Seite 1 von 11
#1 PawPaw - Indianerbanane von greenthumb 17.04.2017 09:43

avatar

Grüße am nassen Ostermontag 2017,

gutes Wetter um mal im Forum zu stöbern und sich auszutauschen.

Mich interessieren PawPaw und darüber würde ich gerne mehr erfahren.
Zwei PawPaw habe ich seit 2 Jahren ausgepflanzt. Wachstum langsam. Blüten werden immer mehr und größer und ich hoffe, dass sich da auch bald mal eine Frucht daran zeigt.

Als Sorten habe ich Overleese (soll große Früchte bekommen) und Prima (selbst bestäubend, normale Fruchtgröße) ausgepflanzt.


Overleese:


Blüten scheinbar einzeln, jetzt schon Blattaustriebe, wächst etwas kräftiger als Prima. Hat gut aufgeholt, obwohl sie etwas kleiner gekauft war.




Prima:

Hat die Blüten eher in Rispen angeordnet beieinander und derzeit nur Blüten und noch keine Blattaustriebe.
Blüten gut entwickelt, aber langsamer im Wachstum als Overleese.




Hier mal eine Blüte der Prima.
Ist die schon erfolgreich befruchtet?




Viele Grüße

Andreas

PS: Würde gerne mal eure Pflanzen sehen, gerne auch mal Blüten(zu)stände und ob man Unterschiede sieht bei verschiedenen pawPaw Sorten.

#2 RE: PawPaw - Indianerbanane von Aramis 17.04.2017 13:27

avatar

Hi

Meine erste Indianerbanane war ein Flop, wuchs jedes mal nur etwa 2cm und wurde noch von den Schnecken angefressen, allerdings wurden die Blüten immer befruchtet...
Jetzt habe ich aber eine neue Sunflower aus Italien für 28 Euro (war ein Kompromiss, eig war mir eine neue für 70.- zu teuer nach der ersten Erfahrung), deren Austrieb sieht ganze Klassen stärker aus als die der alten. Hatte auch das Gefühl, dass der vollsonnige Standort ein Problem war, und habe jetzt die neue relativ schattig gepflanzt.

Bilder kann ich leider keine schicken, da der Upload wiedermal spinnt :/

Die grösste Blüte hat 3cm Durchmesser!

LG Aramis

#3 RE: PawPaw - Indianerbanane von Aramis 17.04.2017 13:27

avatar

Jetzt sind doch noch ein paar Bilder mitgeflogen ;)

#4 RE: PawPaw - Indianerbanane von André PM 17.04.2017 14:49

avatar

Hallo!
Wir haben die Prima1216 seit einigen Jahren im Garten. Sie blüht jetzt das vierte Jahr , aber Früchte hatten wir noch nie. Zwei weitere aus Samen gezogen sind jetzt ca.2,50 groß, haben aber noch nie geblüht.
Die Blüten sind noch nicht offen.

#5 RE: PawPaw - Indianerbanane von geterg 17.04.2017 16:12

avatar

Hallo,

ich hatte eine Sunnflower. Sie ist auch ganz gut gewachsen und hatte lecker Früchte. Leider ist sie mir zu groß geworden und hat mit ihren vielen Blättern zu viel Schatten gemacht. Habe sie letztes Jahr ausgegraben:
Klein ausgepflanzt:




vor dem ausgraben:






#6 RE: PawPaw - Indianerbanane von Marcel 17.04.2017 18:00

avatar

Hier sind meine zwei. Die Grosse, etwa 4 m hoch ist eine sunflower.
Die kleinere ist eine overlese, ca 2,5 m hoch.
Die sunflower sollte selbstbestäubend sein und sie bildet auch mehr Blüten, gibt aber im Verhältnis zur overlese klar weniger Früchte.

Marcel

#7 RE: PawPaw - Indianerbanane von Olga K. 18.04.2017 18:29

avatar

Hallo,

ich habe eine prima ausgepflanzt, seit 2 Jahren je eine Frucht dran gehabt, es haben sich mehrere Früchte angesetzt mitte Mai wirft der Baum
alles runter bis auf eine Frucht. Ich hoffe im dritten Standjahr bekommt der Baum mehr Kraft um mehr Früchte zu tragen.

Gleich daneben steht Sunflower um bessere Bestäubung zu leisten (ich helfe mit Pinsel nach) hat aber noch nicht geblüht. In Töpfen stehen Mary Fos Jonson, Overlese und Davis wegen der Südlage muss ich die Töpfe oft schattig stellen. Das Problem, junge Bäumchen dürfen nicht zu sonnig stehen wegen Verbrennung, aber wenn sie Früchte ansetzen müssen die sonnig stehen. Die Prima ist bei mir die älteste ca. 2m die anderen 1,60 cm.


|addpics|cwn-w-43d4.jpg,cwn-x-58f6.jpg,cwn-y-67d3.jpg,cwn-10-ba02.jpg,cwn-11-02b6.jpg,cwn-12-e9e7.jpg,cwn-13-c0c1.jpg|/addpics|

#8 RE: PawPaw - Indianerbanane von Stefan86 19.04.2017 14:05

avatar

Hallo

Ich habe auch im letzten Herbst eine Sunflower und eine prima von Lubera.com gepflanzt.

Blüten und Blattansatz sieht man seit März.
Leider hat sie bis jetzt kein bisschen zugelegt und hat immernoch gar nichts ausgetrieben.
Sieht gleich aus wie anfang März.

Sind sie vieleicht eingegangen oder brauchen die im ersten Jahr länger zum Austrieb?

#9 RE: PawPaw - Indianerbanane von Screami 19.04.2017 14:17

Hallo Sefan86,

weder noch. Sie brauchen immer so lange für den Austrieb. Erst die Blüten (je nach Wetterlage) im April, danach kommen die Blätter.
Und leider wächst der Baum sehr sehr langsam. Meine Prima ist jetzt im 3. Standjahr nur sehr wenig gewachsen, wenn ich sie mit der Größe von vor 3 Jahren vergleiche.
Bei den jetzigen Temperaturen steht meine auch still, während es Anfang April sehr schnell bei den Blüten vorwärts ging.

#10 RE: PawPaw - Indianerbanane von Phoenix 19.04.2017 14:20

avatar

Die treiben allgemein sehr spät aus, was ja manchmal (wie heuer) sogar ein Vorteil ist, am besten sieht man, dass es vorwärts geht, dass die Blütenknospen dicker werden. Also keine Sorge, die kommen schon noch. Auch bei euch wird ja momentan keine Hitze vorherrschen, wenn es dann richtig warm wird, dann geht die Post ab.

Viele Grüße Manne

#11 RE: PawPaw - Indianerbanane von Aramis 19.04.2017 14:21

avatar

Hey Stefan

Es sieht so aus, als ob Pawpaws ein bisschen zickig sind, denn wenn die Bedingungen passen, wachsen sie sehr anständig (- 40cm/J), leider lassen die Pflanzen von Lubera öfters an Qualität mangeln...

LG Aramis

#12 RE: PawPaw - Indianerbanane von florian 6b 19.04.2017 15:14

avatar

Zitat von Aramis im Beitrag #11
Hey Stefan

... leider lassen die Pflanzen von Lubera öfters an Qualität mangeln...

LG Aramis


Das mit Lubera kann ich leider nur bestätigen. Ich habe mir kürzlich eine Prima bestellt im 7,5 ltr.-Topf. Durch den Transport war die komplett durchgeschüttelt und die Wurzeln fast aus dem Topf draußen. Von Wurzelballen konnte keine Rede sein. Wenn ich eine 7,5 ltr.-Containerpflanze kaufe, muss dieser halt mit den Wurzeln auch ausgefüllt sein, um eine gutes Weiterwachsen zu gewährleisten. Aber ich befürchte, dass die heuer nur "anwächst" aber sich sonst nicht viel tut...
Florian

#13 RE: PawPaw - Indianerbanane von Screami 19.04.2017 18:09

Meine war von einer privaten Baumschule in der Pfalz, sehr gut durchwurzelt.
Das hat aber leider auch nicht wirklich geholfen, dass sie schneller wächst.
Es kann aber sein, dass es ihr bei uns zu trocken ist für optimale Bedingungen. Wir haben eher wenig Jahresniederschläge und einen sehr sandigen Boden.
Immerhin hatte ich letztes Jahr 16 Blüten gezählt :)

#14 RE: PawPaw - Indianerbanane von Stefan86 19.04.2017 19:54

avatar

Zitat von Phoenix im Beitrag #10
Die treiben allgemein sehr spät aus, was ja manchmal (wie heuer) sogar ein Vorteil ist, am besten sieht man, dass es vorwärts geht, dass die Blütenknospen dicker werden. Also keine Sorge, die kommen schon noch. Auch bei euch wird ja momentan keine Hitze vorherrschen, wenn es dann richtig warm wird, dann geht die Post ab.

Viele Grüße Manne


hey,

momentan ist es auch arschkalt und windig. Dennoch waren die letzten 2 Wochen bei 20 bis 25 Grad schon zu warm für April.. deshalb beunruhigt es mich sehr, dass die Pawpaw kein bisschen Lebenszeichen gibt.
Auch die Blüten bzw. Blattknospen schwillen nicht an und sind seit anfang März unverändert.

Kann doch nicht sein, dass mir Lubera für 50 Euro eine Pawpaw pflanze schickt, die bereits im ersten Winter kaputt geht, obwohl die bis -25 Grad frostresitent sein müssten, dabei hatten wir ein paar mal -10, einmal knapp -13.

lg

#15 RE: PawPaw - Indianerbanane von Aramis 19.04.2017 19:57

avatar

Kann aber sein, dass sie vertrocknet sind...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen