#1 Palmen (und andere Pflanzen!) Düngung - Superthrive VS Palmbooster VS Regenwürmer/Kompostwürmer von Marc Werner 10.03.2017 04:32

avatar

Moin Zusammen,

wollte mal Eure Meinung wissen, welches ihr für die beste Düngung Eurer Palmen oder sonstiger exotische Gehölze haltet im Garten!

Habe mit Superthrive und Palmbooster, sowie sonstiger Chemie vor 2 Jahren herumexperimentiert und keine Unterschiede festgestellt. Bei Wurzelbildung, als auch beim Wachstum... Für mich schien es eine reine Abzocke zu sein, gerade beim Preis/Leistung verhältnis, wenn ich Palmbooster, wie Superthrive mit jedem herkömmlichen Billigdünger verglich!

Die Trachys beispielsweise wuchsen nur sehr schnell, wenn ich mit unserem kalkhaltigen Brunnenwasser täglich goss! Da scheinen sie total süchtig nach zu sein. Gieße ich mit unserem nährstoffarmen, kalkarmen, sowie PH-armen (Grad mal 6!) Leitungswasser, wachsen sie deutlich deutlich deutlich langsamer.

Dies Jahr, bzw. schon seit Dezember letzten Jahres habe ich 6.000 Kompostwürmer und 2.000 Regenwürmer bestellt, Laub und Kompost um die Exoten gemulcht und die Würmer drum herum frei gelassen. Das Ergebnis ist erstaunlich, was die auch bei kalten Temperaturen umwühlen und verarbeiten können... Bin dies Jahr daher auch gespannt, wie die Palmen und Pflanzen sich entwickeln, die ich mit Regenwürmern belagert habe... Die Regenwürmer sollen in die tiefen Zonen vordringen und den Boden bearbeiten, sozusagen auch Drainage betreiben. Die Kompostwürmer sollen die oberste Schicht beleben und bearbeiten, sowie wird gesagt, dass die Ausscheidung des Regenwurms um ein zichfaches hochdosiertere Düngung abgibt, als ein gewöhnliches chemisches Düngemittel... Selbst wenn dem nicht so ist, gefällt mir dabei einfach der natürliche Gedanke um auch in Zukunft auf Chemie weiter verzichten zu können! Bin echt gespannt...

Noch eine Frage zu Superthrive, wie viel packt ihr davon in eine 10 Liter Kanne? Die amerikanische Beschreibung dazu empfand ich damals als sehr unverständlich!

#2 RE: Palmen (und andere Pflanzen!) Düngung - Superthrive VS Palmbooster VS Regenwürmer/Kompostwürmer von Raffa 10.03.2017 05:08

avatar

Hallo
Ich habe auch einen Brunnen womit ich sämtliche Pflanzen gieße.Dünger bekommen meine Trachy's garnicht. Halt reichlich Brunnenwasser und so wie du es schon sagtest.Es gefällt Ihnen. Meine springen auf das Brunnenwasser auch gut an.Gruß raffa

#3 RE: Palmen (und andere Pflanzen!) Düngung - Superthrive VS Palmbooster VS Regenwürmer/Kompostwürmer von Ennie 10.03.2017 16:42

avatar

1-2x jährlich das hier:

https://www.baumschule-horstmann.de/azet...r-85_73177.html

Sowie Kompost auf die Baumscheiben.

#4 RE: Palmen (und andere Pflanzen!) Düngung - Superthrive VS Palmbooster VS Regenwürmer/Kompostwürmer von Flo 10.03.2017 17:22

avatar

Ja, den Dünger von Ennie benutze ich auch. Im Freiland sowieso nur organische Dünger.
Bei Topfpflanzen nehme ich, wenn es geht, einen Dünger mit einem ungefähren NPK-Verhältnis von 15-5-15. Sowas findet man bei uns aber nicht so einfach und dann tut es auch schon mal ein anderer (billigerer).

Weder Superthrive noch Palmbooster sind übrigens Dünger, sondern Hormonprodukte. Über deren Wirksamkeit liest man unterschiedlichste Berichte. Es kann gut sein, dass die überhaupt keine Wirkung zeigen (wie bei dir). Dafür würde ich auch kein Geld ausgeben.

#5 RE: Palmen (und andere Pflanzen!) Düngung - Superthrive VS Palmbooster VS Regenwürmer/Kompostwürmer von Aramis 10.03.2017 17:35

avatar

Hi

Also ich dünge meine Palmen jetzt nur noch mit Mist (da hat jede Schaufel 100 Würmer) und Hornspäne. Haben gleich einen Misthaufen neben dem Haus, ist sehr "gäbig" ;)
Ich dachte immer Trachys sollten mit Regenwasser gegossen werden?!
Weiss nicht, ob Würmer aussetzen etwas bringt, schliesslich hat jeder Boden so viele, wie er ernähren kann...

LG Aramis

#6 RE: Palmen (und andere Pflanzen!) Düngung - Superthrive VS Palmbooster VS Regenwürmer/Kompostwürmer von Flo 10.03.2017 19:21

avatar

Hallo Aramis
Eine Faustregel besagt, dass Palmen generell neutralen bis leicht sauren Boden bevorzugen. Damit fährt man meistens gut. Und deswegen giesst man oft mit Regenwasser, damit der PH nicht ins Basische kippt. Das ist aber eben nur eine Faustregel und muss nicht immer ungbedingt zutreffen.
LG Flo

#7 RE: Palmen (und andere Pflanzen!) Düngung - Superthrive VS Palmbooster VS Regenwürmer/Kompostwürmer von Jubi 10.03.2017 20:15

avatar

Zitat von Aramis im Beitrag #5

Also ich dünge meine Palmen jetzt nur noch mit Mist...

LG Aramis



So wie @Aramis mache ich es auch.
Zu diesem Zweck habe ich vorigen Herbst meinen Schwager in die Spur geschickt .
Er hat seinen Garten gleich neben einer Pferdekoppel. Da habe ich ihm erklärt wie wertvoll Pferdedung ist und er ist gleich los um für sich und mich Pferdeäpfel zu sammeln. Jetzt habe ich einen 10 Liter Eimer gut abgelagert voller Pferdedung . Im Herbst wurde ein Teil schon in den Boden von der Musa eingearbeitet, damit Sie dieses Jahr ordentlich durchstarten kann.
Wenn ich Erde selbst angemischt habe, kam auch Pferdepelletz zum Einsatz. Er soll lang vorhalten und die Pflanze ist die erste Zeit gut versorgt. Als Düngung kam bei mir auch schon der Azet Baum-, Strauch- und Hecken Dünger von Neudorff zum Einsatz. Er lässt sich auf Grund seiner Körnung gut einarbeiten. Aber wie auch andere hier schon geschrieben haben ist weniger oft mehr. Daher nehme ich Pferdedung mit Langzeitwirkung praktisch zum Nulltarif.
Gruß Jubi

#8 RE: Palmen (und andere Pflanzen!) Düngung - Superthrive VS Palmbooster VS Regenwürmer/Kompostwürmer von Phoenix 10.03.2017 20:24

avatar

Servus Marc-Werner,

also ich habe mit Palm-Booster Erfahrungen gemacht (erstmals im Sommer letzten Jahres), die suchen seinesgleichen. Palmen oder auch andere Pflanzen (auch im Freiland), die nicht so recht wachsen wollten und dann zwei oder dreimal damit gegossen wurden, legten danach den Turbo ein. Ist die Wurzel fit und vor allem die Wurzelbildung nimmt zu, dann kommt es zu solchen von mir auch nicht erwarteten Ergebnissen. Allerdings habe ich im September das Düngen eingestellt und sich dann das Wachstum dieser Pflanzen wieder normalisiert hat.
Wegen der Dosierung, empfohlen sind 1 ml auf 1 L Wasser, ich bin mit 3-4 ml auf 5 L Wasser bestens gefahren.
Gießen tue ich meine Pflanzen mit Regenwasser oder Brunnenwasser, da konnte ich bis jetzt noch keinen Unterschied feststellen, den Trachys ist es glaube ich egal, Hauptsache reichlich.

Viele Grüße Manne

#9 RE: Palmen (und andere Pflanzen!) Düngung - Superthrive VS Palmbooster VS Regenwürmer/Kompostwürmer von André PM 10.03.2017 21:21

avatar

Hallo!
Ich grabe in jedem Frühjahr reichlich abgelagerten Pferdemist in unsere Beete. Beim umgraben der Bereiche die an Palmen angrenzen , fällt mir auf, das diese in jedem Jahr aufs neue stark mit Palmenwurzeln durchzogen sind. Diese angrenzenden Palmen wachsen bei uns auch schneller als andere die weiter abseits stehen.
Gruß André

#10 RE: Palmen (und andere Pflanzen!) Düngung - Superthrive VS Palmbooster VS Regenwürmer/Kompostwürmer von cranberry72 10.03.2017 22:11

@Marc Werner

Super Thrive sind im Grunde genommen nur überteuerte Auxin Lösungen, geschminkt mit Begriffen wie zusätzlich Vitamine und Mineralien.

Das kannst du dir im Grunde genommen billig selber mischen. Nimmst 0,5 g NAA oder IBA und Löst es in 50 ml Ethanol. Diese Lösung verdünnst dann mit 950 ml dest. Wasser. Und du hast dein eigenes superthrive. Davon nimmst dann ca. einen Esslöffel auf 10 l Wasser.

Es dient eigentlich der Wurzelbildung, gerade nach dem Winter oder beim einpflanzen oder umtopfen. Düngen würde ich aber erst 3-4 Wochen danach. Pflanzen Wurzeln besser wenn der Boden weniger Dünger hat. Sind dann wohl mit den Wurzeln auf der Suche nach Nahrung, haha.

Aber wenn sie dann gute Wurzeln haben und du gibst ihnen Dünger, dann geht die Post ab.

Zu viel Auxin ist aber nicht gut, erzeugt Stress und stoppt das Wachstum. Also weniger ist mehr.

LG Silvia

#11 RE: Palmen (und andere Pflanzen!) Düngung - Superthrive VS Palmbooster VS Regenwürmer/Kompostwürmer von Marc Werner 12.03.2017 01:12

avatar

Moin Zusammen,

danke für die Antworten. Habe mich ausreichend in einigen (Experten)Foren umgeschaut zum Thema Superthrive, jedoch auf deutschen Seiten kommt meistens das Fazit, dass nichts vergleichbar dadurch besser war, als bei ungedüngten Pflanzen, was meine Versuche bestätigt. Zu Palmbooster, der sowieso scheinbar vom Markt genommen wurde, kann ich dagegen nichts berichten, da ich ihn nie getestet habe...

#12 RE: Palmen (und andere Pflanzen!) Düngung - Superthrive VS Palmbooster VS Regenwürmer/Kompostwürmer von Kai-Uwe 12.03.2017 11:05

avatar

@Marc Werner schau doch 'mal hier: http://www.ebay.de/itm/131730169850?_trk...K%3AMEBIDX%3AIT

Liebe Grüße
Kai-Uwe

#13 RE: Palmen (und andere Pflanzen!) Düngung - Superthrive VS Palmbooster VS Regenwürmer/Kompostwürmer von cranberry72 12.03.2017 18:11

@Marc Werner

Es stimmt zum Teil. Eine Pflanze die gut durchwühlt ist und der es sowieso schon gut geht, hat keinen oder nur geringen Vorteil von solchen Lösungen.

Wenn du aber eine schlecht durchwurzelte oder Geschädigte Pflanzen hast, denen kann das einen gewissen Vorteil verschaffen.

Es sind aber keine Wundermittel, sonst würde man das Zeug literweise auf die Felder gießen.

Stell dir vor , der Mais würde dadurch so schnell wachsen, dass es zwei Ernten im Jahr gibt.

Ich benutze das Zeug auch zum Stecklinge bewurzeln, allerdings nochmal mehr 1:5 verdünnt. Da wirkt es wahre Wunder. Habe damit schon totgesagte Holzstecken zum wurzeln gebracht.

LG Silvia

#14 RE: Palmen (und andere Pflanzen!) Düngung - Superthrive VS Palmbooster VS Regenwürmer/Kompostwürmer von Agave 12.03.2017 20:04

avatar

Zitat von Marc Werner im Beitrag #1
Noch eine Frage zu Superthrive, wie viel packt ihr davon in eine 10 Liter Kanne? Die amerikanische Beschreibung dazu empfand ich damals als sehr unverständlich!


Hallo Marc,
habe vor fast einem Jahr, eine Trachy ohne Wurzeln geschenkt bekommen...hatte hier berichtet. Heute hat mein Mann, sie aus ihrem Topf mit einem Kettenbautenzug aus ihrem Topf gehieft, gut bewurzelt und weil sie einmal draußen war, wurde sie heute in den Gartenboden eingepflanzt. Benutzt habe ich das Superthrive, das es bei Amazon gibt. Ich würde es wieder nehmen und auch weiterempfehlen.

Verdünnt habe ich, es folgendermaßen. Damals, glaub Ronny hieß der Mann oder Arnold, nach seiner Empfehlung bin ich verfahren.
10 - 20ml Superthrive auf 5 - 10 Liter Leitungswasser! Leitungswasser wohl deshalb, wegen dem Bor. Und wichtig, danach auch gleichzeitig Düngen, mit NKP Dünger, halber Dosis - weniger ist mehr.

Nach einem Jahr, einen Topf voller Wurzeln, ein Ergebnis, das ich so nie erwartet hätte.

LG

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen