Hallo @halcyon84,
bin auf Deine Bonsai-Kandidaten gespannt. Vielleicht magst Du später im Frühjahr mal berichten, wie es mit den Pflanzen bei Dir voran geht 😊

#6 RE: Bonsai von MarcTHR 02.03.2018 10:57

avatar

Ich versuche mich mal mit noch überzähligen Sämlingspflanzen von Phytolacca dioica aus dem Vorjahr. Die größten stehen ausgepflanzt im Freiland, die kleinsten werde ich immer wieder neu und erhöht topfen, um die Sukkulenz der Wurzeln hervorzuheben.

Offenbar funktioniert das bei entsprechender Behandlung auch wie ein Beispiel aus dem Netz zeigt: http://ibonsaiclub.forumotion.com/t15379...fied-by-david-b

#7 RE: Bonsai von Horst Harsum 02.03.2018 14:35

avatar

Hallo Marc (@MarcTHR),
klar wird das funktionieren! Insbesondere wenn Du die Pflanzen im Feld "verschulst". Man hat einfach einen besser Zuwachs / Jahr. Lange habe ich so eine Schlehe vorbereitet (die leider in einem sehr kalten Winter erfroren ist, als sie endlich in die Schale gekommen war).
Wichtig ist von Anfang an die Wurzeln zu ordnen und zu selektieren und, wenn man große Schnitte vermeiden will, parallel dazu die Krone aufzubauen. Ich fand die Vorgehensweise mit "Opfertrieben", die den Stammdurchmesser vergrößern und später komplett weggeschnitten werden, immer angenehmer, als nach Jahren durch einen sehr drastischen Rückschnitt einen dicken Stamm zu produzieren (der dann ja noch keine ansehnliche Krone aufweist).

Aber, wie so oft, führen ja bekanntermaßen viele Wege nach Rom...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen