Seite 2 von 3
#16 RE: PawPaw - Indianerbanane von Henne 19.04.2017 20:24

Hi,
ich habe seit letzem Jahr eine prima,momentan halte ich sie noch im Kübel.Im letzen Jahr ist sie fünf cm gewachsen.Sie wurde auch gleich einem Härtetest unterzogen und blieb den ganzen Winter im Topf draußen,tmin war mal -10 grad.Momentan sind die Blüten kurz vorm öffnen ,seit der fruhlingsfrische passiert natürlich nichts mehr(zum Glück ). Habe sie jetzt ins Gewächshaus gestellt,diese Nacht sollen -4 werden,das will ich dem austrieb nicht zumuten.
Vg,René

#17 RE: PawPaw - Indianerbanane von Phoenix 20.04.2017 08:25

avatar

Hallo @Stefan86

Also die Winterhärte ist bei den Indianerbananen wirklich sehr gut, selbst bei mir ist die seit 3 Jahren ausgepflanzte noch keinen cm zurückgefroren. Aber mit dem Vertrocknen könnte Aramis schon Recht haben, das kannst du ja leicht feststellen indem du vorsichtig mit der Gartenschere leicht zurückschneidest bis das Holz grün wird. Bei eurem Klima wässerst du glaube ich ein bisserl zu wenig. Nicht umsonst laufen bei euch, wenn man ins Vinschgau fährt plötzlich überall die Sprenkelanlagen.
Was machen die Hanfpalmen mittlerweile?

Viele Grüße Manne

#18 RE: PawPaw - Indianerbanane von Stefan86 21.04.2017 20:06

avatar

Ja kann schon sein, dass die vertrocknet sind.
Nach dem Winter habe ich aber eigentlich oft gegossen.
Wenn ich an der Rinde kratze kommt darunter grün zum Vorschein.
Ich warte einfach noch ein paar Wochen..

Hanfpalmen geht es relativ gut. Sie erhohleb sich vom Winterschaden und schieben mehr oder weniger gesunde Blätter.
Man merkt den Winterschaden allerdings gut an der Blüte.
Letztes Jahr haben alle drei geblüht, wobei eine sogar Früchte gebildet hat. Und heuer blüht nur eine..

Lg

#19 RE: PawPaw - Indianerbanane von Stefan86 10.05.2017 20:12

avatar

Kann es sein dass Sunflower später austreibt als Prima?
Gottseidank hat die Pawpaw prima jetzt angefangen zu treiben.
Bei der Sunflower allerdings sind immernoch nur die Knospen zu sehen.

#20 RE: PawPaw - Indianerbanane von JürgenB 08.09.2017 11:28

Hallo Leute,
Ich bin neu in diesem Forum und wollte mal über meine Erfahrungen mit der Indianerbanane berichten. Die erste habe ich vor etwa sieben Jahren in einem Katalog bestellt und im Garten ausgepflanzt. Dort hat das kleine Ding (ca. 50 cm ) etwa 1,5 Jahre gestanden und ist nur sehr langsam gewachsen. Leider haben die Kaninchen Geschmack daran gefunden und die Pflanze knapp über dem Boden abgebissen.Im nächsten Frühling kaufte ich dann bei einem Gartencenter eine neue. Diese Indianerbanane ist jetzt etwa 4 oder 5 Jahre alt und 2,5 m hoch. Nach zwei Jahren mit Fruchtansatz der leider immer abfiel, habe ich in diesem Jahr das erste mal Früchte auf die ich mich schon sehr freue.Im ansatz waren es ca. 50 Stück. Übergeblieben ist gut die Hälfte.Bei warmen Wetter habe ich täglich gegossen.Ich habe eine Prima und hatte mir vorgenommen im Frühling eine zweite Sorte zu kaufen, (falls die Früchte schmecken) doch leider hat das Gartencenter keine mehr im Sortiment.

#21 RE: PawPaw - Indianerbanane von dintel 21.09.2017 09:08

avatar

Hallo,
habt ihr dieses Jahr schon etwas geerntet?
Letzten Herbst hatte ich eine Sunflower und eine Prima ausgepflanzt. Beide haben während des Spätfrosts im April geblüht. Die Prima hat trotzdem Früchte gebildet, die habe ich entfernt dabei aber eine übersehen. Die ist jetzt fast so groß wie eine Faust. Wann ist denn bei euch Erntezeit?
Gruß Reiner

#22 RE: PawPaw - Indianerbanane von Olga K. 21.09.2017 20:54

avatar

Hallo Reiner,
meiner Erfahrung nach Anfang bis Mitte Oktober. Falls die Blätter an der Frucht zu nah dran hängen, darfst sie entfernen
das sie besser reifen kann.

#23 RE: PawPaw - Indianerbanane von florian 6b 22.09.2017 06:16

avatar

Zitat von dintel im Beitrag #21
Hallo,
habt ihr dieses Jahr schon etwas geerntet?
Letzten Herbst hatte ich eine Sunflower und eine Prima ausgepflanzt. Beide haben während des Spätfrosts im April geblüht. Die Prima hat trotzdem Früchte gebildet, die habe ich entfernt dabei aber eine übersehen. Die ist jetzt fast so groß wie eine Faust. Wann ist denn bei euch Erntezeit?
Gruß Reiner


Bitte erst ernten, wenn die Frucht einem bei Berührung quasi schon fast selbst in die Hand fällt - niemals die Früchte "abreißen" - dann sind sie noch nicht reif. Ich warte sogar so lange, bis sie zu Boden fallen, nimm sie dann noch 2 Tage in die Wohnung und man riecht dann ganz deutlich, wann sie reif sind - da riecht der Raum förmlich nach Obstsalat.
Was mir im Forum immer wieder auffällt: Eure PawPaw`s sind oft "unerzogen" und recht breit sowie von unten schon sehr dicht verzweigt mit teilweise konkurrierenden Zweittrieben. Paw Paw lässt sich bestens von klein auf auch schmaler schneiden, ohne breit zu werden. Einfach den Leittrieb an einem Bambusstab in die Höhe leiten und keine Konkurrenztriebe aufkommen lassen. Gleichzeitig von unten her Seitentriebe entfernen und die weiter oben auch immer wieder mal einkürzen. Das hört sich zwar jetzt rabiat an - geht aber kaum zulasten des Fruchtansatzes, weil sie dann besser verzweigen und sogar mehr Blütenknospen machen. Ansonsten verkahlen die Bäume von innen heraus und die Früchte sind immer weiter außen, was die Äste ziemlich zu Boden biegen lässt.
Meine PawPaw ist 3 Meter Hoch und dabei nur 1 Meter breit.
Grüße Florian

#24 RE: PawPaw - Indianerbanane von JürgenB 23.09.2017 15:03

Hallo zusammen , habe gestern meine aller erste Indianerbanane gegessen. Sie war abgefallen und ich konnte nicht widerstehen zu probieren. War aber eher enttäuschend. Wohl noch nicht ganz reif. Müssen die Früchte immer ein paar Tage liegen oder kann man bei voller Reife "vom Baum essen" ?

#25 RE: PawPaw - Indianerbanane von Mikkel 23.09.2017 16:01

Zitat von florian 6b im Beitrag #23

Was mir im Forum immer wieder auffällt: Eure PawPaw`s sind oft "unerzogen"
Meine PawPaw ist 3 Meter Hoch und dabei nur 1 Meter breit.
Grüße Florian



Hast Du ein Foto parat?

#26 RE: PawPaw - Indianerbanane von florian 6b 25.09.2017 06:30

avatar

Hier meine Prima - allerdings ist das Foto schon 4 Jahre alt. Sie ist jetzt halt etwas höher - aber nicht breiter. Das würde schon der Platz nicht her geben.
Zu Deiner Frage nach "frisch vom Baum essen". Nein - frisch vom Baum kann man nicht essen - sie fallen bei mir kurz vor der Vollreife ab und brauchen noch einige Tage im Zimmer. Wie sich diese Früchte dann verwandeln ist aber ein echter Traum. Schneller geht die Zimmer-Reife dann in einer Obstschale mit anderen Früchten...
Grüße Florian

#27 RE: PawPaw - Indianerbanane von florian 6b 06.10.2017 06:06

avatar

So - gestern sind die ersten reifen Pawpaw 'Prima' hier im Allgäu auf 700 m Höhe vom Baum gefallen. Ich esse gerade eine zum Frühstück. Sehr sehr lecker wie immer
Die Früchte haben die Größe eines kleinen Apfels.
Grüße Florian

#28 RE: PawPaw - Indianerbanane von Trachy 06.10.2017 09:21

avatar

Guten Appetit!

#29 RE: PawPaw - Indianerbanane von dintel 09.10.2017 09:55

avatar

Hallo Florian,
ich habe heute zum ersten mal in meinem Leben eine PawPaw gegessen.
Zum Glück habe ich mich genau an deine Anleitung gehalten, sonst hätte ich die sicher schon vor 2 Wochen probiert.
Ich bin total begeistert. Die ganze Familie ist begeistert. Es ist kaum zu glauben das so was hier wächst und frosthart ist.
Danke nochmal für die Tips
Gruß Reiner

#30 RE: PawPaw - Indianerbanane von Mikkel 01.11.2017 22:31

Hat jemand Interesse an einer Pawpawbestellung bei Cliff England?
Es gäbe:
Summer Delight früheste Reife
Tropical treat
Nyomi's Delicious
250-39
KYC KY Champion Early
275-56
Al Horn White fleshed Pawpaw
Shenandoah
Halvin früheste Reife
VE-21
Sunflower
Davis
NC-1
Rebecca's Gold
Mango PAWPAW
MARIA's JOY 166-13
ich denke 4 bis 6 bäume kriege ich noch mit rein.
Kosten kann ich noch nicht genau beziffern rund 25 Euro für ein frisch gepfropftes Bäumchen
Versand ist recht teuer mit Phyto zusammen 180 Euro.
Nicht gerade ein schnäppchen, dafür sind es aber teilweise Raritäten.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen