#1 Umtopfen Dicksonia antarctica von guevara 13.07.2017 13:55

avatar

Hallo Miteinander,
ich bin mir nicht sicher wie ich mit meiner Dicksonia verfahren soll. Ich habe mit dieser Pflanze noch keine Erfahrungen gesammelt.
Ich habe diese Anfang März in einem 20 cm Topf gekauft. Sie beginnt jetzt langsam einen Stamm zu bilden und bildet seit dem Kauf einen Wedel nach dem Anderen. Natürlich wird auch immer wieder ein Wedel braun, den ich dann entferne. Vorerst steht er beschattet im Wintergarten und wollte ihn wegen unseren kontinentalen Klimas auch nicht auspflanzen.
Nun meine Frage: Sollte man den Farn umpflanzen, wäre dazu jetzt noch die Möglichkeit, welche Topfgröße wäre richtig und welches Substrat empfehlenswert?
Sicher könnt ihr mir da einen helfenden Hinweis geben.
Vorab schon mal besten Dank.

Viele Grüße

Manfred

#2 RE: Umtopfen Dicksonia antarctica von Phoenix 13.07.2017 18:34

avatar

Hallo Namenskollege,

du bist hier im falschen Thread gelandet (Agaven, Yucca & Co.), aber macht nichts ist mir auch schon passiert. Umtopfen kannst du ihn auf jeden Fall noch, nimm am besten jetzt einen 30cm Topf oder etwas größer. Ich benutze immer gute Kübelpflanzenerde mit organischen Materialen oder Perlite, da gibt es keine Staunässe und die wachsen bei mir in diesem Substrat gut. Meine stehen von April bis Oktober immer draußen im Halbschatten, die Frischluft mögen sie gerne.

Viele Grüße Manne

#3 RE: Umtopfen Dicksonia antarctica von Kai-Uwe 13.07.2017 22:23

avatar

Guten Abend Manfred (@guevara ),

Du kannst auch mit Lavagrus versetzten Rindenhumus als Substrat nehmen - habe meinen darin im Garten ausgepflanzt. Wenn die Wedel sich in der Sonne entwickeln, dann verträgt Dicksonia antarctica entgegen anderslautenden Meinungen auch volle Sonne - solange er feucht gehalten wird.

Liebe Grüße
Kai-Uwe

#4 RE: Umtopfen Dicksonia antarctica von Hannes 13.07.2017 22:52

Kann die o.g. Aussagen ebenfalls bestätigen. Baumfarne kommen ursprünglich aus den Urwäldern Neuseelands. Also lieben sie humosen Boden, der gerne feucht sein darf. Wir pflanzen unsere Baumfarne im Frühjahr bis zu Herbst immer im Garten aus. Nach den ersten leichten Frösten ziehen wir sie wieder raus und stellen sie für die Frosttage in die Garage. Sobald die Frosttage vorüber sind, wieder raus an die Luft und sobald keine starken Fröste mehr drohen, wieder in den Boden. Wir haben über die Jahre festgestellt, dass sie sich im Wintergarten auf Dauer nicht wirklich wohlführen, da die Luft auf Dauer zu trocken ist und eine regelmäßige Besprühung meistens nicht möglich ist. Auch ein Wachstum ohne Winterruhe scheint sie auf Dauer zu schwächen. Dann neigen sie zum Kümmern und brauchen lange, um sich davon zu erholen. Außerhalb der Frostzeiten fühlen sie sich draußen am besten und die Indoorzeiten auf ein Minimum begrenzen.
Im Schatten gewachsene Wedel neigen schnell zu Sonnenbrand bei Standortwechsel. Auch ein ständiger Standort im Schatten gefällt ihnen nicht auf Dauer. Auch dort kümmern sie auf Dauer.

#5 RE: Umtopfen Dicksonia antarctica von Horst Harsum 14.07.2017 21:08

avatar

Hallo Manfred (@guevara),
meine Import-Dicksonia hatte ich vergangenes Jahr in ein Gemisch aus Kübelpflanzenerde und gebrochenen Blähton gepflanzt. Auf die ansonsten obligatorische Drainage habe ich bewußt verzichtet, weil dieser Farn ja viel Feuchtigkeit benötigen soll. Innerhalb eines Jahres war der ursprüngliche Topf komplett durchwurzelt (so was von...) und er ist dieses Jahr in einen deutlich größeren Kübel umgezogen mit gleichem Substrat-Gemisch und hat (dank der untergemischten Pferdemist-Pellets) 9 tolle Wedel entwickelt. Er scheint jetzt noch weitere machen zu wollen.
Ich habe ihn immer ausgiebig gewässert (auch den Stamm) und auch die Wedel überbraust. Er steht seit März draußen unter meiner Birke im lichten Schatten.
Den Winter hat er mit zusammengebundenen Wedeln im Wintergarten verbracht, in dem durch das Gedränge der vielen Pflanzen immer viel zu hohe Luftfeuchte herrscht. Er liebt es - meine Agaven hassen es!
Meinen kleinen Dicksonia-Baumfarn, den ich vor Jahren beim "Palmenmann" gekauft hatte und auch meine Cyathea bekommen die gleiche Behandlung. Allen drei geht es gut.

Viel Spaß und Erfolg mit Deiner Dicksonia!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen