Seite 1 von 6
#1 Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Trachy 18.01.2017 11:34

avatar

Hallo liebe Garten- und Exotenfreunde,
ich will ab jetzt hier immer wieder mal Bilder aus meinem Garten einstellen.
Ich hoffe,dass sie gefallen. Manche kennen die älteren Bilder aus dem nicht mehr existierenden "Exoplant" Forum.
Zuerst einmal einige aus wärmeren Tagen. Das tut aktuell, zumindest bei unseren z. Zt. herrschenden Temperaturen von tagsüber -7 Grad, bestimmt gut.


















-22,3 °C wurden am 7.Januar 2017 gemessen, darum zusätzlich Gewebeplanen über die Türme gebunden, soll die Abstrahlung etwas einschränken.

#2 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Aramis 18.01.2017 13:28

avatar

Hey Jürgen

Super schön gestalteter Garten, gefällt mir gut
Hast da ein super Auge wie man die vielen Töpfe in den Garten integriert ohne dass sie eingesetzt wirken
Ich nehem mal an, dass die Töpfe in den Wintergarten kommen im Winter?

LG Aramis

#3 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Trachy 18.01.2017 13:58

avatar

Danke Aramis,
die Kübel und Töpfe kommen ins Gewächshaus und Garage, das Auto muss draußen überwintern.

#4 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Lanzagrote 18.01.2017 14:03

avatar

Sehr schick, gefällt mir gut.
Die grossen Trachy's scheinen alt und etabliert zu sein, du scheinst genau zu wissen, was ihnen gut tut.
Beste Grüsse, Sascha

#5 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Trachy 18.01.2017 14:18

avatar

Danke Sascha,
die beiden Trachys sind jetzt knapp 5m hoch und 17 und 9 Jahre ausgepflanzt.

#6 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Lanzagrote 18.01.2017 14:22

avatar

17 Jahre?... Klasse, dann würde ich doch sagen: " auf die nächsten 17 Jahre und weitere 5 Höhenmeter"
Allerdings wird's beim Schutz dann mit einer Anlegeleiter schon ziemlich knapp, dann brauchst du ein Gerüst.

#7 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Phoenix 18.01.2017 19:22

avatar

Hallo Jürgen,

wunderbare Bilder aus deinem Garten, aber ich kenn ihn ja ein bisserl live, bin der Palmenfreak aus der Nachbargemeinde. Habe mich gerade im Forum angemeldet. Bei mir waren es
"nur" -19,8 Grad, habe aber auch alles gut eingepackt.

Viele Grüße Manne

Für die anderen Forumsmitglieder: werde mich demnächst mit ein paar Bildern (wenn ich es hinbekomme) aus meinem Garten vorstellen.

#8 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Trachy 19.01.2017 09:10

avatar

Hallo Manne,

Danke für deine netten Worte.
Das ist schon erstaunlich, Du liegst doch einige Meter höher als ich und hast 2,5 Grad weniger an Tiefstwert.
Das liegt bestimmt an der Hanglage deines Gartens denke ich.
So sehr sehne ich mich schon so dem Zeitpunkt entgegen wenn ich wieder alles auspacken und rausstellen kann.
Den Winter mag ich von Jahr zu Jahr weniger und er dauert einfach bei uns zu lange.

#9 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von florian 6b 19.01.2017 09:38

avatar

Hallo Manne und Jürgen,

dass es auch in unserer kalten Ecke Exotenverrückte gibt finde ich klasse. Ich habe mir fest vorgenommen - wenn ich darf - Eure Gärten mal anzuschauen im Sommer. Sind ja nur 15 und 20 km entfernt.
Ich pflanze meine Trachy (1,2 m Stamm) dieses Jahr in den Halbschatten aus. An der Sonne wachsen meine Yucca Rostrata. Bei uns im Ort waren es an besagtem 7. Januar heuer -19°!
@ Manne: hast Du ausgepflanzte Zwergpalmen und bist im Buch "Winterharte Palmen" von Strähler erwähnt ? Was hast Du noch für Gewächse ?
Florian

#10 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Phoenix 19.01.2017 12:52

avatar

Hallo Florian,

na klar kannst du den Garten anschauen, müssen wir nur mal was ausmachen. Ich habe 3 Trachys zwischen 2 und 4 Metern, 1 Waggy 2,5 m diverse Yuccas, 2 Musa Basjoo-Horste, Zypressen und diversen Kleinkram ausgepflanzt. Außerdem noch viele Obstbäume (Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Nektarine, Indianerbanane, Wein und heuer kommt noch ein Kaki dazu). Wie gesagt ich stelle demnächst mal ein paar Bilder ein.
Die Zwergpalme in dem Buch ist meine. Die hat mal ein Nachbar fotografiert und ohne mein Wissen die Bilder dort hingeschickt, drum auch der andere Name unter dem Artikel. Dafür hab ich gratis das Buch gekriegt.

Viele Grüße Manne

#11 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Phoenix 19.01.2017 14:06

avatar

Hallo Jürgen,

ja, das mit der Hanglage ist schon gut, unten an der Straße ist schon frostiger. Bei einer Zypresse ist durch den Ostwind das Vlies davongeflogen, sie schaut aber nach den knapp -20° bis jetzt noch prima aus. Ich mag den Winter um so älter ich werde auch immer weniger (muß doch noch nach Südtirol auswandern). Na dann werden wir im Frühling oder Sommer mal ein Allgäuer Exotentreffen veranstalten.
Zu dritt sind wir ja jetzt schon. Das mit dem Auspacken wird sich schon noch ziehen (leider).

Viele Grüße Manne

#12 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von florian 6b 19.01.2017 14:45

avatar

Hallo Manne,
dann war ich ja auf der richten Fährte :-) Ich werde dann gerne mal vorbei schauen - müssen wir nur gucken, wie wir uns kontaktieren. Was ich so exotische habe:
3 m Araucaria, 3 m Indianerbanane, Kamelien, verschiedene Magnolien, 3 Topf-Zwergpalmen (aus Samen gezogen, 25 Jahre alt), eine Trachy die in 3 Monaten in die Freiheit entlassen wird, Topf-Olive/Zitrone/Orange .... und in einem kleinen, neu zugelegten Garten kommen Lagerstroemien xfaurii, Chinesische Dattel, nochmal eine Indianerbanane, eine Kaki 'Nikitas Gift', eine auch roh essbare ukrainische Quitte, Mispel, Musa basjoo, Amberbaum, Chinesischer Gemüsebaum, Taschentuchbaum ... und noch mehr Magnolien - auch immergrüne. Alle Pflanzen sind natürlich noch sehr klein, weil sie halt auch selten sind - drum brauche ich hier noch Geduld Geduld Geduld ... Nachteil am neuen Garten: Ortsrandlage und immer um 3° tiefere Nachttemperaturen als im Dorf selbst - und kein Stromanschluss - mit Palmen wird es dort nix. Vorteil: Südwesthang mit Bergblick :-) vom Unterallgäu in die Oberstdorfer Berge.
Grüße Florian

#13 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Trachy 19.01.2017 15:12

avatar

Hallo Florian und Manne,
ich wäre auch für ein Exotentreffen im Sommer.
Florian, deine interssanten Bäume/Gehölze würden mich auch arg reizen, leider ist z. Zt. kein Platz mehr in meinem Garten.

#14 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von florian 6b 20.01.2017 06:29

avatar

Zitat von Trachy im Beitrag #13
Hallo Florian und Manne,
ich wäre auch für ein Exotentreffen im Sommer.
Florian, deine interssanten Bäume/Gehölze würden mich auch arg reizen, leider ist z. Zt. kein Platz mehr in meinem Garten.



Ja - der liebe "Platz". Der ist uns Gärtnern - außer es sind über 1.000 qm - immer zu wenig. Am und ums Haus habe ich leider nicht mehr als 100 qm ! Da ist der kleine Zukauf am Ortsrad schon goldwert mit 300 qm. Mir hilft es auch nicht, dass noch 15.000 qm Wiese meines Vaters da sind - die liegen nämlich im Landschaftsschutzgebiet. Und dort darf man nur "heimische, die Landschaft prägende" Gewächse pflanzen, was unserem Hobby ja nicht sehr entgegenkommt Mit Heckenkirsche, Schlehe, Esche und Fichte will ich jetzt auch nicht anfangen - der Oberlandschaftsschützer aus Mindelheim sieht sogar eine Kastanie dort fehl am Platz
Also Manne und Jürgen - dann bis zum Frühsommer.
Florian

#15 RE: Ein Garten im Allgäu auf 750m ü.N.N. von Stephan_M 20.01.2017 10:33

avatar

Hi @florian 6b ,

aus dem zur Verfügung stehenden Platz hast Du nahezu das Optimum heraus geholt, Respekt für Deinen tollen Garten! Noch viel mehr Achtung habe ich, weil mir erst diesen Winter so richtig klar geworden ist, was Klimazone 6b bei Dir bedeutet.

Platz kann man nie genug haben. Es gibt so viele exotische Bäume, Sträucher usw. usf., die ich auch gerne in unserem Garten hätte. Nur: Man muss wirklich aufpassen, dass man sich mit dem Schutzaufwand auf Dauer nicht übernimmt...

Hast Du mal einen Link zur Landschaftsschutzgebietsverordnung? Da hätte ich wirklich Interesse, mir das mal durchzulesen...

Grüße

Stephan

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen