Seite 2 von 24
#16 RE: Neuanschaffungen 2017 von Petra-BW 26.01.2017 11:23

Hallo,

kann man um diese Jahreszeit bzw. bei den aktuellen Temperaturen Palmen bestellen?

Ich möchte mir auch noch welche zulegen, hätte aber gedacht es wäre besser auf frostfreies Wetter zu warten?

Petra

#17 RE: Neuanschaffungen 2017 von Lanzagrote 26.01.2017 12:15

avatar

Hallo Petra, dann warte doch noch bis morgen und bestelle dann wenn du auf Nummer sicher gehen willst.... Beste Grüsse, Sascha

#18 RE: Neuanschaffungen 2017 von Jubi 26.01.2017 19:20

avatar

Hi @Petra-BW
Seriöse Pflanzenanbieter liefern erst, wenn besseres Wetter im Plusbereich in Sicht ist, oder weißen zumindest darauf hin, dass es da besser wäre. Selbst bei der Verpackung gibt es große Unterschiede. Habe öfters schon eine Palme bekommen, die Innen mit Stroh ausgefüllt war.
Zum einen ganz gut gegen Erschütterungen und des weiteren isoliert es gegen Kälte. Wenn du aber auf Nummer sicher gehen willst, warte noch ein paar Tage ab, bis nachts keine strengen Fröste mehr zu erwarten sind.
Gruß Jubi

#19 RE: Neuanschaffungen 2017 von Jubi 04.02.2017 14:37

avatar

Hallo allerseits
Hier mal meine erste Errungenschaft für dieses Jahr. Habe die Tage wieder mal dem Gartenmarkt Richter in Chemnitz einen Besuch abgestattet. Meiner Meinung nach lohnt es sich von Zeit zu Zeit im Winter mal vorbei zuschauen. Da stand mitten auf dem Primeltisch eine Yucca gloriose variegata mit 20 cm Stamm für nur 14,99€. Da konnte ich nicht nein sagen. Meinen Katzen gefällt sie auch .
Jetzt muss bloß noch dieser bescheidene Winter aufhören und dann kommt sie in den Garten.

Gruß Jubi

#20 RE: Neuanschaffungen 2017 von pheno 04.02.2017 14:44

avatar

@Jubi

Lustig, ich hab heute auch eine gekauft

Meine gesellt sich erst mal zu den Palmen in den Winterschutz und dann hoffentlich bald ins Beet.

#21 RE: Neuanschaffungen 2017 von Justin 11.02.2017 20:33

@Frank MD was haste gezahlt?

#22 RE: Neuanschaffungen 2017 von Frank MD 13.02.2017 17:39

avatar

@ Justin
Ich habe Dir ne PN geschickt. Gruss Frank

#23 RE: Neuanschaffungen 2017 von Stephan_M 16.02.2017 20:02

avatar

Nabend Freunde,

hier geht es ja bislang nicht nur um Neuerwerbungen bei den Palmen. Deshalb bringe ich hier noch mehr "Farbe" rein...

Insgesamt 3 Kamelien sind mir beim Aldi in den Einkaufwagen gehüpft. Dazu musste ich noch einen Ginwacholder haben.



Ursprünglich ging es um eine Kamelie, die ich jetzt schon ein paar Jahre im Topf kultiviere. Die hat auch wieder gut Blüten angesetzt, aber sie wird mir zu unhandlich. Und sie soll es nicht so "einsam" haben...



Eine neue Aprikose habe mir auch noch gegönnt. Die Sorte "Bergeron" zählt zu den spät blühenden Sorten, ist selbst fruchtend und eignet sich insoweit auch für ungünstigere Klimazonen. Inzwischen liegen auch erste Erfahrungen im Obstbau hier in Mecklenburg vor. Die hiesige Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei hat sich löblicherweise mit diesem Thema auseinander gesetzt.

Hier kann man zu diesem Thema nachlesen

Schönes Exemplar von Karibikpalmen aus der Bucht





Grüße

Stephan

#24 RE: Neuanschaffungen 2017 von Jubi 16.02.2017 20:14

avatar

Guten Abend Stephan
Herzlichen Glückwunsch. Die Kamelie ist mir auch nicht verborgen geblieben. Ich glaube, 5,99€ hat eine gekostet. Kannst du sagen, um welche Art es sich handelt? Manche können ja Frost aushalten.
Gruß Jubi

#25 RE: Neuanschaffungen 2017 von Stephan_M 16.02.2017 20:33

avatar

Hi @Jubi ,

das sind ganz normale Camellia japonica, die in unterschiedlichen Farben angeboten werden.

Das Thema "Frosthärte" wird bei Kamelien ja sehr kontrovers diskutiert. Nachdem ich mich überschlägig mit dem Thema auseinander gesetzt habe, scheint es so zu sein, dass sich die Züchtungen der Japanischen Kamelie (Camellia japonica) in ihrer Frosthärte allenfalls marginal unterscheiden. Es gibt etliche und glaubhafte Erfahrungen, dass sich auch die Aldi-Kamelien genauso gut oder genau so schlecht schlagen, wie andere Zuchtformen.

@Gunther HH hat hier berichtet, dass er überhaupt nicht schützt. Ich werde allerdings wohl wenigstens mit Laub mulchen und ggf. auch vor Wintersonne schützen, muss mich bei diesem Thema auch erst noch heran tasten. Insbesondere das Alter soll ja für den erforderlichen Schutzaufwand entscheidend sein. Oft kann man lesen, dass man vor dem Auspflanzen die Kamelien wenigstens so lange im Kübel halten soll, bis die Pflanzen wenigstens 60 cm groß und 1 cm dickes "Holz" gebildet haben ...

Grüße

Stephan

#26 AuRE: Neuanschaffungen 2017 von Jubi 16.02.2017 20:52

avatar

Ja du hast recht. Ich habe mich da auch etwas belesen und denke auch, dass erst eine größere Pflanze mit verholzten Stamm ausgepflanzt werden sollte. Muss mal schauen, ob es bei uns auch noch welche gibt. In der Haltung unterscheiden sie sich ja kaum von Rhododendron.
Gruß Jubi

#27 RE: AuNeuanschaffungen 2017 von Olli 16.02.2017 21:38

avatar

Hi,

ich habe inzwischen mehrere Camelien ausgepflanzt, darunter auch welche von Aldi. Die älteste ist bereits seit etwa 2005 ausgepflanzt und hat dementsprechend auch die harten Winter nach 2008 und den Februar 2012 überstanden (also mehrfach -15/-16°C und wochenlangen Dauerfrost). Wenn ich mich recht erinnere sind dabei höchstens mal die Knospen erfroren. Also vielleicht einfach mal ein "kostengünstiges" Exemplar riskieren. Am besten über mehrere Jahre verteilt immer mal wieder eins. Dann hat man definitiv welche dabei, die nicht sofort einen harten Winter erwischen und sich etwas etablieren können.

Grüße

Olli

#28 RE: AuNeuanschaffungen 2017 von Aramis 16.02.2017 21:48

avatar

Könnte ich vlt mal hier die Frage einfügen, wie hart eine Camelia sinensis(also Tee) ist? Hat schon mal jemand versucht eine auszupflanzen?
Soll im Tessin wunderbar funktionieren...
LG Aramis

#29 RE: AuNeuanschaffungen 2017 von greenthumb 17.02.2017 09:16

avatar

Hallo Stephan,

ich habe einige Kamelien bei mir ausgepflanzt und das hat bisher keine Ausfälle gegeben. C. japonica geht das sehr gut.
Habe laut "Schildchen" auch welche dabei, die nicht so hart sein sollen, aber auch die haben bei -9 Grad keinen Kratzer.
In Köln gabs auch für einige der Kamelien auch schon -14/15 Grad und teilweise kälter.

Dagegen sind mir die im September / Oktober blühenden Camellia sasanqua leider nicht gediehen. Da scheint bei -5 Grad Schluss zu sein, daher nur ein Kübelkandidat.

So eine Kamelienecke ist wirklich pflegeleicht, sie brauchen keine Sonne und blühen herrlich und sind der richtige Einstieg ab März für die Gartensaison.
Ich kann nur zur Auspflanzung motivieren, zumindest wenn der Winter sich bei ca. -14/15 Grad einfängt üblicherweise.

Viele Grüße

Andreas

#30 RE: AuNeuanschaffungen 2017 von Jubi 17.02.2017 10:49

avatar

Danke für die Einschätzung. Das ermutigt doch, es mal selbst auszuprobieren. Meine Frau schimpft schon, weil "schon wieder eine neue Idee" .
Gruß Jubi

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen