Seite 1 von 3
#1 Yucca Rostrata von Aramis 03.01.2017 19:24

avatar

Hi zusammen

Hier mal eine Frage an die Yuccaexperten.
Ich habe letztes Jahr eine kleine Rostrata gepflanzt (Bild bei meinen anderen Gartenbildern). Sie steht jetzt im Winter wirklich Knochentrocken. Sollte man eine Rostrata mulchen, unabhängig davon wie trocken sie steht, wenn ja mit welchem Mulch? und, ist es völlig unproblematisch wenn sie so trocken steht, ich meine ihr habt da in euren Gärten sehr feuchte Böden, bei mir gibt es an dem Standort aber nur Steine und Sand, mit ganz wenig staubiger Erde. Sollte ich vielleicht mal in einer Frostfreien Periode ganz wenig giessen?

LG Aramis

#2 RE: Yucca Rostrata von Gerd 03.01.2017 19:48

avatar

je trockener sie im Winter steht um so besser kommt sie durch den Winter,
mulchen brauchst du sie nicht.

#3 RE: Yucca Rostrata von grünerdaumen 03.01.2017 19:56

avatar

Hallo Aramis,

dann hast Du ja die besten Voraussetzungen für Yucca und Co. Je steiniger&sandiger das Substrat umso weniger Probleme mit "nassen" Füssen. Und bitte keinen Mulch bei Yuccas, hält zu feucht und kann Pilzbefall usw. auslösen. Wie Gerd schon schrieb .... nicht wässern.

#4 RE: Yucca Rostrata von Aramis 04.01.2017 10:25

avatar

Ok, danke für eure Tipps, war ein bisschen verunsichert, weil im Netz mal steht, man solle mulchen, dann wieder nicht...
Aber dann ist ja alles klar

LG Aramis

#5 RE: Yucca Rostrata von René 04.01.2017 20:06

avatar

Hallo Aramis

Wichtig ist ,das das Substrat gut wasserdurchlässig ist ,feuchten Boden kann man meist nicht vermeiden
Am wichtigsten ist das der Schopf trocken bleibt ,darum baue ich über meine Rostrata immer wieder ein Dach im Winter von Pktober bis Mai
Allerdings kenne ich einige Leute ,die gar nichts mehr machen und sich den Yuccas selbst überlassen ,mit Erfolg
Wie gesagt ,gut durchlässiges Substrat
Ich denke ,das sie die ersten Winter einen Regenschutz benötigen ,wenn sie über die jahre einmal gut durchwurzelt sind ,sollten sie unsere Winter packen .

#6 RE: Yucca Rostrata von Jubi 04.01.2017 21:44

avatar

Hi Aramis
Meiner habe ich diesen Winter eine Zipfelmütze spendiert. Somit bleibt Schopf und Wurzelballen trocken. Zusätzlich ist sie noch durch das Dach meiner Terrassenüberdachung geschützt. Gehe auch auf Nummer sicher, da es für sie der erste Winter bei mir ist.
Gruß Jubi

#7 RE: Yucca Rostrata von Lutz DD 05.01.2017 21:39

avatar

Hi, meine hat auch einen Regenschutz!



Auf dem Foto noch im Topf habe Sie aber im Frühjahr, genau an dieser Stelle ausgepflanzt. Nur Sand, Splitt und Steine!

Gruß Lutz

#8 RE: Yucca Rostrata von Aramis 05.01.2017 21:57

avatar

Hey Lutz

Toll sieht sie aus, wenn sie schon so gross ist, meine ist leider noch stammlos

LG Aramis

#9 RE: Yucca Rostrata von René 06.01.2017 19:29

avatar

Hallo

Ohne die jährliche Überdachung hätte sie es auch nicht geschafft so schön heran zu wachsen

2011



2016

#10 RE: Yucca Rostrata von Aramis 06.01.2017 19:33

avatar

@Rene
Prachtexemplar

LG Aramis

#11 RE: Yucca Rostrata von René 06.01.2017 19:33

avatar

Bei der Kleineren geht es auch so ,bisher noch nie Probleme gehabt

#12 RE: Yucca Rostrata von Lutz DD 06.01.2017 22:04

avatar

Hallo René,

liegt es an den Lichtverhältnissen oder ist Sie jetzt nicht mehr so schön blau wie 2011?
Ansonsten tolles Teil! Hoffe das Meine auch irgend wann mal so aussieht.

Gruß Lutz

#13 RE: Yucca Rostrata von René 07.01.2017 21:39

avatar

Hallo Lutz

Es liegt sicher an den Lichtverhälnissen ,damals mit Fotoaparat im Frühjahr und zuletzt mit Handy aufgenommen im Herbst
Sie ist immer noch so herrlich blau wie früher

#14 RE: Yucca Rostrata von Jubi 07.01.2017 23:32

avatar

Hi René
Deine sieht schon toll aus, so groß wie sie jetzt ist. Meine hatte einen circa 30 cm großen Stamm, als ich sie voriges Jahr einpflanzte.
Ich hoffe nur, die hat die letzte Nacht bei -16°C unbeschadet überstanden.
Hatte sie nur passiv geschützt.
Gruß Jubi

#15 RE: Yucca Rostrata von René 08.01.2017 22:04

avatar

Hallo Jubi

Vielen Dank
Hast Du sie im Frühjahr 2016 ausgepflanzt ? Bei einem trockenen Stand sollte sie damit klar kommen ,der Passivschutz sollte reichen .Wenn es an die -20 Grad gehen sollte ,musst Du Deine Maßnahmen verschärfen .
Am Boden würde ich vorsichtshalber auch ne Schutzschicht anbringen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen