Seite 4 von 5
#46 RE: Paar aktuelle Bilder von der Butia in Köln. von Stephan_Trier 10.05.2017 09:01

avatar

Ach so, und, für alle, die sie (noch) nicht kennen:

Ich will ja hier nicht einfach so ohne Erlaubnis direkt verlinken. Aber vielleicht einfach mal eine Google-Bildersuche nach „Bernhard“ oder „Bischofsheim“ und „Butia“ starten. Da hätten sich die Herrschaften hier dann auch mal anschauen können, wie man so etwas - auch in ausgesprochen wintermilden Gegenden - im Winter schützt, wenn man nicht einen vierstelligen Eurobetrag auf den Kompost schmeißen möchte.

#47 RE: Paar aktuelle Bilder von der Butia in Köln. von Jörg K 10.05.2017 09:41

avatar

Hallo Hubert,

ich sehe da nur einen chlorotischen Speer. Kann durch Frost, Schnee oder Wind aufgesprungen sein. Mit Wachstum hat das nicht unbedingt zu tun. Ohne Markierungen am Speer, die deutliches Schieben erkennen lassen, ist das reine Spekulation.

Gruß

#48 RE: Paar aktuelle Bilder von der Butia in Köln. von Hubert 11.05.2017 21:39

Zitat von greenthumb im Beitrag #44
Das Pflanzencentrr Dinger wird die Butia als Werbemittel abgeschrieben haben.
Geschädigte Wedel sind eine schlechte Werbung. Also abgeschnitten. Der Unterschied zwischen Verkaufen und Pflegen.


Hallo Andreas,

da wirst du wohl Recht haben, denn der Kunde möchte immer alles Perfekt und ohne Makel haben. Da bleibt das Wohl von so einer Palme ganz schnell auf der Strecke.

Aber das soll keine Kritik an dem Pflanzenmarkt sein, denn in unserem Hobbybereich werden Jahr für Jahr eine ganze Menge Palmen und andere Exoten kaputtgepflegt und da regt sich keiner auf.

Hallo Jörg,

Ich hoffe, dass man das Wachstum auf diesen Bildern besser erkennen kann.


Butia.


Butia.

In den letzten beiden Jahren ist sie erfolgreich im März durchgestartet.


Butia.


Butia.

Gruß
Hubert

#49 RE: Paar aktuelle Bilder von der Butia in Köln. von Stephan_Trier 12.05.2017 10:32

avatar

Zitat von Hubert im Beitrag #48
Aber das soll keine Kritik an dem Pflanzenmarkt sein, denn in unserem Hobbybereich werden Jahr für Jahr eine ganze Menge Palmen und andere Exoten kaputtgepflegt und da regt sich keiner auf.

Ohh, mal abgesehen davon, dass auch offensichtliche Pflegefehler von Hobby-Exoteneignern etwa hier im Forum kritisiert werden (...was mich übrigens nicht stört. Man kann ja daraus lernen!), ist das eben genau der Unterschied: Von einem Fachbetrieb erwarte ich schon, dass er über die Sachen, die er verkauft, zumal über (sehr) Teure, einigermaßen bescheid weiß und mir keine „Tipps“ mit auf den Weg gibt, die mit dem Verlust im ersten Winter enden.

Zu den Bildern:
Sie bestätigen eigentlich nur ganz klar, dass Jörg mit dem, was er gesagt hat, recht hatte. Das „helle Zeugs“ da in der Mitte mag ein paar Zentimeter geschoben haben. Aber es ist definitiv tot! Das sieht 1:1 so aus wie bei meiner Jub im letzten Jahr. Und auch das, was sie da jetzt noch dran gelassen haben, wird sich in 1 - 2 Wochen ziehen lassen und unten abgefault sein. Ob dann nochmal was kommt, ist mehr als fraglich. Butia ist ja nicht unbedingt für ihre Regenerationsfähigkeit bekannt.

Schade!

Edit: Ach ja, ...und zu den beiden letzten Wintern bleibt zu sagen, dass sie einfach deutlich milder waren. Zum Glück für die arme Butia. Sonst wäre das Unternehmen „'Winterharte' Palme“ wohl schon früher in die Hose gegangen. Insgesamt haben sie sie aber dann wohl doch in der kürzest möglichen Zeit auf Raten gekillt. Wie man da von einer „Entwicklung“ sprechen kann, ist mir, ehrlich gesagt“ schleierhaft.

#50 RE: Paar aktuelle Bilder von der Butia in Köln. von Jubi 12.05.2017 11:33

avatar

Moin in die Runde

Stephan hat schon recht, wenn er sagt, dass das nichts mehr werden kann. Er durfte schließlich selbst die Erfahrung machen, was noch mal gut ging. Von einem Pflanzenmarkt könne man schon verlangen, dass er von der Ware die er verkauft eine gewisse Kenntnis hat und mich ausreichend berät. In gewisser Hinsicht ist die Butia nicht nur Werbung sondern auch Aushängeschild über die Qualität, die mich dort erwartet.
Gruß Jubi

#51 RE: Paar aktuelle Bilder von der Butia in Köln. von Agave 12.05.2017 14:16

avatar

Zitat von Jubi im Beitrag #50
Von einem Pflanzenmarkt könne man schon verlangen, dass er von der Ware die er verkauft eine gewisse Kenntnis hat und mich ausreichend berät. In gewisser Hinsicht ist die Butia nicht nur Werbung sondern auch Aushängeschild über die Qualität, die mich dort erwartet.


Es schient ja so, als ob die Butja sich eh selber überlassen auf irgendeinem Parkplatz war. Die hat weder ein schluck Wasser extra, noch Winterschutz zusätzlich erhalten.Wenn ein Baumarkt, die anpreist, das diese bis - 12 ° Winterhart sind und mich als Kunden dann solch Bilder einer armseligen Butia erwarten, doch dann der beste Beweis dafür ist, das die die dort verkaufen keine Ahnung haben!

#52 RE: Paar aktuelle Bilder von der Butia in Köln. von Stephan_Trier 12.05.2017 15:25

avatar

Zitat von Agave im Beitrag #51
Es schient ja so, als ob die Butja sich eh selber überlassen auf irgendeinem Parkplatz war.

Wohl dem, der es sich leisten kann, so ein Ding, das ich, von der Ausgangsgröße her, ohne weiteres in der +/- 2.500 Euro Liga ansiedeln würde, neben einen Parkplatz zu pfropfen und (todgeweiht) sich selbst zu überlassen. Aber wahrscheinlich können die das ja als „Werbungs“kosten absetzen.

#53 RE: Paar aktuelle Bilder von der Butia in Köln. von Hubert 05.11.2017 23:23

Hallo zusammen,

bei der Butia hat sich immer noch nicht viel getan. Es könnte auch sein, dass ihr einfach die Substanz ausgegangen ist, denn große Palmen brauchen lange Zeit zum Anwachsen und leben bis dahin von den Reserven. Viele schaffen es nie und sterben ohne sichtbaren Grund, oder bäumen sich ein letztes Mal auf bis sie alle ihre Reserven verpulvert haben und vergehen dann einfach.


Butia.


Butia.


Butia.


Butia.


Butia.

Butia.


Die Butia und ich. Der Stamm ist ganz schön groß.

Gruß
Hubert

#54 RE: Paar aktuelle Bilder von der Butia in Köln. von Michael (Hennef) 05.11.2017 23:51

avatar

Hallo Hubert,

vielen Dank für das Update. Wenn ich mir die Bilder vom April ansehe denke ich es hat sich schon etwas getan bei der Butia. Viel mehr war nicht zu erwarten. Wenn ich das richtig sehe schiebt sie sogar eine Blüte. Wenn man sie jetzt frostfrei oder mit nur geringem Frost und ohne Dauerfrost überwintern würde könnte sie sich bestimmt vollständig erholen. Leider ist ein Winterschutz ja nicht zu erwarten. Schade.

Gruß
Michael

www.palmenundexoten.de

#55 RE: Paar aktuelle Bilder von der Butia in Köln. von Hubert 06.11.2017 22:04

Hallo Michael,

die Butia hätte volle Krone bringen müssen. Da sie das nicht hinbekommen hat, muss irgendwas schwer nicht in Ordnung sein. Die schlimme Situation kann man auch sehr gut an der Notblüte erkennen.

Gruß
Hubert

#56 RE: Paar aktuelle Bilder von der Butia in Köln. von Michael (Hennef) 06.11.2017 22:58

avatar

Hallo Hubert,

meine Butia hat auch mehrere Jahre gebraucht bis sie nach dem Blattverlust wieder eine volle Krone hatte. Und die war gesund bis auf die erfrorenen Wedel. Die Butia wächst nur schnell wenn es sehr warm ist. Die Bildung einer vollen Krone ist in Deutschland ausgepflanzt in einem Sommer meiner Meinung nach nicht möglich. Schon gar nicht wenn sie erst wenige Jahre ausgepflanzt ist.
Eine Blüte ist natürlich kein Beweis das es der Palme gut geht. Da hast du schon recht. Auch geschädigte Palmen können blühen. Deshalb kann man aber aus dieser Blüte nicht sicher einen schlimme Situation erkennen.
Dokumentation Butia eriospatha

Gruß
Michael

www.palmenundexoten.de

#57 RE: Paar aktuelle Bilder von der Butia in Köln. von Hubert 07.11.2017 22:01

Hallo Michael,

Deine Butia sieht klasse aus. Ich habe mit meiner Butia leider sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Seit zwei Jahren habe ich wieder zwei kleine Odoratas die ich aber nicht behalten werde. Denn Butias sind wunderschöne Palmen brauchen aber zu viel Platz.

Die Butia in Köln hat einen schönen vollsonnigen Standort und eigentlich genug Niederschlagwasser aber ich glaube, dass sie sogar einen leichten Winter nicht mehr überleben wird.

Gruß
Hubert

#58 RE: Paar aktuelle Bilder von der Butia in Köln. von Aramis 07.11.2017 22:06

avatar

Das Problem ist wahrscheinlich vor allem das Wasser, denn Butias überstehen auch im Tessin mal -10 Grad, mit Pilzinfektionen hingegen kämpfen sie auch dort...

#59 RE: Paar aktuelle Bilder von der Butia in Köln. von Michael (Hennef) 07.11.2017 22:30

avatar

Hallo zusammen,

ja ich glaube auch das sie selbst einen leichten Winter ohne Winterschutz nicht überstehen wird. Man müsste sie nahezu frostfrei halten oder nur ein paar Grad unter Null. Dann hätte sie bestimmt gute Chancen und würde sich wieder erholen. Palmen die nach einem vollständigen Blattverlust Miniwedel schieben vertragen lange nicht so viel Frost wie Palmen mit einer vollen Krone.

Gruß
Michael

www.palmenundexoten.de

#60 RE: Paar aktuelle Bilder von der Butia in Köln. von Marcel 08.11.2017 07:52

avatar

Zitat von Hubert im Beitrag #57
Hallo Michael,

Deine Butia sieht klasse aus. Ich habe mit meiner Butia leider sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Seit zwei Jahren habe ich wieder zwei kleine Odoratas die ich aber nicht behalten werde. Denn Butias sind wunderschöne Palmen brauchen aber zu viel Platz.

Gruß
Hubert



Hallo Hubert

Wenn du eine Butia möchtest, die nur wenig Platz einnimmt und doch recht frosthart ist, kann ich dir b.catariensis emfehlen.

Links unten auf dem Bild.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen