Seite 3 von 3
#31 RE: Yucca Rostrata von Werner Nidderau 24.07.2017 23:11

avatar

Hallo Reinhard
Das hatte ich auch schon mal vor ca 9Jahren ! Hat sich alles wieder verwachsen!

#32 RE: Yucca Rostrata von grünerdaumen 24.07.2017 23:19

avatar

Thanks Werner, hoffe auch das sich bei meiner alles herauswächst, ein etwas milderer Winter wäre von Vorteil
.... also deine " green rostratas " sind der Oberhammer, das nenn ich eyecatcher!

#33 RE: Yucca Rostrata von Gerd 25.07.2017 16:29

avatar

Werner,
ein Augenschmaus dein Yuccas.

#34 RE: Yucca Rostrata von Horst Harsum 08.05.2018 06:55

avatar

Hallo zusammen,
vor einiger Zeit hatte ich eine große Yucca rostrata wurzelnackt erworben und im Winter in einem rein mineralischen Substrat im Wintergarten bis zum Auspflanzen "geparkt". Ich hatte ein "luftiges" Substrat gewählt, damit genügend Luft an die abgesägten Wurzeln gelangt und die Pflanze bei den kühlen Wintertemperaturen nicht auch noch anfängt zu faulen.
Gestern ist sie nun in den Garten umgezogen. Sie hatte schon vier, fünf zarte, aber gesunde, weiße Wurzeln entwickelt. An der Ostecke meines Hauses hat sie ihr neues Zuhause gefunden. Dort hat sie Sonne von morgens bis nachmittags 15:00 Uhr.
Die Pflanzgrube habe ich tief ausgehoben und den Aushub mit dem mineralischen Substrat aus ihrem Kübel im Winter gemischt, den Stamm fixiert und alles wieder mit Lava-Granulat abgedeckt. Das Ganze wurde kräftig gewässert. Ich hoffe sehr, dass die derzeit tollen, fast sommerlichen Temperaturen ihr helfen, rasch einzuwurzeln.



Eine interassante Yucca-Art, von der ich immer wieder überrascht bin, wie gut sie unsere feucht-kalten Winter wegsteckt. Trotzdem wird sie, wie meine beiden kleineren Y. rostrata, einen Regenschutz im Winter erhalten.

Wie geht's Euren Y. rostrata?

#35 RE: Yucca Rostrata von Daniel/ Niedersachsen 09.05.2018 22:34

avatar

Hallo Horst,
Viel Glück bei diesem Projekt !
Wir haben auch vor ein paar Tagen eine wurzelnackte Rostrara sowie ein Dasylirion serratifolium in unser neu angelegtes Trockenbeet eingepflanzt. Die Rostrata haben wir letzten Herbst erworben und in unserem Wimterschutzbau bei ca.4 -5 Grad überwintert. Vermutlich war das ein Fehler, da sie bis zur Auspflanzung vor ein paar Tagen noch keine Wurzeln entwickelt hatte. Den Dasylirion haben wir um Ostern bei einem Kurztrip an den Gardasee in einer Gärtnerei erworben und der Topf war komplett durchwurzelt. Wir haben zwar von vielen negativen Erfahrungen in Zusammenhang mit der Auspflanzung gelesen, aber bei dem Preis der Pflanze , wagen wir jetzt einfach mal den Versuch! Werde demnächst an anderer Stelle davon berichten. Hat vielleicht jemand anderes von Euch schon Erfahrungen mit D. Serratifolium?
Glaube mal gelesen zu haben, das du Andreas einen Versuch starten wolltest?
Liebe Grüße Daniel

#36 RE: Yucca Rostrata von Stephan_M 10.05.2018 17:54

avatar

Nabend Freunde,

auch hier fängt es an zu tröpfeln. Ich sitze derweil unter dem Carport und schaue den Hähnen auf dem Drehspieß beim Grillen zu....

Zum Thema:

Mit einer wurzelnackten Rostrata bin ich einmal gescheitert. Keine Ahnung warum. Vielleicht falsches Substrat, nicht ausreichende Temperaturen für eine Bewurzelung, ich weiß es nicht....

Mit einer voll durchwurzelten Rostrata bin ich bislang besser gefahren. Die habe ich einfach in diese Kakteenerde gepflanzt. Und nach einem sehr feuchten und kalten Jahr sieht sie ordentlich aus...

Gruß

Stephan

#37 RE: Yucca Rostrata von Phoenix 10.05.2018 18:39

avatar

Hallo Stephan,

danke für den Tipp mit der Kakteenerde, kann man immer brauchen. Ich habe meine Rostrata letztes Jahr in normale Gartenerde gepflanzt, allerdings mit einen halben Kübel Splitt vermischt, hat den Winter gut überstanden, geschützt mit aussen Schilfmatte und oben eine Glasplatte drüber, die unteren alten Blätter waren etwas verpilzt, aber insgesamt bin ich recht zufrieden die war auch voll durchwurzelt.

Viele Grüße Manne



Jetzt schüttet es, aber der Garten brauchts dringend!

#38 RE: Yucca Rostrata von pheno 16.05.2018 15:19

avatar

Hallo zusammen,
ich bin gerade an der Weinstraße (Pfalz) unterwegs. Hier gibt es, wie in allen Weinanbaugebieten, viele Exoten.
Bei dieser Rostrata ist mir die Kinnlade runter geklappt. Die muss ich Euch zeigen.



Kommt auf den Bildern nicht so rüber aber diese Yucca ist gute 2,5-3 m hoch.

LG Carsten

#39 RE: Yucca Rostrata von Jubi 16.05.2018 16:25

avatar

Spitzen Teil
Da kann man in meiner Gegend bis auf ein paar Ausnahmen vergeblich danach Ausschau halten. In Chemnitz wird eine Rostrata für sage und schreibe 289 Euro angeboten. Und die ist in etwa so groß wie die Gezeigte von Stephan. Ich frag mich nur, wer so was kauft. Einfach nur Wucher.

Gruß Jubi

#40 RE: Yucca Rostrata von Trachy 16.05.2018 18:54

avatar

Zitat von pheno im Beitrag #38
Bei dieser Rostrata ist mir die Kinnlade runter geklappt.

Hallo Carsten,
war die ausgepflanzt oder im Kübel?

#41 RE: Yucca Rostrata von Jubi 16.05.2018 20:42

avatar

Guten Abend
Habe gleich mal die Regenpause genutzt und bin durch den Garten gelaufen um Bilder zu machen. Hier mal meine Rostrata, nach nunmehr 2 Winter in der Freiheit. Sie wurde bisher nur mit einem Vliessack geschützt.

Gruß Jubi

#42 RE: Yucca Rostrata von pheno 16.05.2018 20:50

avatar

Hi @Trachy

Die ist ausgepflanzt.

#43 RE: Yucca Rostrata von unikum 17.05.2018 10:44

Hallo Jubi!
Es geht auch anders.
Yucca Rostrata green für knapp unter 100.- Euro von einem Sammler:
L.G. Werner

#44 RE: Yucca Rostrata von Jubi 17.05.2018 15:57

avatar

Bei den Preis würde ich auch nicht nein sagen.
Gruß Jubi

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen