#1 Substrat und Co. von Kai-Uwe 08.03.2017 17:07

avatar

Geschätzte Forenmitglieder,

dieses Jahr werde ich Yucca elata, linearifolia, rostrata, thompsoniana und eventuell torreyi auspflanzen - darüberhinaus auch verschiedene Agaven (havardiana, neomexicana, ovatifolia, parrasana, parryi var. parryi, parryi var. truncata 'Huntington') und Dasylirion miquihuanensis. Dasylirion miquihuanensis werde ich definitiv mit selbstregulierendem Heizband und Thermostat aktiv - wie ich es von den Palmen her gewöhnt bin - schützen. Laut "Winterhärtenzonen für Pflanzen" (nach Tobias W. Spanner) wohnen meine Frau und ich in Zone tD zwischen Heilbronn und Heidelberg im Neckar-Odenwald-Kreis - denke, daß es USDA-Zone 7a entspricht.

Ich tendiere zu rein mineralischem Substrat. Meine Fragen an Euch: Was verwendet Ihr und weshalb / in welchem Mischungsverhältnis / habt Ihr das Substrat zum Zwecke eines alkalischen pH-Wertes aufgekalkt / wie tief habt Ihr das ursprüngliche Erdreich ausgehoben bzw. ausgetauscht / wie sieht Euer Schichtaufbau in Zentimetern aus (Drainage, Substrat, Deckschicht etc.) und weshalb / habt Ihr das Wüstenbeet zum angrenzenden Erdreich durch Styrodur-Platten vor Feuchtigkeit geschützt / habt Ihr Eure Wüstenbeete erhöht angelegt?

Fragen über Fragen - ich weiß - deshalb schon einmal herzlichen Dank im voraus für Eure Antworten.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen