#1 Crassula sarcocaulis von Flo 08.08.2017 15:25

avatar

Hat jemand Erfahrung mit Crassula sarcocaulis?
Angeschrieben war sie mit -15 Grad, im Internet lese ich immerhin noch von -10 Grad.
Hübsch ist sie jedenfalls und man kann ganz leicht Stecklinge ziehen, sodass ich sicher mal etwas riskieren werde.




LG Flo

#2 RE: Crassula sarcocaulis von Horst Harsum 08.08.2017 19:22

avatar

Hallo Flo,
seit vielen Jahren habe ich C. sacrocaulis "in der Schale" und versuche sie als Bonsai zu gestalten.
Deine Pflanze ist sehr schön und blüht, was ich in all den Jahren nicht geschafft habe. Sieht wirklich klasse aus, mit den dunkelrosa Blüten.

Meine steht in einem nahezu vollständigen mineralischen Substrat aus Lava-Granulat, Akadama, Kies und ein klein wenig Blumenerde. Bislang war ich nicht geneigt, sie Frost auszusetzen. Beim nächsten Rückschnitt werde ich Stecklinge ziehen und einen Versuch wagen (sie Frost auszusetzen).

#3 RE: Crassula sarcocaulis von Flo 09.08.2017 00:13

avatar

Hallo Horst
Ich habe sie im Früling gekauft und im gleichen Topf und Substrat gelassen. Sie steht in der prallen Sonne, aber ich giesse sie relativ viel - vielleicht hilft das ja, damit sie blüht?
Ich habe sie im Rucksack nach Hause genommen, wobei leider viele Triebe abbrachen. Glücklicherweise wurzeln die problemlos. Ich finde sehr cool, dass sie wie kleine Bäumchen aussehen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen