Seite 3 von 8
#31 RE: Eucalyptus von Marc Werner 01.10.2017 00:28

avatar

Sehr interessantes Thema, danke dafür!

Habe mich in diesem Herbsturlaub in Südfrankreich auch mal wieder intensiv damit beschäftig und ein paar der winterhärteren Sorten vor einer Woche mit nach Düsseldorf gebracht...
Diese habe ich vor wenigen Tagen in die Hecke an den Straßenrand unserer geschützten Wohnsiedlung gepflanzt.

Unabhängig davon, dass man in Südfrankreich die Eukalyptus fast geschenkt bekommt, selbst als 250cm Bäumchen, wollte ich wissen, wie hart die Eukalyptus auch nach dieser sehr späten Einpflanzung Anfang Oktober sind. So werde ich die weitere Entwicklung gerne hier dokumentieren im Frühjahr. Der Plan ist, dass der Eukalyptus, der mir im Frühjahr 2018 am besten gefällt (wenn denn überhaupt jemand den Winter packt...), dass ich dann auch einen dieser Sorte dann im Garten auspflanzen werde!



Anbei nun ein paar Bilder der doch einigen Eukalyptus in der Hecke in der Morgensonne, die ab nun hoffentlich immergrüner, geschlossener und duftender wird! Ich wünsche mir, dass alle durch kommen, also fest die Daumen drücken!!!

Für größere Darstellung auf das jeweilige Bild klicken!


Eukalyptus gunnii: (ca. 150 und 140cm und noch 6 weiteren zwischen 50 und 100 cm, die wohl am meisten im Winter gefährdet sind...)




Eucalyptus pauciflora niphophila (ca 250 cm): Gefällt mir rein von der Optik am besten!




Eukalyptus parviflora: (ca 220 cm) Der mit Abstand am meisten gut und intensiv duftende Baum meiner Sammlung! Selbst im Vorbeigehen versprüht er den mediterranen Eukalyptus Duft! Auch dieser Look ist wunderschön mit den sehr kleinen Blättchen!





Eukalyptus dalrympleana: (ca 220 cm)





Eucalyptus perriniana (ca. 100 cm)






Nächstes Jahr werde ich vieleicht noch den Gunni France Bleu ausprobieren, je nachdem, wie es dies Jahr funktioniert ohne Winterschutz... Dazu gabs tolle Exemplare mit gut 3 Meter Höhe und schon recht dicken Stämmen! Aber diese Sorte ist deutlich teurer und wohl weniger Winterhart...

#32 RE: Eucalyptus von Flo 01.10.2017 17:19

avatar

Hallo Marc Werner
Ich bin mir nicht sicher, ob du überall die richtige Art hast.
Mein E. dalrympleana hat ganz andere Blätter (kann natürlich auch sein, dass wir verschiedene Unterarten haben, oder dass ich die falsche habe).
Und bei E. perriniana gehen die Blattstiele in der Jugend mitten durch das Blatt, was ich auf deinem Foto auch nicht erkennen kann.

LG Flo

#33 RE: Eucalyptus von Marc Werner 01.10.2017 22:23

avatar

Moin Flo,

ich habe mich auch gewundert, warum Dein Eukalyptus dalrympleana so anders aussieht, aber meine scheint tatsächlich die Sorte zu sein, wenn ich sie mit google Bilder vergleiche, vor allem in dem ersten Stadium nach den runden Jugendblättern! Solltest Du nicht die echte besitzen und meine vieleicht echte mir wegfrieren diesen oder in den nächsten Wintern, dann sei einfach froh ;-)

Meine sieht genau so aus, wie auf diesem Bild hier: http://www.gettyimages.co.uk/detail/phot...raphy/102115125

#34 RE: Eucalyptus von Marc Werner 02.10.2017 09:17

avatar

Anbei noch mal Bilder, finde die Bilder der Blätter treffen schon 100 % zu...





#35 RE: Eucalyptus von Flo 02.10.2017 09:36

avatar

Ja, klar. Der heisst ja auch nicht umsonst broad-leaved gum. Meiner hat geradezu winzige Blätter verglichen mit deinem. Immerhin steht er schon ein paar Winter und Temps um die -12 Grad steckt er locker weg. Viel, viel kälter wird es hier zum Glück fast nie. Da muss ich mal unsere Aussifreunde befragen..

#36 RE: Eucalyptus von Flo 04.10.2017 08:57

avatar

Hier noch ein aktuelles Bild von meinem Bäumchen:


Weil ich ihn nicht beschneide und er nicht vollsonnig steht, begann er ein wenig schräg zu wachsen, sodass wir ihn jetz angebunden haben.
LG Flo

#37 RE: Eucalyptus von Aramis 04.10.2017 19:40

avatar

Hey Flo

Tolles Teil!
Hattest du dieses Jahr keine Frostschäden?
Bei meinen Gunnies bin ich skeptisch ob sie den nächsten Winter gut meistern... obwohl; jetzt ist ja wieder ein milderer Winter an der Reihe ;)

LG Aramis

#38 RE: Eucalyptus von Flo 04.10.2017 22:02

avatar

Hallo Aramis
Die kälteste Temperatur war hier 'nur' ca. -10 Grad. Schäden hatte er keine. Jedenfalls nichts, was ich bemerkt hätte. E. gunnii gilt ja als einer der härtesten, die werden das schon packen.

#39 RE: Eucalyptus von Andreasg 05.10.2017 15:00

Welcher Eukalyptus war denn nochmal der frosthärteste ? Gibt es Bäume in Deutschland die schon Jahre überleben?

LG Andreas

#40 RE: Eucalyptus von Aramis 05.10.2017 16:25

avatar

Das grosse Problem an Eukalyptus ist, dass sie mit den Jahren nicht frosthärter werden, trotz dicken Stämmen, darum gibt es keine dicken Exemplare, habe ich zumindest noch nie gesehen...

#41 RE: Eucalyptus von Flo 05.10.2017 21:44

avatar

Es gibt sicher eine Handvoll Arten, die hier auch älter werden könnten. Nur denke ich, dass das schlicht zu wenig probiert wird. Bei uns herrscht oft noch die Mentalität "das wächst hier eh nicht". In DE kenne ich mich nicht aus, aber wo Trachys ohne Schutz überwintern können, sollte auch ein E. gunnii, archeri oder pauciflora gehen.

#42 RE: Eucalyptus von Aramis 05.10.2017 21:53

avatar

Ich denke Trachys sind deutlich härter, da dort das Meristem durch viel Hanf geschützt wird, auch bei Entblätterung bei -18 sollte es so noch intakt sein, bei einem Eukalyptus sitzt das Kambium aber direkt unter der Rinde...
Aber ja, wird immer interessanter deinem Eukalyptus bei der Entwicklung zuzuschauen :) wer weiss...

#43 RE: Eucalyptus von MarcTHR 09.10.2017 20:50

avatar

Wir haben an der Algarve viele Eukalyptus als Feuerholzquelle im Gelände. Vermutlich handelt es sich dabei um ein Hybridgemisch aus E. camaldulensis und E. dalrympleana.
Zudem haben wir einige großblütige, aber kleinwüchsige "Mullee"-Arten.
Auch Eucalyptus bzw. neu eingeordnet als Corymbia ficifolia und natürlich C. citriodora. Den "Zitroneneukalyptus" im Bild haben wir selbst aus Samen gezogen. Er ist nun 20 Jahre alt und ca. 25 m hoch. Praktisch unser Hausbaum dort.

#44 RE: Eucalyptus von Marc Werner 10.10.2017 04:05

avatar

Zitat von Flo im Beitrag #36
Hier noch ein aktuelles Bild von meinem Bäumchen:


Weil ich ihn nicht beschneide und er nicht vollsonnig steht, begann er ein wenig schräg zu wachsen, sodass wir ihn jetz angebunden haben.
LG Flo


Hi Flo,

denke, dass Du wirklich was anderes hast! Aber wunderschön!

Sieht für mich im unteren Teil stark nach Eucalyptus Parvula bzw. Parvifolia aus, damit hättest Du wohl die mit Abstand winterhärteste Sorte (laut französischer und englischer Eukalyptus-Händler!)

--> http://www.kingsbarntrees.co.uk/acatalog...Hardy-2-p1.html Toller englischer Händler, der hier die winterhärtesten Sorten anbietet, darunter auch den Parvula Parvifolia! Und er sendet auch nach Deutschland!

#45 RE: Eucalyptus von Flo 11.10.2017 22:45

avatar

Hallo Marc
In der EPS wurde noch E. nicholli ins Spiel gebracht, aber da passen die Jugendblätter nicht wirklich und der wäre auch weniger hart. Es wurde auch gemeint, es könnte trotzdem E. dalrympleana sein, da die auch variabel seien.

Hier noch zwei Fotos aus dem zweiten Stock:
Der Neuaustrieb ist rötlich



LG Flo

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen