Seite 2 von 3
#16 RE: Trachycarpus Fortunei Plovdiv und Bulgaria? von Mikkel 16.12.2017 23:22

oh Link vergessen :)

https://translate.googleusercontent.com/...I88qARqnk_TzmoA

Es gibt auch ein paar Bilder der Originalpflanzen.

#17 RE: Trachycarpus Fortunei Plovdiv und Bulgaria von PotatoFritz 17.12.2017 14:45

avatar

ich habe vor 3 Jahren bei dem von Marc eingangs angegebenen Händler eine kleine Bulgaria (ich wollte es mal ausprobieren), eine kleine Sabal minor McCurtain und eine Cerifera gekauft.

Die Qualität und auch die Abwicklung fand/finde ich im Vergleich zu anderen Händlern ziemlich gut.

Wie sich herausstellte war mein Pflanzort mikroklimatisch (rund um einen kleinen Teich und durch einen großen Rhododendron vor Ostwind geschützt) eher bescheiden gewählt. Dort gibt es leider im Winter 2 - 3 Monate lang keine Sonne und der Nordwind weht da kräftig rein. Geschützt hatte ich nur passiv mit Jutesäcken.

Meine Bilanz nach dem letzten Winter? Nachdem die Stelle über Wochen bei bis zu 12 Grad minus (Kahlfrost) durchgefroren war konnte ich bei der Bulgaria den Speer ziehen, die Mc Curtain hat alle Altwedel verloren eine Humi in der Nähe hat ebenfalls alle alten Treibhauswedel verloren, bei einer Princeps konnte ich ebenfalls den Speer ziehen.

Alle Palmen haben in diesem Jahr etwas gebraucht um in die Gänge zu kommen, nach den Startschwierigkeiten sind sie aber deutlich kräftiger geworden. Möglicherweise waren sie für eine Auspflanzaktion noch zu klein und ich glaube auch, dass die zum Teil aufliegenden Jutesäcke eher kontraproduktiv waren.

Fazit: Die sog.Bulgaria hat sich bei mir keinen Deut besser geschlagen als eine Treibhaus Humi oder eine Princeps vom Holländer mit den vielen Namen.

In diesem Jahr habe ich deutlich mehr gemulcht, der Unterwuchs (Schneckenköterich) bildet zudem ein dichtes Polster und wenns hart kommt werden Tonnen drübergestüpt.

#18 RE: Trachycarpus Fortunei Plovdiv und Bulgaria von Mikkel 17.12.2017 18:19

Danke für Deinen Bericht!

#19 RE: Trachycarpus Fortunei Plovdiv und Bulgaria von Flo 18.12.2017 14:46

avatar

Allgemein scheint es in Plovdiv ja gar nicht soo kalt zu werden, jedenfalls nicht regelmässig. Sonst wüchsen dort wohl keine Washingtonia robustas:
Google Streetview

Dort, wo die Trachies stehen, ist es vielleicht kälter, und vielleicht haben die tatsächlich -20 Grad und mehr überlebt, aber da spielt so viel mit.. Mittlerweile müssten die doch hier an jeder Ecke wachsen.

#20 RE: Trachycarpus Fortunei Plovdiv und Bulgaria von Phoenix 18.12.2017 16:07

avatar

Die scheinen mir im Zuge des Neubaus von diesem Restaurant gleich mitgepflanzt worden zu sein, ich habe mal bei Wetteronline geschaut, diesen Januar war das Temp. Minimum -18°C und einige male unter -10°C, glaube nicht, dass die Washis das aushalten. Wäre interessant zu erfahren, ob die heute noch stehen, weil schützen in der Größe???

Viele Grüße Manne

#21 RE: Trachycarpus Fortunei Plovdiv und Bulgaria von Mikkel 18.12.2017 16:44

ja die schützen wohl. irgendwo in dem bulgar. Forum gibt es eine Fotodoku wie selbst meterhohe Palmenalleen eingepackt werden. Auch die Palmen vor der Baumschule werden eingepackt. Evtl. finde ich den link noch mal.

#22 RE: Trachycarpus Fortunei Plovdiv und Bulgaria von Mikkel 18.12.2017 16:46

hier ist der Link
http://www.polarpalm.net/bg/winterpalms.html

#23 RE: Trachycarpus Fortunei Plovdiv und Bulgaria von Phoenix 18.12.2017 17:23

avatar

Ist ja hochinteressant dieser Link, hätte nicht gedacht, das da so ein Aufwand betrieben wird, verdient alle Hochachtung, wenn man nur bei uns schon so weit wäre!!

Viele Grüße Manne

#24 RE: Trachycarpus Fortunei Plovdiv und Bulgaria von Horst Harsum 18.12.2017 18:14

avatar

Hallo @Mikkel,
wenigstens den Englisch-sprachigen Teil kann ich verstehen 😉. Die Bilder sind auf jeden Fall klasse.

Erstaunlich, was alles möglich ist...

#25 RE: Trachycarpus Fortunei Plovdiv und Bulgaria von Olli 18.12.2017 18:43

avatar

Hallo,

hat ja ´was von Ennies Minimalschutz. Weiß jemand, wie kalt es dort wird?

Grüße

Olli

#26 RE: Trachycarpus Fortunei Plovdiv und Bulgaria von KleinerSkink 18.12.2017 19:07

avatar

Weiß zwar nicht wie verlässlich das hier ist, aber die Wetterapp meines Tablet sagt das hier:

#27 RE: Trachycarpus Fortunei Plovdiv und Bulgaria von Stephan_M 18.12.2017 19:45

avatar

Wirklich sehr interessant! Vor allem, weil sehr minimalistisch.

Mich würde echt interessieren, wie lange die Palmen so eingepackt sind. Stromverbrauch scheint ja keine so große Rolle zu spielen.

Wie machen die das in Bulgarien mit der Feuchtigkeitsproblematik unter solchen Folien, "Aufheizung" scheint auch überschätzt zu werden. Fragen über Fragen...

Möchte das mal Jemand in Deutschland ausprobieren?

Grüße

Stephan

#28 RE: Trachycarpus Fortunei Plovdiv und Bulgaria von Nrico 18.12.2017 20:30

avatar

Hey Stephan,

so wie es aussieht, wird oben eine kleine Öffnung gelassen, so das Feuchtigkeit eventuell abziehen kann ...(?)

LG
Enrico

#29 RE: Trachycarpus Fortunei Plovdiv und Bulgaria von Stephan_M 18.12.2017 20:46

avatar

Hi Enrico @Nrico ,

"Kamineffekt" für warme und feuchte Luft und zu viel Wärme könnte schon sein. Oben sieht das aber relativ straff gewickelt aus. Hmmm, aber könnte wirklich so sein. Wenn das so einfach funktioniert bei der Washi, würden bei mir aber einige fest gefügte und angelesene Erkenntnisse ein wenig ins Wanken kommen...

Grüße

Stephan

PS: Wir kommen vom Thema ab, müsste @Olli vielleicht mal verschieben und ein eigenes Thema aufmachen?

#30 RE: Trachycarpus Fortunei Plovdiv und Bulgaria von Nrico 19.12.2017 19:43

avatar

Hey Stephan,

naja, wenn die das dort schon länger so machen, warum nicht. Allerdings scheint die Gegend, trotz zum Teil heftiger Minusgrade nachts, von Dauerfrost weitestgehend verschont zu bleiben ...(?) Aber das regelt ja dann das Heizband oder der Lichtschlauch ... ;)

LG
Enrico

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen