Seite 5 von 5
#61 RE: Kamelien-Thread von KleinerSkink 09.01.2018 14:14

avatar

Im Herbst wohl etwas zu radikal zurückgeschnitten, ist mir gestern wieder eingefallen, dass ich ein Bild versprochen hatte... So jedenfalls sieht sie momentan aus, ich habe aber schon überlegt, ob ich nicht auf Dauer einen Hochstamm aus ihr mache, nördlich von ihr kommt ohnehin nur die große Terrasse und ein "Krüppelwacholder" (keine Ahnung, was das wirklich ist, den hat meine Großmutter vor rund 50 Jahren beim Anlegen des Gartens gepflanzt), sodass sie niemandem das Licht wegnehmen würde. Das Ekelzeug davor ist mir ohnehin ein Dorn im Auge, typische Grabpflanze mMn (meine die Erica)...



Trotz des Radikalschnittes, hat sie überraschend viele Blüten (verhältnismäßig), leider ist sie aber innen sehr kahl, aber sie hatte bisher auch kaum Zeit zum Regenerieren. Auffällig ist, dass sie -und bei uns ging es bisher nicht unter -3°C- ihre Blütenknospen brav geschlossen hält. Geschützt wurde sie noch nie, hat dafür aber auch schon häufiger nicht geblüht, aber damit kann ich leben, wenn ich sie im Gegenzug nicht schützen muss.

Gehört zwar nicht hier rein, aber wollte keinen Thread eröffnen. Habe ja schon häufiger Bilder dieser Blume gezeigt:


Ich ging immer von einem Ackerlöwenmaul oder einem Leinkraut aus, weiß jemand was das genau ist? Die blühen noch immer, haben Schnee und leichten Frost abbekommen, ich habe sie bei meiner Blumenzwiebelpflanzaktion, von der ich berichtete, alle umpflanzen müssen und im Sommer bin ich das eine oder andere Mal draufgetreten, sie vermehren sich nicht (eventuell brauchen die Samen ja einen Winter?!), aber eingehen wollen sie auch nicht. Jedenfalls weiß ich nicht, ob ich die mit der Blumenmischung gesäht habe oder ob sie von alleine in den Garten kamen.

Gruß

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen