#1 Blühende Haworthien fasciata von Cornelia hb 22.07.2017 11:27

avatar

Hallo zusammen
Ist vermutlich nichts besonderes, aber ich freue mich sehr, dass meine beiden Haworthien fasciata zum blühen gekommen sind. Da beide Pflanzen zur gleichen Zeit blühen, erhoffe ich mir nach erfolgter Bestäubung auch Samenansatz. Ich weiss nicht, ob es bei dieser Gattung wie bei den Kakteen auch so ist, dass sie zwittrig sind und es nur 2 blühende Exemplare braucht, oder ob hier auch männchen und weibchen gibt. Hat hier jemand Erfahrung mit diesen schönen Pflanzen?

#2 RE: Blühende Haworthien fasciata von MarcTHR 22.07.2017 12:38

avatar

Liebe Conny,

ich habe meine Haworthia-Arten vor 3-4 Jahren nach und nach an der Algarve ausgewildert. Fast alle Arten bevorzugen dort - wie auch im Habitat in Südafrika - eher einen halbschattigen Platz unter sogenannten "nursering plants". Gasterien mögen es ähnlich. Ausnahme ist eventuell die extreme Anpassung der Haworthia truncata, die in voller Sonne, aber dann ähnlich wie Lithops, im Boden eingesenkt wächst und nur ihre flachen Oberblattseiten wie "Fenster" aus der Erde schauen lässt.
In Mitteleuropa mögen sie es natürlich ganzjährig sonnig. In Südportugal wachsen sie gut unter Arbutus und Pistacia. Nun im Hochsommer sind diese aber eher im "Stadium von Rosinen", d.h. braunrot und zusammengezogen warten sie auf den Herbst- und Winterrregen. Die Blüte hier fällt je nach Art in den Januar bis April. H. fasciata blüht im März reichlich und setzt auch Samenkapseln an. vegetativ sproßt sie ebenfalls. Die Blüten sind zwittrig. Ob es unbedingt immer Fremdbestäubung aus verschiedenen Individuen sein muss, ist mir nicht bekannt. Vielleicht entstehen auch Hybriden mit anderen Arten. Haworthia, Gasteria, Aloe machen dies ja freizügig innerhalb der eigenen Gattung, aber auch über die drei Gattungsgrenzen hinweg untereinander.
Deine H. fasciata haben eine schön ausgeprägte Bänderung.

#3 RE: Blühende Haworthien fasciata von Cornelia hb 22.07.2017 16:41

avatar

Hallo Marc
Vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht, finde ich sehr interessant. Meine Kleinen stehen bis Mittags in der vollen Sonne, danach werden sie von einer grösseren Butia odorata beschattet, was ihnen anscheinend auch passt. In meiner Kakteenzeit hatte ich schon diese schönen und unkomplizierten Pflänzchen und bin seither völlig fasziniert von ihnen.
Dann kann ich mich ja auf Samenansatz freuen und endlich wieder mal eine Aussaat vornehmen. Was ich nicht wusste, dass sie auch Gattungs übergreifend bestäubt werden können.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen