Seite 1 von 8
#1 Eucalyptus von Flo 07.11.2015 19:23

avatar

Hallo zusammen
Hier ein Bild meines Eucalyptus dalrympleanas. Der Standort ist suboptimal – im Sommer gibts da so am Mittag keine Sonne mehr. Aber sogar an diesem Standort ist er rasend schnell. Ich hatte bis im Sommer noch einen anderen, bei einer Tante ausgepflanzt. Da wütete im Herbst die Säge, weil er ihr zu gross geworden war:-(. Schade, weil der vollsonnig stand und deutlich schöner war. Umpflanzen geht halt leider nicht. Die Blätter durften übrigens herrlich nach Eucalyptusbonbons.

LG Flo

#2 RE: Eucalyptus von Lanzagrote 07.11.2015 20:41

avatar

Dein Exemplar ist auch sehr schön und ja auch schon fast haushoch...wieviel Frost verträgt der? Besten Gruß und schönes Wochenende, Sascha aus Hamm

#3 RE: Eucalyptus von Flo 08.11.2015 00:21

avatar

Hallo Sascha
Nein, das täuscht ein wenig. Die ist wohl nicht höher als so 3m. Trotzdem, nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass ich ihn 2012 als winziges Zweiglein ausgepflanzt habe. Angegeben wird der mit -16 bis -19 Grad. So kalt wird es hier zum Glück fast nie, so -10/-12 hat er aber schon erlebt. Schneelasten können ihm zu schaffen machen. Einmal hat ihm der Schnee auf die Mauer gelegt, wo dann einige Zweige festfroren. Erfroren sind da aber nur einzelne Blätter.
LG Flo

#4 RE: Eucalyptus von Olli 08.11.2015 08:52

avatar

Hi Flo,

habe zwei Gunnii, die dank der letzten beiden - sehr milden - Winter gut durchgekommen sind und wachsen wie blöd. (Ich habe schon mal die Spitze rausgeschnitten. Andere Arten lassen sich angeblich nicht so gerne stutzen.)
Erfahrungsgemäß ist da aber spätestens bei -15°C Schluss mit lustig.
Na ja, bei den geringen Anschaffungskosten immer mal einen Versuch wert. Sieht im Schnitt ja zumindest für ein paar Jahre ganz nett aus. Schutz kann man bei der Wuchsgeschwindigkeit wohl vergessen und ich glaube nicht, dass man ihn wie eine Olive ziehen kann.

Hier etwa in der Bildmitte. Halbschattiger Standort. 2012 gepflanzt. Die Höhe könnte auch etwa 3m betragen.




Gibt es nicht auch noch "Schnee-Eucalyptus"?
Hat mal jemand diverse Arten ausprobiert und kann Angaben zur tatsächlichen Frosthärte machen? Gunnii werde ich hier dauerhaft wohl nicht halten können. So in Richtung -15°C ist mir mal einer eingegangen. Mal sehen, wie die aktuellen Exemplare sich schlagen, wenn(!) sie noch ein paar Jahre Gelegenheit haben mehr Masse aufzubauen.

Grüße.

Olli

#5 RE: Eucalyptus von geterg 08.11.2015 10:17

avatar

Hallo,

meiner ist ein eucalyptus archeri (stand zumindest auf der Samenpackung so drauf). Er ist ca. 5,5 Jahre alt. Zurückgefrohren ist er auch hin und wieder ein bisschen, dann schneide ich nur die kaputten Äste weg und er wächst weiter.
Die Grenze dürfte auch so bei minus 15 Grad liegen.
Hatte auch schon Gunnii und Perriana ausprobiert, die sehen schöner aus, haben aber nicht so viel ausgehalten.

So siehts aus wenn er fast ganz zurückfriert:



Aktueller Zustand nach den letzten milden Wintern:






Und die gibts leider nicht mehr:






#6 RE: Eucalyptus von tarantino 08.11.2015 10:23

avatar

Tolles Thema!!! Danke Euch!!
Würde ich auch gerne mal ausprobieren!

viele Grüße Matthias

#7 RE: Eucalyptus von Flo 08.11.2015 11:05

avatar

Hallo zusammen
Ihr habt auch tolle Eucs! Der perriniana gefällt mir besonders gut, wegen den Jugendblättern.
Hier noch ein Bild meines dalrympleanas bei der Pflanzung:


Eigentlich werden der gunnii und auch archeri und niphophila als härter als mein dalrympleana bezeichnet. Ich hoffe daher, dass es nie so kalt wird und er weiterhin ohne Schutz und ohne Schäden zurecht kommt.

LG Flo

#8 RE: Eucalyptus von René 10.11.2015 23:52

avatar

Zitat von Olli im Beitrag #4


Gibt es nicht auch noch "Schnee-Eucalyptus"?
Hat mal jemand diverse Arten ausprobiert und kann Angaben zur tatsächlichen Frosthärte machen? Gunnii werde ich hier dauerhaft wohl nicht halten können. So in Richtung -15°C ist mir mal einer eingegangen. Mal sehen, wie die aktuellen Exemplare sich schlagen, wenn(!) sie noch ein paar Jahre Gelegenheit haben mehr Masse aufzubauen.




Hallo Olli

Ja den gibt es ,Eucalyptus niphophylla ,wird mit einer Winterhärte von -19 bis -23 Grad angegeben ,aber das stimmt leider nicht .
Ich hatte ihn mal 5 Jhare im Garten und mit 8 mtern hatte er eine stattliche Grösse .im Winter 2008/09 fror er mir leider erbarmungslos zurück .ich liess ihn stehen ,dachte er treibt aus dem Stamm wieder aus ,aber er trieb von unten her wieder aus ( Lignotuber),allerdings hatte der Folgewinter ihn dann entgültig dahin gerafft ,unter anderem auch Eucalyptus gunnii ( 10 meter ) E. dalrympleana und E. archeri beide 8 meter .
Ich habe wieder neue Eucalypten gepflanzt ,allerdings schneide ich sie jedes Frühjahr etwa 2 meter herunter ,wenn sie die Winter überstanden haben ,damit ,falls sie dann doch irgendwann erfrieren ,die Fällung nicht mehr so schwierig ist .Ich hoffe allerdings lange von ihnen zu haben .
E. gunnii,E.gunni ' Azura 2x ( -20 Grad ) und eine E.niphophylla,näher ans Haus gepflanzt ,in der Hoffnung auf ein besseres Mikroklima .
Ausser einen Wurzelschutz kann man bei ihnen nicht viel machen .

#9 RE: Eucalyptus von Olli 11.11.2015 13:42

avatar

Hi René,

danke.

Ich habe leider mit Gehölzen (Oleander, Olive) die Erfahrung gemacht, dass sie das Anhäufeln mit (nassem) Mulch über längere Zeit nicht mögen, da die Rinde dann irgendwie zu gammeln beginnt. Ansonsten könnte man beim Eucalyptus wenigstens die Basis schützen und er würde nach einem härteren Winter halt wieder austreiben. Na ja, wenn es mal wieder ganz hart kommt versuche ich vielleicht wenigstens mit Schnee die Basis etwas zu schützen. Aber 2012 z.B. lag bei dem starken Frost leider kein Schnee...

Grüße.

Olli

#10 RE: Eucalyptus von René 11.11.2015 22:32

avatar

Hi Olli

Ich mache morgen mal ein paar Bilder wenn ich es schaffe
Ich lege dicke Bunde Reisig um die Stämme ,das klappt meistens

#11 RE: Eucalyptus von Olli 12.11.2015 11:55

avatar

Hi,

grundsätzlich gehören Feigen, Rosmarin, Eucalyptus und andere bei mir zur Kategorie "friss oder stirb". Das heißt nicht, dass im Einzelfall nicht doch mal Schnee angehäufelt wird, aber wegen der anderen Exoten sind das für mich eher zusäzliche, experimentelle Auspflanzungen.
Der Rosmarin stammt meistens aus dem "Gewürzpflanzensortiment" und wird - wie Basilkum im Sommer - einfach ausgepflanzt. Dann hält er im Schnitt ein paar Jahre, bevor ihn ein Winter dahinrafft. Ist zwar schade aber beim Basilikum weint man ja auch nicht, wenn er im Herbst eingeht. Bei dem würde man sich freuen, wenn er mal ein paar Jahre durchhalten würde.
Den Eucalyptus habe ich mal aus den Niederlanden mitgebracht. 1m für 5,99 €. In einem der Pötte waren zwei Pflanzen. Macht 3 € pro Meter und die sind jetzt seit 2012 ausgepflanzt. Mehr als evtl. ein bischen Wurzelschutz wird schon wegen der Größe nicht passieren ;-) Da sind vorher die ganzen anderen Exoten dran...

Grüße.

Olli

#12 RE: Eucalyptus von René 13.11.2015 22:02

avatar

Hallo

Das hier sind meine Beiden Eukalyptus gunii ' Azura ' sie werden mit einer Winterhärte von -20 Grad angegeben .Der Vordere wurde von mir 2007 gepflanzt ,er war 2 meter hoch und fror mir 2008/09 bis auf den Boden runter ,ich plante schon ihn auszugraben und zu entsorgen ,aber er trieb von unten her wieder aus ( T.min -18,9 Grad und 4 Wochen Dauerfrost ),inzwischen ist er knapp 5 meter hoch ,überlebt er den Winter schneide ich ihn wieder auf 3 meter etwa zurück ,das mache ich übrigens mit all meinen Eukalypten ,falls sie erfrieren sollten ,das ich sie dann besser entsorgen kann .( Der Eukalyptus dahinter wurde 2010 gepflanzt .
Die ersten Eukalypten die ich hatte ,waren zum Teil knapp 10 meter hoch ,da waren die Fällarbeiten schon eine andere Herausforderung .



Eukalyptus gunnii ,ausgepflanzt 2012 ,etwa 6 meter hoch



Mein kräftigster Eucalyptus gunnii ,er steht relativ nah am Haus ,in der Hoffnung das er strengere Winter besser übersteht ,aber das ist vieleicht Wunschdenken .
Ausgepflanzt 2010,momentan 6 meter hoch ,auch ihn stutze ich jedes Frühjahr 2,5 meter runter



Eucalyptus niphophylla ,stehet direkt neben dem gerade gezeigten E.gunnii ,wurde auch zur gleichen Zeit ausgepflanzt ,allerdings hatte er Startschwierigkeiten ,aber inzwischen hat er auch seine 3,5 meter ,habe ihn auch bisher noch nicht gestutzt .

#13 RE: Eucalyptus von Flo 31.08.2016 22:38

avatar

Mal ein aktuelles Bild:


Ich habe zwischen Mauer und Stamm ein Holzbrett geklemmt, weil er stark auf die Strasse zu hängen begann (ohne aber mit dem Stamm die Mauer zu berühren) und grösseren Gefährten in den Weg kam. Weiter oben habe ich mit den 3m wohl etwas knapp geschätzt, momentan misst er wohl um die 5m und es erscheinen langsam adulte Blätter.
LG Flo

#14 RE: Eucalyptus von René 31.08.2016 23:25

avatar

Hi

Mein E.gunnii
Aufgenommen am 18.8.2016



Und die beiden E.gunni 'Azura'

Die habe ich dieses Jahr mal nicht geschnitten

#15 RE: Eucalyptus von Flo 02.09.2016 09:15

avatar

Ich habe meinen noch nie geschnitten und das werde ich auch in Zukunft nicht, ausser wenn er dermassen ausladend wird, dass nichts Anderes übrig bleibt.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen