Seite 1 von 2
#1 Was bin ich? von Torsten H. 24.04.2017 22:04

avatar

Ich hab seit 6 Jahren diese Pflanze in meinem Besitz aber ich weiß bis heute nicht was es genau ist!
Habt ihr eine Idee?
Es könnte eine Dasyrilion sein aber welche !?







Danke und Gruß Torsten

#2 RE: Was bin ich? von Phoenix 25.04.2017 09:40

avatar

Dasyrilion glaube ich nicht. Eher eine Yucca-Art, aber da können dir sicher die Yucca-Experten wie Andreas (greenthumb) weiterhelfen. Gibt es eine grüne Yucca Rostrata?

Viele Grüße Manne

#3 RE: Was bin ich? von Torsten H. 25.04.2017 11:39

avatar

Servus Manne,eine Yucca ist das nicht da bin ich mir sicher!
Gruß Torsten

#4 RE: Was bin ich? von Phoenix 25.04.2017 12:27

avatar

Hallo Torsten,

zuerst dachte ich ja eine Cordyline australis, aber da scheinen mir die Blätter ein bisserl dünn zu sein, oder doch Dasylirion scheint gezähnte Blätter zu haben, ich werde neugierig.

Viele Grüße Manne

#5 RE: Was bin ich? von Torsten H. 25.04.2017 12:42

avatar

Cordyline kann ich auch ausschließen da hab ich auch eine da.
Ja ganz fein gezahnt und dass ist bei den "gängigen" Dasylirion nicht,die haben schon eine deutliche "Säge" an den Blättern.
Temperaturen im minus Bereich steckt sie im Topf auch gut weg.
Na mal schauen ob es noch ein paar andere Meinungen gibt...

Gruß Torsten

#6 RE: Was bin ich? von grünerdaumen 25.04.2017 14:28

avatar

Hallo Torsten, sollte Nolina Longifolia sein ..... bei um die -8 Grad ist Ende der Fahnenstange

#7 RE: Was bin ich? von Torsten H. 25.04.2017 18:25

avatar

Danke Reinhard,Nolina hatte ich garnicht auf dem Schirm!

Gruß Torsten

#8 RE: Was bin ich? von greenthumb 25.04.2017 19:36

avatar

Mein erster Gedanke war auch Cordyline, aber da gabs auch Bedenken.
Dasylirion kenne ich keine, die so aussieht.

Yucca Louisiana war der zweite Gedanke

Yucca louisiana

Aber mit der Namensnennung von Reinhard mit Nolia longifolia, scheint er genau ins Schwarze getroffen zu haben. Top!

Nolina longifolia.


Viele Grüße

Andreas

#9 RE: Was bin ich? von Agave 25.04.2017 21:57

avatar

Zitat von grünerdaumen im Beitrag #6
Nolina Longifolia


Dafür fehlt mir der verdickte Stamm an der Basis...denn ich habe einen Elefantenfuß gehabt, der ganz früh diesen dicken knorrigen Stamm an der Basis recht früh ausbildete.

#10 RE: Was bin ich? von grünerdaumen 25.04.2017 22:26

avatar

Hallo Ingrid ...... nolina ist nicht beaucarnea, zwar verwand muss aber nicht automatisch heißen das Stammbildung gleich verlauft. Torsten sein Exemplar muss ja erst mal die Blattbasen abstoßen und dann beginnt die typische Stammbildung .....

kann mich ja auch irren, aber ich denke ist eine nolina ....... was ist deine Expertise?

#11 RE: Was bin ich? von Agave 25.04.2017 22:48

avatar

Zitat von grünerdaumen im Beitrag #10
nolina ist nicht beaucarnea

Das ist mir bekannt, aber der Habitus einer Nolina Longifolia ist sehr ähnlich dem Elefantenfuß, drum oft auch der Name dafür Elefantenfuß verwendet wird.

"Nolina longifolia ist frosthart bis minus 8 °C. Sie wird als Zierpflanze verwendet (Handelsname oft „Flaschenbaum“ oder „Elefantenfuß“), wie die im Habitus ähnliche Beaucarnea recurvata."
https://de.wikipedia.org/wiki/Nolina_longifolia

Meine Vermutung geht da eher in Richtung einer Cordyline, denke eine junge Cordyline australis.

#12 RE: Was bin ich? von Anton aus dem Saarland 25.04.2017 23:25

Hallo liebe Leute,

der Tipp von Reinhard trifft auch meine Vorstellung.
Die Rechechen im Netz sind nicht korrekt.

Die Dasylirion longifolium ist zwar mit der Beaucarnea recurvata verwandt, ist aber eine separate Sorte.

Der Dasylirion Longifolium zeichnet sich aus, das er messerscharfe Kanten an den Blattseiten hat und einen rundlichen Stamm. keine Beulenrundung.
Er verfügt nicht wie die Cordy über einen glatten Stamm sondern eher vertikal vernarbter Stamm.

Also meine Bestimmung; dasylirion longifolium frosthart bis -10 bis 12 Grad.

Gerne reiche ich Bilder nach.

#13 RE: Was bin ich? von grünerdaumen 25.04.2017 23:43

avatar

danke Anton für deine Expertise .... hab jetzt nochmals FH-Beschreibung ( FH-Beschreibung) geguckt .... deckt sich mit unserer Meinung/Festlegung ....

#14 RE: Was bin ich? von Agave 27.04.2017 21:35

avatar

Zitat von Anton aus dem Saarland im Beitrag #12
Die Rechechen im Netz sind nicht korrekt.


Hi Anton, wenn du mich meinst, Wikipedia hilft oft sehr treffend weiter.

Zitat von Anton aus dem Saarland im Beitrag #12

Der Dasylirion Longifolium zeichnet sich aus, das er messerscharfe Kanten an den Blattseiten hat und einen rundlichen Stamm. keine Beulenrundung. Er verfügt nicht wie die Cordy über einen glatten Stamm sondern eher vertikal vernarbter Stamm.

Also meine Bestimmung; dasylirion longifolium frosthart bis -10 bis 12 Grad.
Gerne reiche ich Bilder nach.



Würde mich über Bilder sehr freuen, das genau zu erörtern was du mit einem vertikal vernarbtem Stamm meinst - ...denn ggf. versteht nicht jeder was genau du mit Beulenrundung überhaupt meinst.

Wie die du "Beulenrundung" an Thorstens Pflanze bereits hier an seinen Bildern, uns erklären kannst bzw. siehst...würde mich im besonderen interessieren.

LG Ingrid

#15 RE: Was bin ich? von Torsten H. 28.04.2017 14:13

avatar

Hallo an alle,ich werde sie am Wochenende Umtopfen und dabei noch ein paar Aufnahmen machen.Eventuell helfen die dann zur genauen Bestimmung!?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen