Seite 5 von 6
#61 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Trachy 29.12.2017 19:22

avatar

Der Garten macht jetzt Winterschlaf.
Ein paar Bilder von heute Morgen.
Verschneite Pinie

Agaven- und Yuccaschutz verschwinden fast unter dem Schnee



Poncirus

Rosmarin


Am geschützten Platz vor der Garage stehen noch eine Kübel-Trachy und Magnolie 'Edith Bogue'



Arundo donax und die Trachy-Türme

#62 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Jubi 29.12.2017 20:29

avatar

Hi @Trachy
Tolle Fotos und viel Schnee.
Sag mal, ist das am Garagentor rechts neben der Trachy eine Magnolie grandiflora?
Möchtest du sie irgendwann mal in deinem Garten pflanzen, oder ist es dafür zu kalt bei dir?
Gruß Jubi

Ps.: ich sehe gerade, unten steht T. min -23°C. Das wäre dann wohl etwa zu kalt ohne Schutz.

#63 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Trachy 30.12.2017 10:26

avatar

Zitat von Jubi im Beitrag #62
Sag mal, ist das am Garagentor rechts neben der Trachy eine Magnolie grandiflora?


Hallo Jubi,
ja das ist eine Grandiflora 'Edith Bogue'.
Auspflanzen ist nicht vorgesehen, habe sie mal vor Jahren als ganz kleine Veredelung bei Eisenhut gekauft.
Außer den bei uns immer wieder auftretenden starken Frösten, sind die oft enormen Schneemengen das Problem.
Eine Grandiflora lässt sich nicht so gut zusammen binden und Schneebruch wäre da vorprogrammiert.
So lasse ich sie im Kübel und spendiere ihr wenn nötig mal einen größeren.
Im Winter ziehe ich sie unter das Vordach der Garage, da ist sie gut geschützt und sonst steht sie frei im Hof.

#64 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Jubi 30.12.2017 16:22

avatar

Na dann bin ich schon auf Bilder im Frühling gespannt. Meine steht vorerst auf der überdachten Terrasse und ist wie deine untenrum geschützt. Wollen wir mal hoffen, dass es nicht so ewig bis Frühling dauert.
Soll ja über Silvester auch bei euch anfangen mit tauen, hoffentlich ohne Überflutung wie bereits schon im Wetterbericht angesagt.
Gruß und guten Rutsch Jubi

#65 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Trachy 30.12.2017 19:39

avatar

Zitat von Jubi im Beitrag #64
Wollen wir mal hoffen, dass es nicht so ewig bis Frühling dauert.

Ja, wäre schön.
Zitat von Jubi im Beitrag #64
Soll ja über Silvester auch bei euch anfangen mit tauen, hoffentlich ohne Überflutung wie bereits schon im Wetterbericht angesagt.

Es taut schon seit heute Vormittag, der Schnee ist schon zur Hälfte zusammen gesackt. Der laue Wind und +6 Grad lassen die weiße Pracht in einem Affentempo dahin schmelzen.
Wir liegen auf einem Berg, 25 Meter über der Talsohle, da wäre der Großteil unseres Ortes schon abgesoffen bis es uns an den Kragen ginge.

Dir auch guten Rutsch

#66 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Lutz DD 31.12.2017 12:49

avatar

Wenn ich winterbegeistert wäre würde ich sagen: Traumhaft! Ansonsten wünsche ich Dir, das nicht noch mehr dazu kommt!! Gruß Lutz

#67 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Trachy 31.12.2017 16:30

avatar

Massives Tauwetter und starker Wind haben 35 - 40cm Schneedecke innerhalb von 2 Tagen auf einige Reste dahin schmelzen lassen.


Die Schneeglöckchen stehen schon in den Startlöchern


Ein paar Bilder aus den Gewächshäusern, da konnte ich heute mal wieder lüften.
Kalthaus


Temperiertes Haus




Euch allen einen guten Rutsch in's neue Jahr

#68 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Aramis 31.12.2017 17:09

avatar

Hey Jürgen

Was hast du da denn für Palmen in Anzucht?
Sieht echt professionell aus, dein Gewächshaus...

LG Aramis

#69 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von halcyon84 31.12.2017 17:42

avatar

Wow, tolle Gewächshäuser.
Auf welcher Temperatur hälst du denn das warme?

Ansonsten schließe ich mich Aramis Frage an.
Sind das Nachkommen der Allgäu-Säulentrachys?

Grüße & guten Rutsch
Jerome

#70 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Trachy 01.01.2018 10:55

avatar

@Aramis und @halcyon84
Bei den Sämlingen im winters auf nachts 10 - 11 Grad temperierten Gewächshaus handelt es sich überwiegend um Chamaerops humilis, T. nanus x fortunei, T. nanus und einige andere Einzelstücke, sowie Agaven- und Yuccajungpflanzen.
Nachkommen der " Allgäu-Säulentrachys" habe ich nur wild draußen aufgegangene.

#71 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Lutz DD 07.01.2018 21:35

avatar

Schöne Tillandsia Usneoidis (Louisianamoos)

Gruß Lutz

#72 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Trachy 19.03.2018 15:33

avatar

Weil es heute 2 Tage vor dem kalendarischem Frühlingsanfang so gar nicht frühlingshaft ist, habe ich ein paar Bilder im warmen temperierten Gewächshaus gemacht.



Tillandsie


Canna zum Vortreiben aufgestellt




Yucca-, Dasylirion-Anzucht, blühende Citrus bergamotte




blühendes Zyperngras


Blüte echter Papyrus



Mandarine

#73 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von MarcTHR 19.03.2018 16:00

avatar

Hallo Jürgen,

danke für die interessanten Einblicke! Tolle Auswahl an verschiedensten Exoten. Bei welcher Temperatur hältst du die Exoten und mit welcher Methode beheizt du? Ist die feuchte Atmosphäre ein Problem für manche Kandidaten oder hast du auch an die Ventilation gedacht?
Ich bin auch auf Cyperus gekommen. Wobei das klassische Cyperus alternifolius beinahe neophytisch an geeigneten Stellen im Süden wächst. Die Mehrheit unserer Cyperus papyrus sind trotz ihrer Höhe von an die 3 m nun nahezu im Stauteich unter Wasser verschwunden, dank der starken Regenfälle der letzten Tage. Aber dies ist nur vorübergehend. Ich habe seit einem Jahr auch Cyperus haspan erfolgreich angepflanzt - etwas graziler aber genauso einfach zu vermehren wie C. alternifolius.
Welche breitblättrige Yucca-Artige hast du mittig im vorletzten Bild gezeigt? Ist das etwa eine Furcraea oder Beschorneria?
Danke für Antworten!

#74 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Phoenix 19.03.2018 16:01

avatar

Hallo Jürgen,

danke für die schönen Bilder, da kommt wenigstens ein bisserl Frühlingsstimmung auf. Ich bin zur Zeit auch mehr im Wintergarten als im Freien . Auf Ostern könnte es vielleicht noch klappen mit dem Frühlingswetter!

Viele Grüße Manne

#75 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Trachy 19.03.2018 17:28

avatar

Hallo @MarcTHR ,

das Gewächshaus hat als Minimum 10°C, beheizt wird es über die Zentralheizung des Hauses.
Natürlich muss ich einen Kompromiss eingehen, da ich im Haus feuchtigkeitsliebende und eher lufttrockenbevorzugende Pflanzen habe.
Bisher konnte ich immer alles unter einen Hut bringen und konnte keine Schäden feststellen.
Am First des Gewächshauses gibt es einen Abluftventilator, der aber leider zur Zeit defekt ist und ausgetauscht werden muss.
Bei der fraglichen Pflanze denke ich, handelt es sich um Furcraea longaeva.
Zufällig waren mir damals vor ein paar Jahren in einer Gärtnerei ein paar Bulbillen in den Hosensack gefallen und bei der Anzucht stellte ich fest, dass eine der Pflanzen eine Variegata ist ( das rechte Exemplar auf dem Bild).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen